Schlagwort-Archive: Wald

Schlimm sieht’s aus in unseren Wäldern

Über dieses Thema habe ich ja schon berichtet: Schlimm sieht’s aus in unseren Wäldern

Und jetzt, wo das Pfingstfest naht, ist man in Inzell noch nicht einmal dazu gekommen, die beliebtesten Wanderwege frei zu bekommen:

So sieht ein beliebter Zugang zu den Almen aus: gesperrt.
Und am Inzeller Kienberg sind turnerische Fähigkeiten gefragt – kein Weg für Normaltouristen.

Und schauen Sie auch hier;
https://www.pnp.de/lokales/berchtesgadener_land/3291026_Gefahr-an-beiden-Hausbergen.html

Schlimm sieht’s aus in unseren Wäldern

So sieht der Anstieg zu einem beliebten Ausflugsberg von Inzell aus.  Der Kurort ist immer noch nicht dazu gekommen, hier aufräumen zu lassen. Zuständig wäre das Forstamt, aber das setzt die Prioritäten anders. Fleißig sind die Leute jedenfalls, denn hier und am Teisenberg hört man die Motorsägen bei der Arbeit.

 

Aber der Kampf gegen die Schädlinge scheint schon verloren zu sein:

Die Fichten sind wohl nicht mehr zu retten:
https://www.heimatzeitung.de/startseite/aufmacher/3328885_Borkenkaefer-Experte-befuerchtet-Anfang-vom-Ende-der-Fichte.html

Katastrophe im Wald – Meine gestrige Wanderung

Gestern wollte ich auf den Teisenberg gehen. Irgendwann habe ich aber doch aufgegeben. Ich hatte schon erwartet, dass es dort Waldschäden geben würde, wie ich es schon auf anderen Bergen erlebt hatte:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/04/15/schlimme-waldschaeden-durch-schneebruch/
Aber dass es so schlimm werden würde, hätte ich nicht gedacht: Mal steigt man über umgefallene Bäume:

Mal muss man unten durch kriechen:

Und so sieht es neben dem Weg aus:

Wie soll man das alles jemals aufarbeiten an den steilen Hängen? Da muss man wohl dem Borkenkäfer das Feld überlassen.

Schlimme Waldschäden durch Schneebruch


Wenn man zur Zeit auf die Berge wandert, sieht man überall schlimme Schäden durch Schneebruch. Sogar kerngesunde große Bäume am Toten Mann hat es erwischt.
Und hier der Anstieg zum Inzeller Kienbergl:Große Lücken im einst so dichten Wald! Und umgestürzte Bäume versperren überall den Weg. Da wird der Anstieg schwierig.

Auch am Predigtstuhl und Hochstaufen sieht es ähnlich aus:
https://www.pnp.de/lokales/berchtesgadener_land/3291026_Gefahr-an-beiden-Hausbergen.html