Archiv der Kategorie: Uncategorized

Spartemperatur 19°: Frauen und Männer über einen Kamm scheren?

Bei der Forderung nach einer Raumtemperatur von 19° scheint der Regierung entgangen zu sein, dass Frauen und Männer ein völlig unterschiedliches Temperaturempfinden haben: Frauen frieren leichter, besonders wenn sie schlank sind. Da werden sich bald die frierenden Frauen aus ihren Büros melden und eigene Frauenzimmer fordern.
Oben sehen Sie die Wohlfühltemperatur meiner Frau, die wir wohl heute erreichen, wenn die Sonne in die  voll verglaste Südfront meines Energiesparhauses scheint:

(Wenn es meiner Frau zu kalt war, pflegte sie immer zu sagen, sie wolle nach ihrem Tod lieber in die Hölle, weil es dort schön warm sei. Nun ist sie gerade gestorben und ich hoffe doch, dass ihr Wunsch nicht in Erfüllung gegangen ist,)
Auch Alte frieren leichter als Junge. Ich erinnere mich an meine Jugend, als ich viel auf Bauernhöfen unterwegs war: Da saßen Oma oder Opa auf der Ofenbank.
Auch ich fand es gerade ungemütlich, als ich in den vergangenen Tagen nur 20° im Haus hatte, die mir mein Wassertank der Solaranlage so spendierte, ohne dass ich ihn als Heizung verwendete:

Das schäbige Gesicht unseres Staates

Gerade kommt in den Nachrichten eine unglaubliche Meldung: Viele Pflegekräfte haben die vom damaligen Gesundheitsminister Spahn versprochene Corona-Prämie für ihre harte Arbeit nicht erhalten. Ist unser Staat so weit herunter gekommen, dass er unfähig ist, versprochenes Geld auszuzahlen?
Immerhin können die Pflegekräfte hoffen, dass es ihnen nicht so ergeht wie den Angehörigen der Opfer des Olympia-Attentats von 1972, die erst jetzt nach 50 Jahren  eine Entschädigung für ein ganz offensichtliches Versagen des Staates erhalten.

Die großzügigen Versprechungen des Staates sind heutzutage nicht mehr viel wert: Wir sahen dies bei der Verpflichtung Deutschlands, 2 % des Bruttosozialprodukts für die Verteidigung auszugeben. Noch schlimmer war es, als Haiti von einem Erdbeben verwüstet wurde: Da übertrafen sich die Staaten mit Hilfszusagen, aber nur ein kleiner Teil der zugesagten Gelder wurde wirklich bezahlt.

Zitat zum Tag: Erst kommt das Fressen…

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

 

„Erst kommt das Fressen, dann die Moral“, sagte Brecht. Heute müsste man ergänzen: „… dann kommt die Demokratie.“
(H. Pöll)

Weg mit der FDP!

Brauchen wir eigentlich noch die FDP? Sie lebt davon, dass sie die Freiheit auf ihre Fahnen geschrieben hat. Aber was ist das für eine Freiheit, für die sie kämpft? Da ist in erster Linie das Tempo 130, das ihr ein Dorn im Auge ist. Aber lohnt sich das, wo doch sowieso weite Teile der Autobahn Geschwindigkeitsbeschränkungen aufweisen? Und müssen wir wirklich die einzigen in Europa sein, die auf ein paar Kilometern rasen dürfen? Im Grunde genommen geht es der FDP wohl auch eher um ihre Klientel, die Autoindustrie, die an schnelleren, also teureren Autos mehr verdient. 

Bei noch einem Thema pocht die FDP auf Liberalität, auch wenn dies Unsinn ist: Der Justizminister (FDP) bremst bei der Maskenpflicht. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erklärte in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, die »wissenschaftliche Evidenz zum Sinn von Maskenpflicht und Impfen« sei »erdrückend«. Aber das interessiert die FDP offenbar nicht.

Dass die FDP weniger eine Partei als eine Lobby der Reichen ist, sehen wir immer wieder. Denken Sie nur an die Senkung der Mehrwertsteuer für die Gastronomie. Auch jetzt sehen wir es wieder bei der Steuerermäßigung für Treibstoff. Das Ganze war sowieso ein Schlag ins Wasser. Aber am meisten profitieren davon die Reichen, die mit ihren größeren Autos mehr Benzin brauchen, also mehr von der Steuerermäßigung haben.
Richtig wäre es gewesen, wenn man das Geld genommen hätte und für die Erhöhung der Pendlerpauschale eingesetzt hätte. Dann wäre es denjenigen zugute gekommen, die es am dringendsten gebraucht hätten. Das wäre gerecht gewesen, aber so etwas ist mit der FDP nicht zu machen. 
Vermögenssteuer. Erbschaftssteuer, Lastenausgleich… all das ist Gift für die FDP.

Und so wird es also weiter gehen in Deutschland wie bisher: Die Reichen werden Immer reicher und die Armen werden immer ärmer und immer mehr. Viele, die sich zum Mittelstand zählten, rutschen ab.

 

Zitat zum Thema Politik

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.
Das neu aufgekommene Modewort „Narrativ“ leitet sich vom lateinischen „narrare“ (erzählen) ab und bringt zum Ausdruck, dass dir heute viel erzählt wird, aber weniger die Wahrheit gesagt wird. (H. Pöll)

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Leute, die sich damit brüsten, viele Freunde zu haben, wollen meist darüber hinweg täuschen, dass sie nur Bekannte, aber keinen einzigen wirklichen Freund haben.
(H. Pöll)

Neue Viren: Das Ende der Menschheit?

Ist das Impfen bald nutzlos? Immer neue Varianten des Omikron-Virus fallen über uns her. Jetzt ist es die rasant ansteigende Omikron-Untervariante BA.5, die uns den Sommer versauen wird. Und das Virus verwandelt sich so schnell, dass die Impfstoff-Hersteller nicht Schritt halten können. Das Virus ist zwar hoch ansteckend, aber anscheinend nicht so gefährlich.
Was ich vermisse, ist ein Vergleich mit der normalen Grippe von früher. Gegen die haben sich die sehr viele auch nicht impfen lassen.

Nun kommen noch die Affenpocken hinzu, von denen man erst annahm, sie könnte nur bei sehr intensiven Körperkontakten übertragen werden können. Irrtum! Sie breitet sich auch gerade immer mehr aus.

Mein Vater pflegte zu sagen: „Das Schicksal winkt dreimal mit dem Zaunpfahl, dann schlägt es zu.“ Das scheint die Weltgesundheitsorganisation auch inzwischen begriffen zu haben, denn sie sagt, der Klimawandel und andere Umweltfaktoren würden den Ausbruch immer ansteckenderer Krankheiten begünstigen. Und wer sagt denn, dass diese Krankheiten nicht auch immer gefährlicher werden können? Der Wissenschaftler Hawkins hat ja schon früher das baldige Ende der Menschheit prophezeit:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/05/29/und-wann-stirbt-der-mensch/
Vielleicht kommt das Ende ja schneller und anders als er gedacht hat: über ein Virus.

Gesundheit: Zündstoff in der „Rentner-Bravo“ (Apotheken Umschau)

In der neuesten Apotheken Umschau liest man Erkenntnisse von hoher Brisanz:

Bisher glaubte ich, dass sich Plastik nach einer gewissen Zeit abbaut. Aber auf S. 59 heißt es: „Plastik verschwindet nie.“ Es löst sich nur in kleinste Teilchen auf. die allgegenwärtig sind, sogar in der Luft.
Was man immer schon wusste, wiederholt die AU, nämlich dass Plastik die Fortpflanzungsfähigkeit der Meeresbewohner beeinträchtigt. Meine Theorie ist die, dass dies auch eine der Ursache der Entmannung der Männer sein könnte (neben der sonstigen Chemie im Essen).
Und schließlich erfahren wir in der AU, dass wir Plastik einatmen. Was es da auf die Dauer mit den Menschen anstellt, weiß man nicht. Vielleicht müssen wir unsere FFP2-Masken aufheben, um kein Asthma wegen der eingeatmeten Plastikteile zu bekommen.

Weiter lesen wir in der AU, dass Medikamente im Klärprozess nicht vollständig abgebaut werden. 37 verschiedene Wirkstoffe wurden im Trinkwasser nachgewiesen, allerdings nur in minimalen Mengen. Wer sagt aber, dass nicht auch diese schädigen können? Laut Ärzteblatt glauben 83 % der Menschen an die Homöopathie, also daran, dass minimale Dosen eines Stoffes heilen können. Müsste man dann im Umkehrschluss nicht annehmen, dass auch minimale Dosen Schäden anrichten können?

Wussten Sie übrigens, dass man Plastikpartikel auch im menschlichen Gehirn gefunden hat? Werden wir dadurch erwiesenermaßen immer dümmer?
Was mir zu denken gibt: Fische, die in der schadstoffbelasteten Themse oder an Kläranlagenausflüssen leben, wechseln ihr Geschlecht. Könnte es demnach nicht sein, dass die chemischen Zusätze in den Nahrungsmitteln von Einfluss auf das Geschlecht des Menschen sind?

 

 

Kann mir jemand das erklären?


In jedem deutschen Ort gibt es Denkmäler für die Gefallenen aus den beiden Kriegen.

Eines der wichtigsten Kampfmittel im Krieg ist die Lüge. Und daher wird in den russischen Medien ein völlig anderes Bild über den Krieg in der Ukraine verbreitet als in den westlichen. Diese sind in Russland wie übrigens auch in China abgeschaltet. Wie kann das sein?
Ich dachte immer, dass die Satelliten jedes Programm aus dem Weltall überall hin senden können, aber das ist offenbar nicht der Fall. Oder wird das mit Störsendern verhindert?

Es kann doch nicht sein, dass in der heutigen Zeit westliche Sender die Menschen im Osten schlechter erreichen, als „Feindsender“ zur Zeit der Dritten Reichs nach Deutschland senden konnten. Damals war das Abhören von Feindsendern übrigens strengstens verboten. Die Gestapo kontrollierte das mit Horchgeräten. Wer sich nicht daran hielt, kam ins KZ.
Man durfte damals nur mit dem „Volksempfänger“ Radio hören, mit dem man nur die Nazi-Sender empfangen konnte. Aber manche hatten noch ihr altes Radio behalten und hörten unter der Bettdecke heimlich ausländische Sender, die ein deutsches Programm boten.
Es müsste doch möglich sein, die Russen und Chinesen über einen Satellitensender mit einem für sie produzierten Programm über das zu informieren, was die Menschen dort wissen sollten.

Jesus ist anders (Gedanken zum Sonntag)

Zu den merkwürdigsten Erscheinungen des Christentums gehört es, dass kaum jemand die Bibel von vorn bis hinten gelesen hat. Was lesen die Leute nicht alles, aber ausgerechnet nicht das Buch, das für sie das Buch aller Bücher sein müsste. So gewinnen sie von Jesus ein Bild, das ihnen die Kirche in den Predigten vorsetzt, aber sie hören kaum etwas von dem anderen Jesus, der es für richtig hält, Frau und Kinder zu verlassen (ja sogar zu hassen) und den gesamten Besitz aufzugeben:

Petrus aber sprach: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt.
Er aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, der Haus oder Frau oder Brüder oder Eltern oder Kinder verlassen hat um des Reiches Gottes willen, der nicht Vielfältiges empfangen wird in dieser Zeit und in dem kommenden Zeitalter ewiges Leben.
Lukas 18,28-30

So also kann jeder von euch, der nicht auf seinen ganzen Besitz verzichtet, nicht mein Jünger sein» (Lk 14,33).“

 Lk 14, 26: „Wenn jemand zu mir kommt und hasst nicht seinen Vater, Mutter, Frau, Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann nicht mein Jünger sein.

Und wer behauptet, das Christentum sei eine friedliche Religion, muss vergessen, dass die Kirche im 2. Weltkrieg die Waffen gesegnet hat und Hitler als die von Gott gewollte Obrigkeit angesehen hat, was sich nun in der russisch-orthodoxen Kirche im Ukrainekrieg wiederholt. Selbst die Bibel ist voll von Gräueltaten:
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/12/ganz-einfach-missratene-kinder-steinigen/
https://autorenseite.wordpress.com/2019/01/13/zum-sonntag-bibel-als-wahres-wort-gottes/