Schlagwort-Archive: Produktion

Deutsche Autoindustrie in Gefahr?

Der freche Ami Musk hat die Dreistigkeit besessen, mitten im Autoland Deutschland ein Werk zu errichten. Obwohl die Baugenehmigung noch gar nicht erteilt ist, wird dort schon eifrig produziert. Das ist amerikanisches Tempo und da reiben sich unsere von der Regierung gehätschelten Autohersteller verwundert die Augen. Da kommt einer daher in kürzester Zeit von 0 auf 100!

Unglaublich, aber wahr: Tesla ist bereits jetzt schon mehr wert als VW, Daimler, BMW, GM, Ford, Renault, Peugeot, Fiat, Hyundai, Honda und Nissan zusammen! Die Aktie hat in einem Fahr um 770% zugelegt.
https://www.automotive.at/kfz-wirtschaft/unglaublich-tesla-ist-bereits-mehr-wert-als-vw-daimler-bmw-204004
In den drei Monaten bis Ende September stieg der Gewinn im Jahresvergleich um 389 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro)
Und während unsere Autohersteller wegen mangelnder Chips teilweise ihre Produktion zeitweise einstellen mussten, kannte Tesla solche Probleme nicht.

So sieht es also aus mit unserer Vorzeigeindustrie: Wird sie das Schicksal der deutschen Fotobranche, Textilindustrie, Fernseherproduzenten … teilen?  Wie wird es sein, wenn China die notwendigen Rohstoffe (seltene Erden, Magnesium…) nicht mehr liefert, sondern selbst verbraucht? 

 

 

 

Kein Problem mit der Lieferung von Chips.

Kann mir jemand das erklären: Engpässe bei Medikamenten

Immer mehr Medikamente fehlen, teilweise sogar lebensnotwendige. Nicht nur darüber beklagen sich die Apotheker, sondern auch über den zusätzlichen Arbeitsaufwand, den sie dadurch haben. Sie müssen schauen, ob sie das begehrte Medikament noch irgendwo auftreiben können. Notfalls müssen sie nach einer Ersatzlösung suchen und mit dem Arzt besprechen.
Als Erklärung für diesen Missstand hören wir, der läge daran, dass viele Medikamente im Ausland, hauptsächlich in Indien, hergestellt werden. Und die Pharmaunternehmen beruhigen uns damit, dass sie sagen, sie würden die Produktion wieder mehr nach Deutschland verlagern.
Ich finde, dass die Erklärung nicht stichhaltig ist. Die Medikamente müssen doch pünktlich geliefert werden – gleichgültig, ob sie in Deutschland oder Asien hergestellt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass indische Produzenten insoweit unzuverlässig sind, da sie sonst wertvolle Aufträge verlieren. Es muss also etwas anderes hinter der Medikamentenknappheit stecken. Ich vermute ja, dass die Pharmaunternehmen Ängste verbreiten, um Preiserhöhungen durchzusetzen.

Deutschland stürzt ab

Nachtrag zu: https://autorenseite.wordpress.com/2019/12/05/deutschland-stuerzt-ab-kommt-ein-boersencrash/

Gestern zeiget sich, wie recht ich in dem verlinkten Artikel hatte: Die Manager hatten für Oktober mit einem Plus bei der Produktion gerechnet. Stattdessen ergab sich in der neuesten Monatsstatistik ein Minus von 1,7%. Noch dramatischer sieht es aus, wenn wir als Maßstab den Oktober des Vorjahres nehmen. Dann haben wir sogar ein Minus von 5,3% zu verzeichnen.
Und nun redet man von ein Dämpfer, Abschwung oder einer Rezessionsgefahr. Nein, es ist der Beginn eines Absturzes. Die Politik versucht, das mit Subventionen zu verschleiern. Vielleicht gelingt das ja auch bis zur nächsten Wahl.
Merkwürdig ist, dass die Aktien gestern trotzdem gestiegen sind. Beurteilen die Menschen den Euro als noch schlechter als die Konjunkturaussichten?