Schlagwort-Archive: Rechtschreibung

Ich hasse Updates

Gerade hat mein PC gerumpelt und das ließ mich das Schlimmste befürchten. Aus unerfindlichen Gründen muss ich plötzlich verschiedene Programme updaten und auf dem Schirm erscheint immer wieder das obige Bild, dessen Urheberschaft nicht ersichtlich ist. Ich wage nicht, es anzuklicken. Hat hier ein Virus gewütet oder Bill Gates?
Es lief ja bisher alles so schön und nun muss ich also updaten:
Nur ein Beispiel: Beim Firefox muss ich suchen wie ich die Lesezeichen wieder installiere und die Menüleiste. Das geht ja noch. Aber bei der Rechtschreibkontrolle habe ich Probleme, bis ich merke, dass ich dazu ein Wörterbuch installieren muss. Aber das hat auch nicht funktioniert, weil ich zwar richtig ein deutsches ausgewählt hatte, aber das lief nicht.
Jetzt habe ich zwar wieder eine Rechtschreibkontrolle, aber nicht die tolle wie vorher: Die lief nämlich auch in anderen Programmen, beispielsweise bei LibreOffice. Das kriege ich nicht wieder hin. Es wäre ja so einfach, wenn man aus den alten gespeicherten Firefox-Dateien den Extensionsordner  in die Updateversion einfügen könnte, aber das geht nicht. Und da gebe ich halt auf.

Nie wieder Optimizer!

Es klang so gut, als mir Avira den Optimizer anbot. An sich hatte ich schon Bedenken, das Programm zu starten, aber dann dachte ich: Wenn es von Avira kommt, wird es schon gut gehen. Also habe ich es geladen. Das war ein schwerer Fehler:
Nun fehlt bei einem wichtigen Dokument ein Stück.
Die Rechtschreibkontrolle von Libreoffice geht nicht mehr.
Ich kann nicht mehr Bilder vom Handy herunter laden.

Das sind die Mängel, die ich bis jetzt entdeckt habe. Wer weiß, was noch kommt.
Und das Schlimme ist, ich bin zu blöde, das alles zu reparieren. Die Wiederherstellung hat nichts genützt.

PS.: An der Rechtschreibkontrolle habe ich lange herum gewerkelt, bis ich die einfache Lösung gefunden habe: Das Programm mit dem Advanced Uninstaller löschen und dann wieder aufladen. Beim normalen Deinstallieren bleibt der Fehler erhalten.

Wozu denn noch Rechtschreibung?

„Falsche Grammatik und Rechtschreibfehler in schriftlichen Arbeiten, Sätze ohne Zusammenhang, Worthülsen ohne Sinn – das sind nicht die Defizite von Viertklässlern mit Lernschwierigkeiten, sondern die Unzulänglichkeiten vieler heutiger Studenten. In einer Umfrage an 62 Universitäten schlugen Professoren Alarm!“ So steht es in der Bildzeitung. Natürlich haben die Pädagogen Erklärungen für diese Katastrophe: Die Umstellungen auf die Erkenntnisse der PISA-Studie seien schuld und dergleichen mehr.
Die eigentliche Ursache aber wird nicht genannt: Die jungen Leute lesen zu wenig. Bevor ich die Schlagzeile der Bildzeitung las (mehr lese ich nicht), schrieb ich in meinem vorigen Blog also völlig zutreffend:
„Auf den Buchmessen gewinnt man den Eindruck, dass umso mehr Bücher geschrieben werden, je weniger gelesen wird.“
Und wenn nun die Leute die Rechtschreibung nicht mehr beherrschen, wird man es vielleicht eines Tages einmal charmant finden, ein mit Fehlern durchsetztes Buch zu lesen. Der „Stern“ hat es in einer Karikatur so treffend auf den Punkt gebracht:
Bestseller1
Übrigens: Machen Sie einmal bei sich und Ihren Bekannten den folgenden Rechtschreibtest:
Wo sind die drei Fehler in folgendem Satz?
„Diser Satz enthelt drei Fehler.“