Schlagwort-Archive: Update

Ich hasse Updates

Zur Zeit geschieht Schreckliches auf meinem PC und das bringt mich zur Verzweiflung. Updates sollten ja eigentlich die Leistung des PC verbessern, aber was bei mir ankommt, ist eine Verschlimmbesserung:

Neuerdings erscheint bei mir beim Einschalten des PC jedes Mal ein „Smart Scan“ von Avira, der unheimlich aufhält. Einmal am Tag ließe ich mir das ja gefallen, aber dass dieses blöde Programm bei jedem Wiedereinschalten des PC von Neuem läuft, ist nervig. Und das Abschalten von diesem Unsinn ist schwierig, wenn es überhaupt geht. Da sind anscheinend Programmierer am Werk, denen jede Bodenhaftung abhanden gekommen ist. Anscheinend hat Avira auch meinen Papierkorb geleert, obwohl ich das nicht wollte.

Bei WordPress ist mein Classic-Editor auf einmal weg. Das ist ärgerlich, denn den neuen brauche ich nicht und den alten wieder zu installieren – dazu bin ich – glaube – ich zu blöde. Jedenfalls erfordert es nicht wenig überflüssige Arbeit.

Am schlimmsten war das letzte Update von Windows 10. Alles Mögliche, was bis dahin wunderbar lief, funktionierte nicht mehr. Bilder luden sich nicht mehr automatisch, Wiederhestellung ging nicht…

All das verdirbt einem die Freude am Computer.

Updates sind zum Verzweifeln: Firefox, LibreOffice, WordPress.


Bisher lief ja alles ganz gut auf meinem PC. Aber nun auf einmal erscheint nicht mehr die eingestellt
e Startseite Web.de, sondern eine weiße Seite mit dem Titel „Suchen mit Google…“ Das ginge ja noch an, wenn man nicht sein blaues Wunder mit dieser Suche erleben würde: Wenn man von dort auf Web.de geht und etwas sucht, erscheinen nur Anzeigen. Gibt man da einen Suchbegriff ein, erhält man keine wirkliche Antwort, sondern Reklame von Google, die bei mir gerade das Gegenteil von dem anzeigt, was ich gesucht habe.
Verdammt, wie kriege ich das Zeug weg? Hab schon alles versucht: Firefox neu eingerichtet, Malware-Ent
ferner laufen lassen …
Jetzt dachte ich, ich hätte eine anscheinend brauchbare Lösung gefunden: Ich bin bei den Einstellungen von Firfox auf Neue Tabs gegangen und habe dort die Leere Seite weg geklickt und statt dessen Firefox Standard gewählt. Jetzt läuft es wieder so einigermaßen, aber nicht immer. Anscheinend ist ein Update von Firefox schuld an diesem Ärger. Wer weiß da Rat?
Was ich Google übel nehme, ist die Tatsache, dass die Firma sich in so unheimlicher Aggressivität der „leeren Seite“ bemächtigt hat.
Zum Thema Update noch eine Bemerkung. Ich hasse diese Updates, die meist nichts bringen als Probleme. Ich habe gerade LibreOffice upgedated und mir auch da wieder Ärger eingehandelt. Dort w
ar auf einmal die Rechtschreibprüfung weg, wie leider auch hier bei WordPress.

Haben Sie auch Ärger mit Updates?

Mein Senf dazu:

Dauernd wird irgendein Programm upgedatet. Manchmal klappt es Ruck-zuck. Manchmal dauert es ewig. Aber das nimmt man ja noch hin. Schlimm ist es aber, wenn die Einstellungen des PC verändert werden: Da ist beispielsweise die Menüleiste verschwunden und man muss erst mal suchen, wie man die wieder her bringt.
Gerade ärgert mich, dass die Startseiteneinstellung nicht klappt: Bei Web.de kommt zwar beim ersten Aufruf des Firefox ganz richtig die Startseite von Web,de. Bei einem späteren Aufruf kommt aber nur eine weiße Seite mit der Suchleiste von Google. Wer hat hier die Startseiteneinstellung verändert? Haben Web.de oder Firefox die Startseitenfunktion an Google verkauft oder hat sich Google aggressiv in die Startseite gedrängt? Wer weiß das? Und wie kriegt man das weg?

Und noch etwas ärgert mich: Wenn Sie im Internet eine Seite aufrufen, werden Sie in der Regel gefragt, ob Sie Cookies, AGB, Datenschutz… zustimmen. Allerdings handhaben die verschiedenen Seitenhersteller die Zustimmungserklärung ganz unterschiedlich:
Manchmal steht unten eine Zeile mit dem Hinweis, das die Benutzung der Seite als Zustimmung gilt. Das ist eigentlich nach meiner Meinung unzulässig.
Bei manchen Seiten erscheint daher zuerst ein Schild, auf dem die Zustimmung verlangt wird. Erst dann kann man die Seite lesen. Das ist ein blödes Modell, weil Menschen wie ich dann erst einmal eine vergleichbare Seite suchen, wo sie nicht so befragt werden. Man vergrault also eventuelle Kunden.
Vorbildlich ist ALDI. Die Firma fragt zwar auch vor Öffnung der Seite, ob man dem zustimmt, was man eigentlich lesen sollte. Aber man kann bei ALDI auch die Zustimmung verweigern und dann öffnet sich trotzdem die Seite.

Microsoft – ein blöder Laden!

Mein Senf dazu:

Bei meiner Live-Mail wird mir von Microsoft mitgeteilt, dass mein Konto ungewöhnliche Aktivitäten aufweist und dass mein Eingreifen unerlässlich ist. Also mache ich das Notwendige: Ich beschaffe mir eine Codenummer. Die wird mir zugesandt, passt aber nicht, weil sie nur 4 anstatt 7 Stellen hat. Mit viel Mühe komme ich dann weiter. Erst wird mir eine 7-stellige Code-Nummer überdandt, aber auch nicht akzeptiert. Dann erhalte ich wieder eine 4-stellige und ich kann die notwendigen Eintragungen machen. Darauf wird mir gemailt, ich würde binnen 24 Stunden etwas hören. Aber es kam nichts. Nun erscheint weiter die Meldung, ich müsste etwas tun. Nur was?

Tun sollte ich auch etwas beim MS-Explorer. Mein Virenscanner zeigt mir an, dass ich eine veraltete Version auf dem PC habe. Ich benutze zwar den Firefox, aber ich las, dass man den Explorer auch up to date halten muss, weil über ihn die Windows Updates kommen.
Also an die Arbeit. Es wäre ja so einfach, wenn der Explorer sich beim Windows Update automatisch mit uploaden würde. Macht er aber nicht. Also suche ich in der Explorer-Leiste eine Update-Funktion, finde aber keine. Dann hole ich mir Rat im Internet, der passt aber nicht für mein altes Windows 7. Schließlich stoße ich auf ein Upload-Center von Microsoft. „Super!“ denke ich und lade mir meine Version herunter. Der PC schnurrt. Das klingt gut. Nach längerer Wartezeit kommt die Meldung: „Der Explorer wurde nicht aktualisiert, weil auf Ihrem PC einen neuere Version vorhanden ist,“
Nun habe ich aufgegeben und lasse alles wie es ist. Ich frage mich nur, wie ein Konzern seine Spitzenstellung behaupten will, wenn einfache Sachen nicht funktionieren.

Schock bei Windows 7

frage
Als ich heute Morgen meinen PC einschalte, beginnt er zu rauschen. Das klingt nach Schwerstarbeit und ist kein gutes Zeichen. Mein Virenschutzprogramm Avira kommt nicht und so komme ich auch nicht ins Internet. „Was ist los?“ frage ich mich bzw. meinen Computer. Die schlimmsten Befürchtungen plagen mich: Virus, Trojaner, Wurm …? Wie kriege ich das Zeug weg?
Und dann dämmert es mir: Gestern kam ein ewig langes Update von Windows und das ist offenbar die Ursache. Also habe ich das System auf vorgestern zurück gestellt und damit war der Fehler behoben.
Lieber Bill Gates, ich bitte doch um mehr Sorgfalt, dass so etwas nicht wieder vorkommt.

Wer macht dauernd meinen PC kaputt?

Geht es Ihnen auch so? Auf einmal funktioniert am PC dieses und jenes nicht mehr und man freut sich, dass er immerhin überhaupt noch läuft. Mein Leidensweg letzte Woche sah so aus:
Auf einmal ging die Zuschneidefunktion in meinem Bildbearbeitungsprogramm nicht mehr. Ich habe zum Glück noch ein weiteres Programm dieser Art. Auch dort dasselbe. Eine OLE-Datei fehlte angeblich, wie mir angezeigt wurde. Wer haut die geklaut? Was tun? Man googelt und probiert und ist als Laie ewig beschäftigt. Dann hat man keine Lust mehr und arbeitet mit der Systemwiederherstellung. Hurra! Es klappt, aber nur kurz. Anscheinend kommt dann erneut das Update, das den Fehler wieder hinein bringt.
Aber das ist nicht das einzige, was sich auf meinem PC geändert hat: Auf einmal ist die Menüleiste weg. Man muss erst einmal suchen, wie man die wieder installiert. Und als sie da ist, fehlen die Lesezeichen. Wo sind die und wie kriegt man die wieder her?
Und da ist noch einiges passiert auf meinem PC…
Schuld ist eines (oder mehrere) der Updates, die ich herunter geladen habe: Windows-Sicherheits-Update, Adobe Reader und Firefox neueste Version.
Warum bringen es die Programmierer nicht fertig, ein Update so zu gestalten, dass nur die Neuerungen geladen werden und der Rest unberührt bleibt?
Man sollte einmal eine Internet-Seite einrichten, in der die User berichten, welche Fehler ihnen bei welchem Update auf ihren PC geladen wurden. Wenn diese Vorkommnisse gesammelt werden, wird sich keine Firma leisten können, dort öfter notiert zu werden.
Übrigens: Geht es Ihnen auch so wie mir?

Update wie ein Hackerangriff – auch bei Ihnen?

Da muss ich mich schon wieder aufregen
Geht es Ihnen auch so? Plötzlich ist der PC anders eingestellt und man weiß nicht, wieso. Man könnte meinen, es wären bösartige Hacker am Werk gewesen, aber nein, das kommt durch irgendwelche Updates. Bei mir beispielsweise sind die Symbole auf dem Desktop auf einmal mit grünen Häkchen versehen worden und ich habe bisher vergeblich danach gegoogelt, wie ich das Zeug wieder weg kriege: Alle Ratschläge haben nichts genützt. Und was schlimmer ist: Der PC läuft nun ganz langsam. Auf einmal konnte ich auch mein Antivir nicht mehr updaten, sondern sollte mir bei Antivir ein Programm für 19,95 Euro kaufen zur Beschleunigung meines PC. Es kommt mir zwar nicht auf das Geld an, aber ich fürchte, dass das Programm nicht viel bringt, sondern dass das Problem tiefer liegt.
Das ist aber nicht das Einzige, was verändert wurde: Das Desktop-Symbol vom Firefox ist auf einmal weg. Oder wenn ich ein Link anklicke, öffnet sich die neue Seite nicht vor der betreffenden Seite, sondern dahinter, so dass man sie zunächst nicht sieht. Und so geht es weiter.
Verdammt noch mal: Warum können die Leute, die sich an meinem PC zu schaffen machen, nicht alles lassen, wie es ist, anstatt die User ständig mit neuem Zeug zu verärgern?
Ich nehme an, Ihnen geht es genau so.
PS.: Erfreulicherweise konnte ich mein Problem mit der „Wiederherstellung“ ganz gut lösen.

Microsoft ist träger als ein Beamtenapparat

Nichts nervt mich mehr, als wenn plötzlich mein PC nicht richtig läuft und wenn ich dann beim Versuch der Behebung dieses Mangels immer tiefer in den Sumpf gerate.
Gerade habe ich auf diese Weise – am Rande der Verzweiflung – den ganzen Tag verbracht: Ich wollte ganz schlicht mein Schreibprogramm OpenOffice updaten. Aber das funktionierte nicht. Es kam die Meldung: „Schlüssel ist im angegebenen Status nicht gültig“. Also dachte ich messerscharf, tue ich so, als ob ich alles neu installiere, dann brauche ich auch keinen Schlüssel. Ich habe also mein altes OpenOffice deinstalliert und dachte, naiv wie ich bin, jetzt kennen die mich nicht mehr und fragen nicht nach dem Schlüssel. Taten sie aber doch! Dann habe ich mit den Stichworten „openoffice“ und „Schlüssel“ herum gegoogelt und studiert: Alles sehr kompliziert! Nichts Brauchbares gefunden. Dann kam ich auf die in meinen Augen nicht unbedingt viel versprechende Idee, den Satz der Fehlermeldung ganz wörtlich bei Google einzugeben, und siehe da: Viele hatte das gleiche Problem. Offensichtlich ist bei einem neueren Update von Windows ein Fehler unterlaufen. Obwohl der schon seit Anfang August im Forum von Microsoft diskutiert wird, ist der immer noch nicht behoben!
Wie kann das sein, dass ein über die ganze Welt verbreitetes Programm so nachlässig gepflegt wird? Ist das vielleicht eine Kassiermethode. Manche Leute rufen den Support und der verlangt, wie ein schimpfender Kunde schreibt, 79 Euro.
Übrigens soll der Fehler im Update KB 2918614 liegen.

Angst vor dem Update

Geht es Ihnen auch so? Immer wenn ein Programm upgedatet wird, muss man Angst haben, dass irgendetwas so verändert wird, wie man es nicht haben will. Manches, was man updaten soll, wird einem vorher angeboten und dann kann man es ablehnen, wenn man es nicht haben will. Anders ist es bei Windows: Da wird automatisch upgedatet. Meist sind es ja auch Sicherheitslücken, die geschlossen werden, und das sollte man wohl nicht ablehnen. Ähnlich ist es auch bei der Erneuerung des Webbrowsers. Auch hier ist es sicherlich gefährlich, diese nicht zu akzeptieren. So müssen wir halt weiter damit leben, dass plötzlich die Ordner anders aussehen wie vorher oder dass eine Toolleiste fehlt, oder…
Warum bringen es die Programmierer nicht fertig, nur das Loch zu stopfen, das sie im Auge haben, und alles andere unberührt zu lassen?