Archiv der Kategorie: Internet

WordPress: Hier stimmt was nicht


Gestern schrieb ich hier: Irgendwas stimmt hier nicht: Wenn ich auf „Gerade angesagt“ und dort auf „zuletzt“ klicke, erscheinen immer dieselben Blogs. Und ich habe einen merkwürdigen Einbruch bei meinen Besucherzahlen. Was ist hier los?
Heute ist es immer noch dasselbe. Ist das nur bei mir so, weil mich WordPress schon öfter auf „trashed“ geschaltet hat?

Zensur bei WordPress? Ich fordere Aufklärung!

 

Eigentlich dachte ich, dass ich hier bei WordPress gut aufgehoben bin. Ich bin ein „gebranntes Kind“, denn meine gut gehenden Seiten bei Multimania und später bei Blog.de endeten abrupt, weil die Unternehmen aufhörten, was ich deshalb nicht verstand, weil gerade Blog.de gut lief und doch ohne weiteres von einem anderen Unternehmen hätte übernommen werden können.
So bin ich bei WordPress gelandet, weil ich sicher war, dass ich hier nicht ebenfalls irgendwann am Ende sein würde.

Eine Zeit lang lief hier alles gut, wie ich glaubte, bis mal etwas tat, was ich normalerweise nicht machte: Ich schaute mir den Link dieser Seite genauer an:

https://autorenseite.wordpress.com/2022/03/08/__trashed-13/

Und da wunderte ich mich über das Wort „trashed“. Das bedeutete, dass ich zwar diese Seite anschauen konnte, aber sie konnte von anderen nicht aufgerufen werden. Ich habe also 13 Seiten produziert, die WordPress nicht veröffentlicht hat. Das Üble ist, dass man mir das nicht mitgeteilt hat, so dass ich glaubte, alles liefe wie immer. Dann habe ich die anderen 12 Seiten ansehen wollen, die ebenfalls „trashed“ waren. Darauf erschien jeweils die Meldung: „404. Seite nicht gefunden“.

Ist das hier noch schlimmer als bei Putin? Da weiß man jedenfalls, was man nicht veröffentlichen darf.
Ich verlange nun Auskunft von WordPress, was an meinen Seiten beanstandet wird. Ist es das Bild einer Suffragette, das ich ironischerweise in de Beitrag eingesetzt habe oder was sonst? Und warum wird mir nicht mitgeteilt, dass die Seite nicht veröffentlicht wird?

 

Neuen Firefox downloaden oder updaten?

Ich benutze den Firefox und bin mit ihm sehr zufrieden. Ich habe eingestellt, dass er sich automatisch updated.
Nun erscheint allerdings von Zeit zu Zeit die Meldung, dass mein Browser veraltet sei und die neue Version zum Download angeklickt werden kann. Das habe ich auch immer brav gemacht, weil ich dachte, dass der Firefox von Grund auf erneuert werden müsste. Das hatte den Nachteil, dass all meine Einstellungen und Anwendungen verloren gingen, bzw. in einen Ordner ausgelagert wurden, von dem aus mir eine Wiederherstellung zu kompliziert war. Also musste ich das Rechtschreibprogramm, den epub-Reader, das Übersetzungsprogramm usw. neu installieren. Das war umständlich.
Nun bin darauf gekommen, dass mein Eifer völlig überflüssig war: Ich habe dieses Mal die bereit gestellte neue Version nicht angeklickt, sondern mit der veralteten Version weiter gearbeitet – und siehe da: Sie hat sich anscheinend von selbst upgedated.
Die Aufforderung den neuen Firefox herunter zu laden, stammt offenbar von Web.de und war völlig überflüssig. Sie hat mir nur überflüssige Arbeit eingebrockt.

Zensur bei WordPress: Warum bezeichnet ihr meine Seite als „trashed“?

Da bin ich von den Socken:  Ich habe einen  Blockbeitrag zum Frauentag geschrieben:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/03/08/__trashed-13/
Der Beitrag wurde im Permalink nicht wie üblich bezeichnet, sondern als „trashed“, also für den Müll.
Normalerweise müsste der Link so lauten:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/03/09/heute-ist-der-internationale-frauentag.
Ich verlange Aufklärung! Sind da extreme Feministinnen am Werk, die missliebige Beiträge  als „Trash“ abqualifizieren? Wieso?
Gefällt euch der Text nicht oder das Bild aus den Anfängen der Frauenbewegung?
Was ist los? Ich finde das Ganze sehr, sehr schlimm. Wieder verschwindet ein Stück der freien Meinungsäußerung an einer Stelle, wo man es nicht erwartet.

Schalten Sie sofort Ihren PC aus!

Gerade lese ich in der Apotheken Umschau folgenden Rat des Psychiaters Manfred Spitzer:

„Meiden Sie die digitalen Medien! Sie machen, wie vielfach gezeigt wurde, dick, dumm, aggressiv, einsam, krank und unglücklich.“

Wollen sie das? Aber diese Blog-Seite ist garantiert frei von solchen Nebenwirkungen.

Wer ist der Hacker P4x, der das Internet lahmlegt ?

Zu  den Personen, die ich bewundere, zählen die Hacker. Ein besonders genialer soll sogar wegen seiner Tätigkeit ermordet worden sein, wie der Chaos Computer Club meint.
https://www.computerwoche.de/a/hacker-tron-ccc-glaubt-nicht-an-selbstmord,527697

Hacker werden immer mehr zum Problem. Die einen spionieren, die anderen stören das Internet und legen sogar Netzwerke lahm, für deren Freigabe sie sich bezahlen lassen.
Hinter vielen Hackerangriffen sollen Russland oder die Chinesen stecken, die das natürlich bestreiten. Aber wie will man feststellen, ob sich der Staat oder eine einzelne Person hinter dem Angriff verbergen? Deswegen kann man nur schlecht etwas dagegen tun und nur hoffen, dass sich das Ganze in Grenzen hält.

Gerade lesen wir so ein Beispiel. Da soll der private Hacker P4x Rache an Nordkorea nehmen und dort das Internet lahm legen:
https://web.de/magazine/politik/hacker-legt-nordkoreas-internet-lahm-massive-probleme-wochen-36576474
Kann es aber nicht doch sein, dass der amerikanische Geheimdienst hinter der Aktion steckt und über P4x seine Hände in Unschuld wäscht?
Ist es eigentlich strafbar, in fremden Staaten Netze zu hacken?

Respekt, Donald Trump! Der Mann ist gescheiter als wir

Weil Trump aus verschiedenen sozialen Medien verbannt wurde, gründet er selbst nun seine eigene Plattform. Respekt!
Warum aber haben wir Deutschen es nicht fertig gebracht, unsere eigenen sozialen Medien zu gründen? Als sich Facebook & Co bei uns etablierten, habe ich hier gewarnt: Es darf doch nicht sein, dass wir all unsere Daten den Amis ausliefern. Ich habe damals vorgeschlagen, dass sich die Regierung mit den Fernsehsendern und Printmedien zusammen tut und einen deutschen Gegenpol gründet. Aber das haben wir verschlafen und nun ist es wohl zu spät. Schade! Wir hätten halt einen Trump gebraucht.
Wie gefährlich es ist, dass wir uns Facebook & Co ausgeliefert haben, sieht man daran, dass diese Unternehmen nun die Meinungsbildung beeinflussen können. Sie entscheiden, was veröffentlicht wird und was nicht. Sie sind nun ganz klar eine Gefahr für die  Demokratie. Und wenn Sie mir das nicht glauben, dann vielleicht einer Nobelpreisträgerin:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/10/26/die-grossen-meinungsmanipulierer-gefahr-fuer-die-demokratie/

Design wichtiger als praktisch


Wenn ich mir so anschaue, wie sich die PCs und Fernseher verändert haben, dann stelle ich fest, dass das Design wichtiger ist als die bequeme Bedienbarkeit.
Schrecklich war das Design oben im Bild, aber insoweit herrschte eine Diktatur: Fernseher und PCs hatten eben so auszusehen. Ich fand das Klavierlackschwarz als hässlich und traurig. Nun haben PCs und Fernseher meist schmale silberne Rahmen und beide Geräte müssen unbedingt schlank aussehen. Das geht auf Kosten der Handhabung:
Früher waren die Bedienelemente unten vorn im Rahmen: Beim Fernseher waren Ein- Und Ausschalter, Tonvolumen- und Sendereinstellungen sowie Kopfhörerbuchse vorn. Nun sind sie versteckt hinten. Meine Kopfhörerbuchse ist hinten. so dass ich den Fernseher jedes Mal umdrehen muss, um heran zu kommen.
Beim PC waren die USB-Buchsen früher seitlich angebracht, nun aber hinten. Auch den PC muss ich umdrehen, wenn ich einen Stick einstecken will.
Hier hat sich offenbar ein frauliches Denken durchgesetzt: Leiden für die Schönheit.

Da hätte ich doch eine Idee: Man sollte die Elemente, die man öfter braucht, von hinten nach vorne unten klappen können, damit man sie leichter bedienen kann: Für mich gälte das für die Kopfhörerbuchse und einen USB-Stecker.