Schlagwort-Archive: Putzmittel

Vorsicht: das parfümierte Gift!

Wenn man heute zu Putzmitteln greift, verströmen diese einen angenehmen Duft nach Parfüm, Zitrone oder Apfel. Das ist der Fortschritt der Chemie: Zeug, das giftig und gefährlich ist, soll jedenfalls gut riechen. Wir wollen die Wahrheit nicht mehr wahr haben, was wir auch bei der Sprache beobachten können. So traut sich heute niemand mehr, den Abschuss von Wölfen zu fordern, sondern man spricht von der „Entnahme aus der Natur“.
https://autorenseite.wordpress.com/lexikon-des-politischen-sprachgebrauchs-und-des-sonstigen-geschwafels/

Wie anders war das Putzen früher: Meine Mutter reinigte die Kloschüssel mit Salzsäure und die stank schrecklich. Da musste man natürlich hinterher gut lüften. Anders ist es bei den heutigen Putzmitteln: Weil die gut riechen, lässt man den erfrischenden Geruch oft gern im Raum. Und das ist falsch. Die Düfte sind in der Regel giftig und sollten durch Lüftung entfernt werden.

Wie gefährlich diese Düfte sein können, konnte man vor einiger Zeit in der Zeitung lesen: Da hatte eine Reinigungskraft erst ein Putzmittel verwendet, das aber gleich aufgebraucht war. Dann hat sie mit einem anderen weiter gemacht. Die „Düfte“ der beiden Putzmittel bildeten ein tödliches Gasgemisch, an dem die Frau gestorben ist.

Eigentlich sollte daher vorgeschrieben werden, dass Putzmittel so riechen sollten, wie die darin enthaltenen Wirkstoffe, ohne dass deren Geruch kaschiert werden darf. Giftiges muss auf jeden Fall scheußlich riechen, damit jeder die Gefährlichkeit erkennt.