Schlagwort-Archive: Umweltschutz

Traurige Beispiele unserer Politik

> Deutschland ist das einzige Land in der EU, in dem die Zigarettenwerbung noch erlaubt ist.
> Deutschland ist das einzige Land in der EU, in dem es auf den Autobahnen keine Geschwindigkeitsbeschränkung gibt, obwohl dies aus Umweltschutzgründen und wegen der Unfallzahlen notwendig wäre. Daran können auch die Fridays for Future nicht rütteln. Bei uns ist nämlich das Recht auf freie Fahrt eine Art von Grundrecht so ähnlich wie in den USA, wo die Waffenlobby ein Recht auf freien Waffenkauf verteidigt.
> Ein trauriges Zeichen für die Arbeitsweise in unserem Staat ist, dass man sich seit Bestehen der Bundesrepublik nicht auf das einigen kann, was das ganze Volk will: ein einheitliches Abitur. Gerade ist der nationale Bildungsrat gescheitert.
> Ebenso traurig ist, dass keine Einigung darüber erzielt wird, dass unser Parlament (
das zweitgrößte der Welt!) verkleinert wird. Schließlich ist unser Land nur ein Fliegenschiss auf dem Globus.

 

 

 

Unser lahmes Land


Wo man hinschaut, läuft es nicht rund:
Während die USA den Dieselskandal längst aufgearbeitet haben, indem die Autofahrer entschädigt und die Verantwortlichen eingesperrt wurden, schauen Sie mal, wie weit wir gekommen sind! Nein, ich mag das gar nicht schildern.
Nun fällt die Autoindustrie aus allen Wolken, weil das geschieht, was schon lange abzusehen war und was die Bundesregierung bisher ausgebremst hat: Die Abgaswerte sollen verschärft werden.
Darauf hat sich das Hätschelkind unserer Regierung nicht eingestellt und nun ist das Geschrei groß. Man malt den Teufel an die Wand: Es ginge um Arbeitsplätze. Warum packt man nicht sofort an: Der Staat hat 10 Milliarden Steuerüberschuss. Das Geld könnte man hernehmen und sofort ein dichtes Netz von schnellen Elektrotankstellen bauen. Dann würden viele E-Autos gekauft und die EU-Werte könnten locker eingehalten werden.
Bei der Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens, hinken wir hinterher. Wir sind nicht einmal in der Lage, die Umweltschutzgesetze einzuhalten, und tritt die Deutsche Umwelthilfe auf den Plan. Was typisch für unser Land ist: Nun gibt es Bestrebungen in der CDU, der Deutschen Umwelthilfe die Gemeinnützigkeit abzuerkennen. Dieser Verein ist lästig geworden, weil er etwas tut, was die CDU als Unverschämtheit betrachtet: Er sorgt durch Klagen dafür, dass der Staat seine Gesetze einhalten muss. Dagegen muss man doch was tun!
Das ist so ähnlich wie damals, als unsere Regierung gegen das EU-Verbot von Zigarettenwerbung klagte.
Und da wundert sich die CDU über ihre gewaltigen Stimmenverluste und die Gewinne der Grünen.

Wie Deutschland immer mehr abgehängt wird

Wie Deutschland immer mehr abgehängt wird. Darüber habe ich schon öfter geschrieben.
https://autorenseite.wordpress.com/2018/01/03/deutschland-stuerzt-ab/
Bei den Nobelpreisen, beim Ranking der Universitäten, bei den wertvollsten Unternehmen der Welt… überall werden wir abgehängt.
Beim Umweltschutz wird uns vorgelogen, das wir Vorreiter sind, obwohl wir
ganz schlecht da stehen:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/03/08/wie-wir-belogen-werden-3/
Gerade müssen wir zur Kenntnis nehmen, das wir schon im März unser Jahres-Kontingent an CO2-Ausstoß verbraucht haben. Wir belasten also heuer die Luft mit der vierfachen Menge dessen, was wir im Klimaabkommen versprochen haben. Wir können uns die USA auch hier zum Vorbild nehmen, denn kürzlich hat die IEA (Internationale Energieagentur) festgestellt, dass die CO2-Emissionen in den meisten großen Volkswirtschaften zugelegt hätten. Ausnahmen seien die USA, Japan, Großbritannien und Mexiko. Es ist doch geradezu ein (trauriger) Witz, dass sich die USA, die aus dem Klimaschutzabkommen ausgetreten sind, vorbildlich verhalten, während wir nur vom Umweltschutz reden.
Amerikanische Konzerne sahnen bei uns ab: Amazon, Google, Facebook, Twitter, Ebay,…
Auch hier bei WordPress sind Sie bei einem amerikanischen Unternehmen.
Und das
Üble ist, diese Unternehmen zahlen bisher bei uns kaum Steuern. Warum haben wir nicht gleich Amazon und Co. kopiert? Wenn wir den notwendigen Unternehmungsgeist besessen hätten, hätten wir das „Lidl-Prinzip“ befolgt, nämlich als ALDI auf den Markt trat, hat Lidl dieses System nachgeahmt und ist ähnlich erfolgreich. Wenn unsere Medien, Politiker, staatliche Einrichtungen usw. bei einer deutschen Kopie von Facebook im Internet unterwegs gewesen wären, dann hätten wir in unserem Land die Herrschaft über unsere Daten behalten. So aber haben uns all diese amerikanischen Unternehmen gezeigt, wie schwach wir sind. Wenn wir im Internet unterwegs sind, sind wir fast in einem fremden Land.
À propos fremdes Land. Ich komme mir auch oft vor wie in einem fremden Land, wenn ich durch eine Innenstadt gehe, die immer mehr verödet.
Ein Unternehmen wie Amazon ist schuld daran, viele Geschäfte aufgeben. Das, was sie einmal verdient haben, fließt nun als Unternehmensgewinn von Amazon in andere Länder. So werden immer ärmer.