Schlagwort-Archive: Normalzeit.

Sommerzeit – Winterzeit – Normalzeit


Was ist die EU doch für ein schwerfälliger Apparat! Ihre Bürger wünschen die Abschaffung der Umstellungen zwischen Sommer- und Winterzeit. Also ganz einfach! So denken schlichte Menschen wie ich. Nur die Bürokraten der EU sehen da ein Problem: Soll dauerhaft die Sommer-oder die Winterzeit eingestellt werden? Wir haben uns schon so weit von der Natur entfernt, dass wir nicht mehr wissen, was die Normalzeit ist: Das ist nämlich die Winterzeit. Da steht nämlich die Sonne um 12 Uhr genau im Süden.
Nun gibt es freilich Leute, die die Sommerzeit vermissen würden, weil sie da noch nach ihrer Arbeit zum Baden gehen oder sonst was unternehmen konnten. Das müssten sie aber im Winter mit einer langen morgendlichen Dunkelheit bezahlen, bei der ich jetzt schon weiß, dass wir von Psychologen erfahren werden, wie viele Depressionen dadurch verursacht werden.
Bleiben wir also bei der goldenen Mitte, nämlicdh bei der Normalzeit, in der der High Noon auch wirklich high ist, die Sonne also am höchsten steht.
Übrigens muss sich ja die Arbeitszeit nicht stur nach der Uhrzeit richten: Am Bau sehen wir vorbildlich, dass sich die Maurer oder Straßenarbeiter nach dem Sonnenstand richten: Bei großer Hitze fangen sie schon fast noch im Dunklen an. Aber auch diejenigen, die im Büro arbeiten, könnten ohne weiteres schon morgens um 7 Uhr statt um 8 Uhr anfangen.
Man sieht: Man muss flexibel sein, dann braucht man keine Sommerzeit.

Sommerzeit, Winterzeit, Normalzeit


Nun ist es also entschieden: Die Europäer wollen das dauernde Umstellen der Uhren abschaffen. So weit, so gut! Sie haben sich bei dieser Gelegenheit für die dauernde Einführung der Sommerzeit entschieden.
Was an dieser Umfrage zu bemängeln ist, ist die Tatsache, dass die Bevölkerung vor der Stimmabgabe nicht genügend aufgeklärt worden ist. Die meisten wissen gar nicht, dass die Winterzeit die Normalzeit ist. Da steht die Sonne genau im Süden („High Noon). Der Mensch ist auf diese Art des Tagesablaufs programmiert. Wenn es bei der dauerhaften Einführung der Sommerzeit also morgens länger dunkel bleiben würde, würde dem Menschen der natürliche Taktgeber fehlen, nämlich das Licht: Er hastet – psychisch noch müde – im Dunklen zur Arbeit und ist dabei sicherlich schlecht gelaunt.
Tests an Schulen mit dauernder Sommerzeit haben dementsprechend ergeben, dass die Leistungen dort im Vergleich zu anderen Schulen mit Winterzeit schlechter waren. Besonders interessant wären auch Untersuchungen über die Unfallhäufigkeit bei dauernder Sommerzeit: Es erscheint mir durchaus als möglich, dass Autofahrer, die noch etwas verschlafen sind, mehr Unfälle produzieren.
Man sieht: Es gibt also noch viel Forschungs- und Aufklärungsbedarf, bevor eine endgültige Entscheidung über die Uhreinstellung fallen sollte.
https://web.de/magazine/wissen/zeitumstellung/forscher-warnen-ewiger-sommerzeit-33160232
Es wird doch hoffentlich nicht so laufen, wie bei der Einführung des Fahrlichts: Stromverbrauch bei hellstem Sonnenschein: So ein Unsinn!