Gendern: Wenn Männer so wie die Frauen wären…


Nun soll also auch das Gendern in den Duden aufgenommen werden. Das Wort „Gendern“ wird von meinem Rechtschreibprogramm noch rot unterringelt. Das bedeutet: Schreibfehler! Aber das wird wohl nicht lange so bleiben.
Statt „Gendern“ sollte man besser „Emanzensprache“ sagen, denn Männer sind nicht so:
Wenn Männer so wie bestimmte Frauen wären, könnten sie ja eigentlich auch herum jammern und finden, sie hätten sprachlich gesehen gar kein eigenes Geschlecht: Wenn nämlich die weibliche Form eines Wortes verwendet wird, wüsste jeder gleich, dass dies auch so gemeint sei. Aber die armen Männer würden mit der Masse in einen Topf geworfen. Wenn beispielsweise von „den Lesern“ die Rede ist, können wie hier bei mir nur die Männer gemeint sein oder auch die Leserinnen mit eingeschlossen sein.
Wenn also jemand Grund gehabt hätte, sich zu beklagen, dann wären es eigentlich die Männer gewesen.
Würde es wohl jemals einem Mann einfallen, von den Frauen zu fordern, dass sie ihre Rede beginnen mit den Worten: „Sehr geehrte Herren und Damen“?
Oder hätte je ein Mann dagegen protestiert, dass bei den Wetterhäuschen immer ein Mann mit Regenschirm schlechtes Wetter anzeigt? Aber die Frauen haben es nicht hingenommen, dass die Tiefs weibliche Namen hatten, so dass man nun nicht mehr recht weiß, ob im Wetterbericht von einem Hoch oder Tief die Rede ist. Oder hat ein Mann je die Abschaffung des Wortes „Muttersprache“ gefordert, so wie „Vaterland“ inzwischen durch „Heimat“ ersetzt wird?
Da kann man doch wirklich behaupten, dass die Männer das tolerantere Geschlecht sind.
Wenn die Frauen sich durchsetzen, wird wohl demnächst auch der Liebe Gott gegendert werden und durch „das Gott“ (so Ministerin a. D. Schröder) ersetzt. „Fortschrittliche“ Frauen finden allerdings sowieso, Gott müsse eine Frau sein und sagen:
„Als Gott den Mann schuf, übte sie nur.

Was lernen wir daraus? Der Mainstream beschäftigt uns  mit Problemen, die keine sind, um von den wirklichen abzulenken.

2 Kommentare zu „Gendern: Wenn Männer so wie die Frauen wären…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.