Schlagwort-Archive: neu

Neue Führerscheine beantragen?

Nun soll man also für ca. 25 Euro die alten Führerscheine in neue umtauschen. Ich werde das nicht mehr tun, weil ich bei Ablauf der Antragsfrist 99 Jahre alt bin und dann wohl kaum noch Auto fahren werde.
Aber auch Sie sollten sich überlegen, ob sich ein Umtausch lohnt. Wenn Sie weiter mit dem alten Führerschein fahren, kostet das nur 10 Euro Bußgeld. Und wann wird man schon kontrolliert.
Ich fahre seit fast 70 Jahren mit dem Auto und bin erst einmal nach dem Führerschein gefragt worden. Damals war ich schuldlos in einen PKW-Unfall verwickelt. Als die Polizei des Unfall aufnahm und ich meinen alten „Lappen“ her zeigte, holten sich die jungen Beamten bei einem älteren Kollegen Rat, ob das überhaupt ein gültiges Dokument sei. Die neue Vereinheitlichung der Führerscheine hat also durchaus etwas für sich.
Dazu fällt mir eine kuriose Geschichte ein: Ein Journalist machte sich den Spaß, eine chinesische Speisekarte als Ausweis zu benutzen und reiste damit um die halbe Welt.

Manchmal wundere ich mich an meinem PC

Vieles am PC ist unnötig kompliziert, also rückständig. Aber andererseits wundere ich mich manchmal, was ich da auf meinem Schirm sehe:
Zu meinem Geburtstag sendet mir eine unbekannte Firma Grüße mit dem Teil meines zusammengeschriebenen Vornamens, mit dem ich angesprochen werde. Woher weiß die Firma, wie ich angeredet werde? Wo und wie fischt sie das raus?
Genau so bewundernswert ist die Tatsache, dass Firmen nachforschen, mit welchem PC man im Netz unterwegs ist. Kunden mit altem PC werden als ärmer eingestuft und erhalten günstigere Angebote.
Und wenn ich all das sehe, habe ich Angst vor dem Online-Banking. Gerade erhalte ich eine Warnung von PayPal über ungewöhnliche Aktivitäten auf meinem Konto. Ist die Mail echt? Was ist los auf meinem Konto? Keine Antwort.

Endlich der große Durchbruch im Kampf gegen Corona?

Gestern noch sah die Zukunft düster aus: Es breitet sich die hoch ansteckende Virusvariante Lambda aus, gegen die die Impfungen anscheinend nicht wirken:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/04/nach-delta-kommt-lambda-ist-da-eine-impfung-noch-sinnvoll/
Und heute lesen wir von einer großartigen Erfindung. Man will die Pandemie mit Nanobodies bekämpfen, die 1000 mal wirksamer sein sollen als die bisherigen Vakzine. Und sie sollen billig herzustellen sein und nicht gekühlt werden müssen:
https://web.de/magazine/wissen/wissenschaft-technik/kampf-corona-alpakas-forscher-melden-durchbruch-36056040
Nur: wie lange dauert es, bis diese neue Impfmethode die Prüfungen durchlaufen hat und dann auf den Markt kommt?
Die Zukunft bleibt auf jeden Fall spannend. Vielleicht hält ja die Meldung keiner kritischen Nachprüfung stand und Lambda schlägt entsetzlich zu. Oder vielleicht haben wir Corona bald überwunden.

Warum mein PC so langsam war und Experten überfordert waren

Ich hatte einen guten alten PC, den ich von Windows 7 schließlich auf Windows 10 upgedatet hatte. Er lief zuverlässig, aber irgendwann brauchte ich statt der 32-Bit-Version eine solche mit 64 Bit. Und so kaufte ich mir einen neuen Medion-PC.
Das war eine einzige Katastrophe. Erst mit der dritten Zusendung von Maus und Tastatur lief er endlich. Für mich als Laien war es natürlich jeweils schwierig, heraus zu finden, ob ich einen Fehler beim Installieren gemacht hatte oder ob es an den Geräten lag. Da war ich lange beschäftigt, um nicht zu sagen: fast überfordert, aber als Pensionist habe ich ja Zeit.

Dann lief der PC zu langsam. Wieso? Der Vodafone-Service probierte alles Mögliche. Sogar einen neuen Router erhielt ich – ohne Erfolg. Die Telekom überprüfte die Leitung: alles o.k. Was nun? Da kam ich auf die Idee, den alten PC zu probieren: Der lief schneller. Komisch! Ich probierte einen anderen Speedcheck als den von Vodafone und da las ich, dass man den Cache leeren soll. Und tatsächlich: Das brachte etwas. Aber ideal ist es noch nicht. Die Übertragungsrate schwankt zwischen 1 und 7. Immerhin kann ich so arbeiten, wenn sie nicht ausnahmsweise auf 0 sinkt.
Das mit dem Leeren des Cache hätten die Experten ja vorher sagen können und sich einen Haufen Arbeit ersparen können. Aber was jetzt? Wie komme ich auf eine dauerhafte schnelle Übertragung?

 

Wieso auf einmal BR 24?

Heute Morgen höre ich in den Nachrichten, dass es beim Bayrischen Rundfunk etwas Neues gibt: Er nennt sich nun BR 24. Und da dachte ich an den wackeren Bayern auf meinem Bierkrug: Müssen wir Bayern, die so sehr auf ihre Eigenart stolz sind, jedem modernen Trend hinterher laufen?
Es ist ja zur Zeit die große Mode, dass man sich „…24“ nennt, um zu zeigen, wie modern man ist. Nicht ganz klar ist, wieso es zu dieser Mode gekommen ist. Vielleicht ist es ja so, dass wir Bayern stolz sein können, weil die Mettener Armenbibel der mystische Urgrund für die 24 ist.
Vielleicht erklärt das der bayerische Rundfunk einmal seinen Hörern.

Corona: Das kann ja „heiter“ werden


Gerade erfahren wir, dass sich in Großbritannien eine neue Form des Corona-Virus ausbreitet:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-variante-grossbritannien-wirft-immun-fragen-35356480
Genaues weiß man nicht. Könnte es nicht sein, dass diese Virusabart gefährlicher ist als jenes, gegen das wir jetzt ankämpfen? Und könnte es nicht auch sein, dass die jetzt anlaufenden Impfungen nicht gegen die neue Form des Virus wirken?
Und wäre es daher nicht dringend notwendig, vorsichtshalber Einreisende aus Großbritannien unter Quarantäne zu stellen, wie es ja die Briten mit uns Deutschen machen?
Fragen über Fragen, aber keine Antworten.
Haben wir seit Wuhan nicht mehr Vorsicht gelernt?

Die völlig neue Schlankheitskur

Schauen Sie mal hier:
https://web.de/magazine/panorama/graubuenden-hirsch-kilo-plastik-magen-34279872
Da ist ein Hirsch total abgemagert, weil er einen Haufen Plastik im Magen hatte. Das wäre doch etwas für die alternative Medizin: Man gibt den Patienten je nach dem, wie schlank sie werden wollen, die entsprechende Menge Plastik zu essen. Das hat zwei Vorteile:
Erstens wird das Plastik recycelt.
Und zweitens erspart man den Patienten eine anstrengende Diät oder eine Magen verkleinernde Operation.

Lebensabschnittsbegleiter(in) – ein Wegwerfartikel?


Ich bin nicht beScheuert!
Gerade lese ich: Scheuer präsentiert neue Freundin. Man kann das verstehen. Der Mann ist Verkehrsminister und in sein Ressort fällt die Erscheinung, dass sich die Bürger immer wieder ein neues Auto zulegen, wenn das alte nichts mehr her macht. Eine solche Mentalität färbt natürlich auf die Ehe ab: Wenn die Alte nichts mehr hermacht… Auch Kollege Maas hat sich ja neu „beweibt“. Da wollen die Frauen natürlich nicht nachstehen: Auch Frau Klöckner hat sich einen neuen Mann zugelegt. Aber das ist alles nichts gegen die Vorgänger Schröder und Fischer, die es auf 4 bzw. 5 Ehen gebracht haben.
Und wenn ich das so sehe, frage ich mich, ob ich noch normal bin. Ich bin seit 54 Jahren mit der selben Frau verheiratet und bin dabei glücklich. In den Augen von Scheuer, Maas & Co bin ich wahrscheinlich zu bieder oder zu faul, mich umzusehen. Allerdings sehe ich das anders.
Camus hat einmal über die Ehe geschrieben:
Die wahre Liebe gibt es doch nur ein- oder zweimal im Jahrhundert; der Rest ist Langeweile.“
Kein Wunder also, dass sich die Langweiler nach etwas Neuem umsehen und sich dann auch wieder langweilen, so dass 35% der Geschiedenen ihre Scheidung bereuen.
Ich finde: Ein bisschen arg pessimistisch ist der Satz von Camus schon, denn es gibt erfreulicherweise doch ein paar mehr Fälle von wahrer Liebe. Da kenne ich doch einige.
Wie es jedoch in vielen Beziehungen zugeht, 
lesen Sie in dem oben abgebildeten Buch unter dem bezeichnenden Titel:
Der 7. Himmel hat ein Loch“. Schauen Sie mal rein: Sie werden überrascht sein.

Ein neues Theaterstück

Ich weiß nicht, welcher Teufel mich geritten und mir ins Ohr geflüstert hat, ein Theaterstück zu schreiben. Wenn Sie das Stück lesen, werden Sie mir Recht geben: Das kann nur der Teufel gewesen sein.
Aber was jetzt? Ich weiß nun nicht mehr weiter. Ich habe es erst mal ins Netz gestellt. Vielleicht hat ja jemand Interesse daran und führt es vielleicht sogar auf. Es kostet nichts!

Hier ist es: https://autorenseite.wordpress.com/theaterstuck/

Ist deine Roadmap auch in trockenen Tüchern?

„VfB Stuttgart fährt hohen Millionen-Verlust ein.“ So lautete die Schlagzeile einer Zeitung.
Wir haben zur Zeit dauernd neue Wortschöpfungen. Das Wort „einfahren“ erfreut sich besonderer Beliebtheit. Das klingt nach reicher Ernte. Deshalb wird nun alles eingefahren, aber wie soll man einen Verlust einfahren?
Und ständig ist heutzutage etwas in „trockenen Tüchern“, z.B. der Bundeshaushalt. War er vorher vielleicht in nassen Tüchern oder wo?
Und wenn man sich die Politiker nicht mehr auskennen, fertigen sie eine „Roadmap“. Na ja, das klingt nach Kompetenz. Aber beim Euro werden wir ja sehen, wohin das führt.