Schlagwort-Archive: Zulassungsstelle

Bürokratie-Wahnsinn

001~1

Wenn man auf der Cebit sieht, was heutzutage alles möglich ist, dann wundert man sich über die Rückständigkeit der Behörden, deren schlechte Vernetzung auch gerade wieder im Fall Amri offenbar wurde.
So wundert es es mich als Normalbürger nicht, dass es beim schlichten Behördenwesen gewaltig hapert. Ich bin gerade umgezogen und habe mich als braver Bürger umgemeldet. Das kann man nicht übers Internet machen. Warum eigentlich nicht?
Natürlich habe ich auch mein Auto ummelden müssen und einen Vormittag bei der Zulassungsbehörde verbracht. Wieso eigentlich? Warum kann nicht das Meldeamt selbst die Anschriftänderung im Kfz-Schein eintragen und die die Zulassungsbehörde darüber verständigen, dass ich umgezogen bin? Anzunehmen ist, dass die meisten ihr Auto nicht ummelden, denn das kostet 17,20 Euro und ein Bußgeld für den unwahrscheinlichen Fall, dass man erwischt wird, beträgt nur 30 Euro. Eine Ummeldung lohnt sich also nur, wenn man dadurch in eine niedrigere Schadensklasse bei der KFZ-Versicherung kommt.

Ähnlich überflüssige Arbeit gibt es beim Finanzamt: Ich muss jedes Jahr eine Steuerklärung abgeben, obwohl das Amt die Höhe meiner Pension sowieso mit einem elektronischen Schlüssel abruft und meine Krankenkasse meine Beiträge direkt beim Finanzamt meldet. Damit wäre meine Steuererklärung im wesentlichen fertig. Das Finanzamt könnte mich also von der Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung befreien und mir schreiben, welche Daten es bereits erhoben hat. Dann könnte die Behörde noch fragen, ob ich zusätzliche Einkünfte habe oder Werbungskosten und Sonderausgaben geltend machen will. Ich bräuchte also bei diesem vereinfachten Verfahren nur 4 Quittungen vorlegen – fertig.
Man sollte mal ausrechnen wie viel Arbeitszeit die Bürger bei der Zulassungsstelle und beim Finanzamt vergeuden. Vielleicht rüttelt das die Politiker auf, wenn nicht, sollten sie sich fragen, weshalb wir in der Welt als Bürokraten verhöhnt werden:

Heaven is

where the Police are British, the cooks Spanish, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.

Hell is

where the cooks are British, the mechanics Spanish, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.