Schlagwort-Archive: Umweltsau

Oma, die Umweltsau: Was sind wir doch für ein humorloses, hysterisches Volk geworden

Wird bei uns demnächst auch das Lachen verboten? Das Lied über Oma, die Umweltsau, lässt solche Befürchtungen aufkommen.
Über dieses Thema habe ich ja schon hier geschrieben:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/01/05/oma-die-umweltsau-was-sind-wir-doch-fuer-ein-humorloses-hysterisches-volk-geworden/
Wie sehr ich Recht hatte, zeigt nun die neueste Meldung in dem Medien: Wegen des Liedes über Oma, die Umweltsau, sind 200 Strafanzeigen erstattet worden. Haben die Leute nichts anderes zu tun?
Müssen jetzt die Kabarettisten dauernd Angst haben, sich wegen irgendeines Beitrags vor Gericht verantworten zu müssen? Wohl kaum, denn die Urteile in den Fällen Künast und Erdogan zeigen, dass der Schutz der Ehre gehend dem Schutz der Meinungsfreiheit zum Opfer gefallen ist.
Die Anzeigen sind also völlig sinnlos. Aber die Justiz kann sich freuen: Sie kann 200 Fälle in einem Aufwasch erledigen und so ihre Erfolgsstatistik wesentlich verbessern.

Oma, die Umweltsau: Was sind wir doch für ein humorloses, hysterisches Volk geworden

In meinen Zitaten habe ich gerade geschrieben:

In Deutschland herrscht zur Zeit eine geradezu hysterische Aufgeregtheit – etwa so, als ob man in einen Hühnerstall hinein geschossen hätte.

Und mit der Oma als Umweltsau habe ich mich auch schon befasst:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/12/30/oma-die-umweltsau/
Wer hätte aber gedacht, dass es nun auch noch wegen dieser Oma zu Demonstrationen kommen würde? Und noch erschreckender ist, dass dabei Linke gegen Rechte standen und über Tausend Menschen beteiligt waren – und das alles wegen eines Kinderliedes. Besonders dumm war die Einmischung des Intendanten Buhrow. Er sagte
: „In diesem Fall hat in einem Familienprogramm ein nicht als Satire direkt erkennbares Video pauschal eine ganze Gruppe mit Umweltverschmutzung in den Zusammenhang gestellt. Und dadurch haben sich einfach viele Seniorinnen und Senioren verletzt gefühlt.“
Dem Mann fehlt der Durchblick, wenn er meint, das Lied sei nicht als Satire erkennbar gewesen. Ja, was denn sonst soll ein Lied sein, das sich mit einer Oma befasst, die im Hühnerstall Motorrad fährt? Und außerdem fehlt ihm der Humor: Er hätte sagen sollen, er entschuldige sich bei allen Senioren, die im Hühnerstall Motorrad fahren. Damit wäre die Sache erledigt gewesen.

Zitat zum Thema: Oma, die Umweltsau

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat aus dem Buch Mit spitzer Feder. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen, die sich gut als Zitate für Reden und Schriften.
Wenn man sieht, wie die Reaktionen auf Oma, die Umweltsau ausfallen – von Morddrohungen einerseits bis zu demütigen Entschuldigungen andererseits– dann kann man nur sagen:

In Deutschland herrscht zur Zeit eine geradezu hysterische Aufgeregtheit – etwa so, als ob man in einen Hühnerstall hinein geschossen hätte.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Sonderseite für FrauenNichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/.

Oma, die Umweltsau

Tja, liebe Kinder: Da staunt ihr! Man darf bei uns über viele Themen keine Witze mehr machen. Oma als Umweltsau — so was geht gar nicht. Dabei weiß doch jeder, dass Oma nicht Motorrad fährt, erst recht nicht im Hühnerstall. Also ist sie auch keine Umweltsau. Fertig!
Aber damit die Diskussion über Oma als Umweltsau auch einen positiven Effekt hat, sollt ihr wissen: Oma oder besser gesagt: Uroma war keine Umweltsau, sondern im Gegenteil ein Vorbild für heute: Sie hatte eine ausgeglichene Umweltbilanz, d.h.: Sie verbrauchte nur so viele Ressourcen, wie sich auch wieder regenerieren konnten:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/08/22/wie-haben-wir-damals-so-leben-koennen-3/ 
Die Worte Umwelt, Artensterben, Luftverschmutzung, Glyphosat … gab es damals noch nicht. Die Welt war in Omas Jugend noch in Ordnung,
Also macht ein neues Lied mit dem Thema: „Meine Oma ist beim Umweltschutz ein Vorbild…“