Schlagwort-Archive: Rat

Ehetherapie: Zwei Frauenschicksale

Manche Ehepaare, die sich in einer Krise befinden, suchen nach einem Ausweg und finden keinen oder den falschen. Da kommt es dann oft vorschnell zu einer Scheidung. Aber Vorsicht: Ein Drittel bereut hinterher diesen Schritt und ein Drittel fühlt sich in einer neuen Ehe auch nicht anders. Jemand sagte einmal zum Thema Scheidung:
„Wenn du auf einem Golfplatz schlecht gespielt hast, nützt es nichts, den Golfplatz zu wechseln.“
Die Emanzipation der Frauen hat bei manchen zu der Folge geführt, dass sie bei einem Streit weniger zum Einlenken oder gar Nachgeben bereit sind. Die vermeintlich moderne Frau nimmt sich oft den Film „Club der Teufelinnen“ zum Vorbild und rächt sich fürchterlich, wie schon Nietzsche festgestellt hat:
„Im Zustande des Hasses sind Frauen gefährlicher als Männer, zuvörders weil sie durch keine Rücksicht gehemmt werden, sondern ihren ungestört ihren Hass bis zu den letzten Konsequenzen anwachsen lassen…“
Wie so etwas ausgehen kann, können sie in der Geschichte „Zerbrochenes Glück“ lesen. Aber weiter hinten in der Leseecke folgt dann die versöhnliche Geschichte „Die alte Tante“. Wenn Sie die gelesen haben, brauchen Sie keine Ehetherapie mehr.

Hilfe! Wer kennt sich aus?

Ich habe nur wenig Ahnung vom Computer. Nun weiß ich nicht, was ich tun soll:
Dauernd erscheint dieses Bild auf meinem Monitor. Ich kann mir nicht vorstellen, welches Programm ich updaten soll und fürchte daher, dass ich beim Anklicken ein Virus herunter laden könnte.
Wer weiß Rat? Wie kriege ich das weg?

Heute ist der Küsst-und-versöhnt-Euch-Tag

Tja, das mit dem Versöhnen fällt vielen sehr schwer und dann suchen sie Rat bei Ehetherapeuten. So etwas hat man früher nicht gebraucht. Da wusste man noch wie es geht.
Lesen Sie dazu „Die alte Tante“ in der Leseecke (dort weiter nach hinten scrollen).

Falls Sie es noch nicht wissen sollten, lesen Sie das hier:

:

https://autorenseite.wordpress.com/home/

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat aus dem Buch Mit spitzer Feder. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Versprich nach Möglichkeit nichts, sonst begibst du dich in ein selbst gebautes Gefängnis.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/.

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat aus dem Buch Mit spitzer Feder. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen, die sich gut als Zitate für Reden und Schriften eignen.

„Einer der besten Ratgeber ist die Zeit.“

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/.

Eheprobleme durch Corona?

Bei der Corona-Grippe wird es sein wie bei anderen Katastrophen (z.B.:Stromausfall): Manche vertreiben sich die Langeweile mit Sex und so kommen danach mehr Kinder auf die Welt trotz erhöhtem Kondomeinsatz.
Aber irgendwann lässt die Lust nach und was dann? Die Corona-Grippe versetzt die Paare in eine Situation, die sie nicht gewohnt sind. Die Maßnahmen der Regierung verbannen viele Menschen nach Hause und die ständige räumliche Nähe bedeutet Konfliktstoff für Paare und Familien, wie es oft an den Festtagen zu beobachten ist.
Und so haben viele Paarberater Hochkonjunktur.
Früher gab es keine Paarberater und die Ehen hielten trotzdem in der Regel ein Leben lang. Was ist das Geheimnis dieser alten Ehen gewesen? Böse Emanzen behaupten, die Frauen seien früher vom Mann finanziell anhängig gewesen und hätten sich deshalb nicht scheiden lassen können. Das mag vielleicht in Einzelfällen so gewesen sein, aber der wahre Grund ist ein anderer: Man hatte damals eine Kultur des Miteinanders. Und ein nachahmenswertes Beispiel lesen sie in der Leseecke unter dem Titel „Die alte Tante“. Dann brauchen Sie keine Ehetherapie mehr.

Heute ist der Welttag der Ernährung


Es gibt kaum ein Wissensgebiet, wo man so viele verwirrende Ratschläge erhält wie bei der Ernährung. Ständig wird etwas Neues entdeckt und unbedingt für eine gesunde Ernährung empfohlen.
Wenn ich die Koch-Show im ZDF anschaue, muss ich bei den benutzten Zutaten manchmal googeln, um festzustellen, um was es sich handelt. Ich bin ja schon sehr alt und hatte daher beispielsweise keine Ahnung, was Kurkuma ist. Nun wird mir dieses Gewürz ständig vom meinem Browser als notwendig für ein gesundes Leben angeboten. Ähnlich ist es mit anderen Pflanzen, von denen man die abenteuerlichsten Geschichten hört. So liest man: Mit Blättern einer bestimmten Pflanze heilen die Affen im Urwald sogar Krebs, andere Pflanzen verhindern angeblich jede Krankheit bei Eingeborenen…
Ich bin mit meinen 86 Jahren auch ohne all das Zeug gesund. Für mich war der beste Ratschlag für die Ernährung der von einem Wissenschaftler: „Mit der Ernährung ist es ganz einfach: Ernähren Sie sich so, wie Ihre Großmutter gekocht hat.“
Warum ist dieser Rat richtig? Ich glaube, dass die Körper der Menschen durch Jahrhunderte lange Ernährungsgewohnheiten auf bestimmte Nahrungsmittel eingestellt sind und dass sie diese auch benötigen. Stellt man nun seine Ernährung dadurch um, dass man irgendetwas anderes in den Vordergrund stellt, weil es angeblich so gesund sein soll, so kann dies das Verdauungssystem durcheinander bringen und schädigen.
Wie sehr Klima, Nahrung aus der Region und Gesundheit zusammen hängen, sieht man daran, dass weder ein Italiener mit Walfischfleisch noch ein Inuit mit Nudeln lange gesund bleiben würden. Mir ist noch aus der Nachkriegszeit in Erinnerung, dass die Amis Milchpulver und Orangen an ein hungerndes Volk geschickt haben und dass dort Menschen daran gestorben sind.
Also: „Bleibe im Lande (beim Einkauf deiner Nahrung) und nähre dich redlich (sprich: gesund).“
Noch ein Rat für Männer: Ihr seid ohne jeden Widerstand auf dem Weg zur völligen Entmannung.  Schuld ist besonders auch eure Ernährung.

Paartherapie muss nicht sein

Falls Sie Rat in einer Ehekrise brauchen oder eine Paartherapie ins Auge fassen, probieren Sie es doch erst einmal mit den Ratschlägen einer alten Tante. Die kosten nichts. Und Sie werden staunen, wie gut die sind. Klicken Sie hier auf „Leseecke“ und scrollen Sie zu der Kurzgeschichte „Die alte Tante“. Damals wusste man noch, wie man mit Ehekrisen umgeht.

Falls Sie an Scheidung denken sollten, lesen Sie die Statistiken. Danach bereut etwa ein Drittel diesen Schritt. Wie viele jedoch zwar keine Reue spüren, aber auch keine Verbesserung empfinden, weiß ich nicht.

Heute ist der Tag der Dichter und der Tag der Senioren

https://autorenseite.wordpress.com/home/

Von den Mottos könnte ich mich fast angesprochen fühlen, denn ich bin alt und habe ein paar meist heitere Gedichte geschrieben:
>Gedichte- vorwiegend heiter

Und als Senior habe ich mir gedacht, es wäre ganz gut, ein paar Altersweisheiten aufzuschreiben:
>Altersweisheiten
Aber das ist leider völlig nutzlos, wie in einem meiner Gedichte zu lesen ist:

          Weisheit

Leicht ist es, einen Rat zu geben,
Doch and‘re woll‘n nicht danach zu leben.
Es will ein jeder selbst erfahren,
Was and´re vor ihm mit den Jahren
Gelernt aus ihrem langen Leben,
Drum kann es keinen Fortschritt geben.

SPD: Denkt mal drüber nach!


Wenn man nun die „Medienexperten“ im Fernsehen hört, wie sie der SPD Ratschläge geben, da kann ich nur an meine gute alte Mutter denken. Die hätte gesagt: „Olle Kamellen“.
Die Parteien haben sicher auch solche Ratgeber, die zwar viel Geld kosten – aber was ist dabei heraus gekommen? Der Absturz der SPD ist weiter fort geschritten.
Also liebe Sozis: Da hätte ich einen guten Rat für euch, der nichts kostet, weil ich finde, dass wir mehr denn je eine starke Linke brauchen:
https://autorenseite.wordpress.com/2017/04/03/rpd-radikal-soziale-partei-deutschlands/

Wenn ihr ehrlich seid, müsst ihr feststellen: Ihr habt den Karren an die Wand gefahren. Und was macht man in so einer Situation? Schaut euch mal um: Da könnt ihr von der Wirtschaft etwas lernen. Was tun Unternehmen, die in eurer Lage sind? Sie pfeifen auf den einst erworbenen Goodwill ihrer Firma, den sie zerstört haben und der nichts mehr wert ist. Sie werfen den alten Ballast ab und fangen unter einem Namen völlig neu an:
So wurde beispielsweise aus der Hamburg-Mannheimer Versicherung die Ergo-Versicherung und aus der Citibank wurde die Targo-Bank. Diese und andere Firmen hatten mit Skandalen ihren Ruf so ruiniert, dass sie sich mit Millionenaufwand ein neues Image zulegen mussten. Nur wenige Menschen sehen wohl noch wie ich bei der Reklame der Targobank vor ihrem inneren Auge die protestierenden Menschen vor der Citibank.
Freilich werden sich viele von den alten Genossen dagegen wehren, der ältesten Partei Deutschlands einen solchen harten Schnitt zu verpassen. Vielleicht ginge es mit einem Kompromiss: Es gründet sich mit den fortschrittlichen Kräften eine neue SPD (NSPD), die schonungslos mit der alten SPD abrechnet, weil diese die Interessen ihrer Klientel schmählich verraten hat. Oder man gründet mit Kräften aus der Linken eine RPD (s. Link oben). Frau Wagenknecht hat so etwas Ähnliches ja mal mit der Bewegung „Aufstehen“ versucht.
Liebe Sozis: Nehmt euch die AfD als Beispiel: Die hat erkannt, das rechts neben den Parteien viel Platz ist, und sie hat sich dort etabliert. Links ist noch mehr Platz. Da muss man hinein stoßen, aber nicht mit einem alten Karren, den man an die Wand gefahren hat.