Schlagwort-Archive: Parteiprogramm

Was die Union jetzt tun müsste, aber wohl niemals machen würde


Die Union hat einen großen Fehler: Sie hat keine aufmüpfige Jugend wie die SPD, wo die Jusos seit Wieczorek-Zeul bis Künast die Alten vor sich her treiben. Die Junge Union dagegen hat eher den Charakter eines Postenerwartungsvereins: Man gibt sich brav, denn man will ja was werden. So hat die Junge Union die Missstände des Merkelismus widerspruchslos hingenommen, um das zu zeigen, was in der Union groß geschrieben wird: Geschlossenheit. Die Folge davon ist, dass die jungen Leute eher auf der Straße demonstrieren, anstatt in der Partei zu revoltieren.

Da die Union den Selbsterneuerungsprozess bisher verschlafen hat, müsste sie ihn jetzt angehen und zu ihrer Wahlniederlage klar sagen: „Wir haben verstanden: Pecavi! Wir werden uns ändern.“ Und dann müsste sie sich mit all dem auseinandersetzen, was im Merkelismus schief gelaufen ist. Dort müsste sie neue Akzente setzen.
Söder ist schon wieder auf Krawall gebürstet, wie im Beitrag weiter unten zu lesen ist. Aber es bringt die Union nicht wirklich voran, wenn man nur Opposition betreibt. Das Grundproblem ist das Parteiprogramm der Union und das muss völlig umgekrempelt werden.