Schlagwort-Archive: potent

Eine vorbildliche Männerkarriere?

Ich habe hier ja schon beschrieben, warum die männliche Potenz ein Karrierehindernis ist:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/12/12/maennliche-potenz-als-karrierehindernis/
Wir Männer können es nicht übersehen: Das Jahrhundert der Frauen ist angebrochen. AKK als Nachfolgerin einer Frau an der Staatsspitze ist ein unübersehbares Signal, das umso deutlicher ist, als man bisher immer auf Ausgewogenheit achtete: Nach einer Frau wäre also eigentlich wieder ein Mann dran: katholisch und endlich mal aus Bayern. Da sollte es auch nichts ausmachen, dass die Führungsriege aus dem Alpenland zur Zeit nicht gerade gut aussieht. Aber so etwas zählt in der Politik bekanntlich nicht.
Wie verzweifelt die Situation der Männer ist, beweist uns Angela Ponce. Sie kam vor knapp 28 Jahren als Junge auf die Welt. Sie hat sich dann allen möglichen Hormonbehandlungen unterzogen sowie anschließend mehreren geschlechtsangleichenden Operationen. Sie hat nun sogar eine Vagina. Und jetzt nimmt sie erstmals als Transfrau bei den Wahlen zur Miss Universe teil.
Respekt! Das ist eine Karriere mit vollem Einsatz. Da können wir nur sagen: Viel Erfolg!

 

Werden Bayerns Männer impotent?

Ich habe mich dem Thema ja schon öfter gewidmet, beispielsweise hier:
https://autorenseite.wordpress.com/2015/09/19/19910317/
Wie dort zu lesen ist, nimmt nicht nur die Zahl der männlichen Spermien erschreckend ab, sondern auch deren Qualität: Die Spermien streben nicht mehr schnell ihrem Ziel, der weiblichen Eizelle, zu, sondern schwimmen oft nur träge herum.
Weil das so ist, nimmt die Zahl der künstlichen Befruchtungen zu. Aktuelle Statistiken dazu habe ich nicht gefunden, nur eine ältere zeigt, wie gewaltig der Anstieg der künstlichen Befruchtungen ist: Ihre Zahl stieg binnen 6 Jahren von 4.000 kontinuierlich auf fast 19.000 im Jahre 2003.
Nun erfahren wir aus einer aktuellen Statistik, dass die Zahl der Mehrlingsgeburten in Bayern binnen Jahresfrist um rund 10 % zugenommen hat. Das kann an den Frauen liegen, die immer später gebären und daher geschädigte Eierstöcke haben. Es wird mit Sicherheit auch die Qualität der männlichen Spermien schuld sein, die ja immer schlechter wird. Werden also die Männer langsam aber sicher impotent?