Schlagwort-Archive: Verkehr

Ist Bahnfahren gar nicht umweltfreundlich?

 

Wir leben in einer Welt, in der uns der Überblick verloren gegangen ist. Ein Beispiel ist die Verkehrspolitik. Da meinen wir, genau zu wissen, was gut für die Umwelt ist und was nicht. Nicht wenige nehmen die Umstände einer Bahnfahrt im Vergleich zum Auto in Kauf, weil sie etwas Gutes für die Umwelt tun wollen. Aber ist das wirklich so?
Plötzlich kommt einer und durchdenkt das Verkehrswesen von Grund auf und da reibt man sich verwundert die Augen, wenn man das hier liest:
https://de.linkedin.com/pulse/ganzheitliche-%C3%B6kologische-bilanzierung-von-klaus-radermacher

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat aus dem Buch Mit spitzer Feder. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Ein Moment kann wichtiger sein als Jahrzehnte eines Lebens: beispielsweise ein Moment der Unaufmerksamkeit im Verkehr.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/.

Die gefährlichen Alten am Steuer


Immer wenn ein alter Autofahrer einen Unfall verursacht, wird sein Alter im Zeitungsbericht angegeben, und dann sagen die Leute: „Wieder so einer! Die gehören weg von der Straße!“
Tatsächlich sieht es aber so aus: Im Jahr 2015 hatten die18- bis 24.jährigen 41.300 Unfälle, die Menschen ab 75 aber nur 15.700. Außerdem muss man die Unfälle differenziert betrachten: Ältere Pkw-Fahrer, die einen Unfall verursachen, gefährden sich dabei eher selbst sehr stark: Knapp 60 % der Unfalltoten, die durch Fehler von Pkw-Fahrern ab 75 Jahren verursacht wurden, waren die Unfallfahrer selbst. Völlig anders ist es bei den Jungen.
Trotzdem wird immer wieder gefordert, dass eine Altersgrenze für die Fahrerlaubnis eingeführt wird. Da wird aber nie etwas daraus;
Wenn man zynisch ist, wird man sagen: eine Industrie, deren Produkte bewirken, dass jährlich in der EU 400.000 Menschen durch Luftverschmutzung sterben, wird mit ihrer starken Lobby immer durchsetzen, dass „die paar Toten“, die durch Unfälle von Alten verursacht werden, keine Konsequenzen für die Fahrerlaubnis haben.

Altersdiskriminierung

Ist Ihnen das auch schon aufgefallen? Wenn sich Verkehrsunfälle ereignen, wird normalerweise nicht das Alter der Beteiligten mitgeteilt. Eine Ausnahme bilden zwei Gruppen von Unglücken: Da sind zum einen die Disco-Unfälle junger Leute. Und zum anderen wird uns auch immer mitgeteilt, wenn ein älterer Fahrer am Unfall beteiligt war. Dadurch wird suggeriert, dass die Alten eigentlich aus dem Verkehr gezogen werden müssten.
Ich meine: Entweder schreibt man bei allen Unfallbeteiligten das Alter dazu oder gar nicht. Sonst laufen die Verkehrsunfallberichte auf eine Diskriminierung der Alten hinaus, denn was denkt wohl jeder, wenn er von einem Autofahrer, dessen Alter nicht angegeben ist, lesen muss, der habe ein anderes Fahrzeug übersehen? Er wird einen solchen Unfall natürlich auch einem Alten zuschreiben und finden, dass die Alten nicht mehr ans Steuer dürfen.