Schlagwort-Archive: WP

Hurra, ich habe meinen Classic-Editor zurück

Der Gutenberg-Editor ist eine schreckliche Neuerung bei WP: Für den Normalverbraucher genügt der Classic-Editor völlig. Daher wollte ich ihn gerne zurück haben. Aber im ganzen Internet habe ich nichts darüber gefunden, wie man kostenfrei zum Classic-Editor kommt. Es gibt zwar ein kostenloses Plugin, aber bei WP.-com müsste man in den teuren Business-Tarif gehen, um es installieren zu können. Eine schöne Kostenlosigkeit ist das! So wichtig ist der Classic- Editor nun auch wieder nicht, dass man dafür viel Geld bezahlen würde. Im Support bin ich nun fündig geworden, wie man mit einem Klick zum Classic-Editor zurück kehren kann.
Der Gutenberg Editor soll die Zukunft bei WP sein, aber die sieht traurig aus, denn es hapert hinten und vorne:
> Die Einstellung der Textfarbe funktioniert bei mir nicht.
> Es werden keine Schlagwörter vorgeschlagen, die man nur anklicken muss.
> Wenn man unsicher ist, welches Bild aus der Mediathek man nehmen soll, kann man beim Classic-Editor einfach weiter scrollen, beim Gutenberg muss man wieder ganz von vorne anfangen, was bei einer großen Mediathek zeitaufwändig ist,
> Der Gutenberg-Editor läuft viel langsamer.
Ach, Sie wissen’s ja selbst.

ja da wird schnaps gesoffen und ein lied gepfoffen,

Kann das sein? Bei WP finde ich unter Top-Suchen die obige Schlagzeile. Das darf doch nicht wahr sein, dass die meisten Besucher meiner Seiten mit so einer Suchanfrage bei mir landen. Wer sucht denn so was? Und dann gleich eine ganze Zeile aus einem Lied.
Auf meiner Blogseite gibt es so viel Populäreres zu lesen, z. B meinen Topbeitrag der letzten Tage:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/03/08/zum-frauentag-ein-frauenschicksal/
Also, liebe WP-Leute, da muss der Wurm drin sein.

Meine Topbeiträge: Altersweisheiten und Beischlaf-Einverständnis-Formular

WP liefert mir ja immer freundlicherweise eine Übersicht über meine meistgelesenen Beiträge und da bin ich manchmal überrascht (bzw. geflasht), was da angezeigt wird:

Normal ist ja vielleicht noch, dass meine schon etwas älteren Altersweisheiten, aus denen ich zur Zeit zitiere, immer noch häufig angeklickt werden.

Wer hätte aber gedacht, das auch mein älteres Beischlaf-Einverständnis-Formular immer noch so oft herunter geladen wird?
Wissen Sie, dass dieses Formular ein Muss für alle Männer ist?

 

WP: Top-Suchen verstehe ich nicht. Wer kann mir das erklären?

Also bisher dachte ich, dass auf dem Dashboard unter Top-Suchen die Begriffe aufgeführt sind, die allgemein bei WP am meisten zur Suche verwandt werden. Nun las ich aber irgendwo, dass dies die Keywords sein sollen, die meine Besucher auf meine Seite gelockt haben sollen. Bisher habe ich den Top-Suchen keine Bedeutung beigemessen, bis ich gerade dort die Begriffe „Fick, Mutter“ las.
Um Gottes Willen! Mit diesen Worten sollen die meisten Besucher meine Seite gefunden haben? Das konnte doch nicht sein. Das Wort“Ficken“ gehört ja gar nicht zu meinem Wortschatz. Aber dann habe ich auf meiner Seite mit diesen beiden Wörtern gegoogelt und habe tatsächlich 3 Blogs gefunden, in denen diese beiden Worte vorkamen.
Aber trotzdem ist es für mich kaum nachvollziehbar, dass die Leute wegen dieser Seiten meine Blogseite angeklickt haben.
Getröstet hat mich, was an zweiter Stelle unter Top-Suchen auf dem Dashboard erschien:
„liedtext -unscheinbar und schnell hat sich die neue zeit angebahnt“. Das konnte ich mit Sicherheit nicht geschrieben haben. Und so brachte das Googeln auf meiner Seite auch kein Ergebnis. Dann habe ich im Internet gegoogelt: Auch da Fehlanzeige.

Kann mir nun jemand bitte erklären, was es mit den Top-Suchen auf sich hat?

Meine Top Beiträge bei WP

Da wundere ich mich, wenn mir WP immer mitteilt, was am meisten gelesen wird. Offenbar wird auf einmal ein alter Beitrag von einem Besucher wieder entdeckt und dann weiter empfohlen wie dieser:
https://autorenseite.wordpress.com/2015/11/06/das-herodes-prinzip/

Oder es wird ein Beitrag als besonders interessant befunden:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/07/21/politik-das-gefaehrliche-gift-der-gewoehnung/

Vielleicht hält man mich auch für einen guten Ratgeber? Denn immer noch werden meine Altersweisheiten viel gelesen:
https://autorenseite.wordpress.com/altersweisheiten/

Übrigens: In meiner Fundgrube oder auf meiner Homepage findet jeder etwas:
https://autorenseite.wordpress.com/fundgrube/
https://autorenseite.wordpress.com/home/

WP: Kann mir jemand das erklären?


Es gibt hier einige dem Thema nach interessante Seiten, auf denen man allerdings immer nur Links findet. Nun mag es vielleicht manchmal angebracht sein, in einem Blogbeitrag nur auf eine andere Seite zu verweisen, aber wenn so etwas zum System gemacht wird, frage ich mich nach dem Sinn. Will man damit der Seite, auf die verwiesen wird, eine bessere Platzierung bei Google verschaffen? Geht das so überhaupt? Oder was ist der Sinn von solchen Verweisungen? Kann mir jemand das erklären?
Ich ärgere mich jedenfalls über solche Praktiken und klicke diese Links nicht an.

Gutenberg: Ich bin zu blöd für WP

Ich weiß nicht, welcher Teufel mich geritten hat, als ich beim Schreiben angeklickt habe, dass ich den neuen Editor ausprobieren will.
Und da komme ich schon zum ersten Fehler, den WP macht: Statt eine Probeversion zu installieren, wird der klassische Editor ersetzt.
Der neue Gutenberg Editor ist völlig unübersichtlich und bringt für normale Schreiberlinge wie mich keinen Vorteil. Im Gegenteil kann dieser Editor nicht einmal Word-Texte korrekt wiedergeben: Er vernichtet reihenweise die Abstände zwischen den Worten. Formatierungen übernimmt er im Gegensatz zum klassischen Editor auch nicht.

Nun dachte ich mir, es müsse doch ganz einfach sein, das Gutenberg-Programm zu löschen. Das sollte zum Beispiel über Deinstallierungsfunktion im Dashbord unter Gutenberg möglich sein. Die gibt es leider nicht. Im Internet lese ich, man könne Gutenberg ganz einfach über ein Plugin deinstallieren. Das ist mir auch nicht geglückt, wahrscheinlich, weil in WordPress.com installiert habe und dort die Plugins anscheinend nicht funktionieren. Oder bin ich zu blöde?

Jetzt bin ich nach einer Stunde Herumprobieren ratlos und kann Sie nur warnen.

Aber nun weiß ich doch dank des Kommentars von Ostseemaus, wie’s geht:
Man schreibt einen Titel mit dem Gutenberg Editor und speichert ihn. Dann sucht man ihn im Dashbord unter „Beiträge“. Dort hat man dann die Möglichkeit, ihn um klassischen Editor aufzurufen und dort weiter zu bearbeiten.

Nun hat sich das Problem von selbst gelöst: Nachdem ich einige Zeit nach dem letzten Absatz verfahren bin, kommt nun wieder automatisch der alte Editor.

WP: Merkwürdige Besucherzahlen

Wie WP die Besucher zählt, ist mir völlig rätselhaft:
Gestern hatte ich angeblich 55 Besucher, aber als aktivste Seite von gestern wurde mir diese alte Seite mit sage und schreibe einem Besucher angezeigt:
https://autorenseite.wordpress.com/2017/12/20/der-arme-privatpatient/
In der Wochenstatistik ist seltsamerweise diese 2 Jahre alte Seite mit 45 Besuchern besonders aktiv;
https://autorenseite.wordpress.com/frauen/nachdenken-ueber-die-frauen/
Das stimmt doch alles nicht zusammen.

WP: Könnt Ihr mir das erklären?

Manchmal erlebt man hier bei WP Unerklärliches. Da schreibe ich Euch einen – wie ich meine – interessanten Artikel über Umbrüche in Deutschland (siehe unten), und was lest Ihr? „Nachdenken über Frauen„!
Ich gebe zu: Frauen sind durchaus interessanter als Umbrüche in Deutschland, wenn das auch von manchen etwas überschätzt wird.  Aber mein Artikel über die Frauen ist schon 2 Jahre alt. Wie kommt es, dass nun auf einmal so viele Besucher unbedingt wissen wollen, was ich über Frauen denke, wo ich doch ein bekennder Frauennichtversteher bin? Vielleicht kann mir ja jemand das erklären.