Schlagwort-Archive: Lied

Oma, die Umweltsau: Was sind wir doch für ein humorloses, hysterisches Volk geworden

In meinen Zitaten habe ich gerade geschrieben:

In Deutschland herrscht zur Zeit eine geradezu hysterische Aufgeregtheit – etwa so, als ob man in einen Hühnerstall hinein geschossen hätte.

Und mit der Oma als Umweltsau habe ich mich auch schon befasst:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/12/30/oma-die-umweltsau/
Wer hätte aber gedacht, dass es nun auch noch wegen dieser Oma zu Demonstrationen kommen würde? Und noch erschreckender ist, dass dabei Linke gegen Rechte standen und über Tausend Menschen beteiligt waren – und das alles wegen eines Kinderliedes. Besonders dumm war die Einmischung des Intendanten Buhrow. Er sagte
: „In diesem Fall hat in einem Familienprogramm ein nicht als Satire direkt erkennbares Video pauschal eine ganze Gruppe mit Umweltverschmutzung in den Zusammenhang gestellt. Und dadurch haben sich einfach viele Seniorinnen und Senioren verletzt gefühlt.“
Dem Mann fehlt der Durchblick, wenn er meint, das Lied sei nicht als Satire erkennbar gewesen. Ja, was denn sonst soll ein Lied sein, das sich mit einer Oma befasst, die im Hühnerstall Motorrad fährt? Und außerdem fehlt ihm der Humor: Er hätte sagen sollen, er entschuldige sich bei allen Senioren, die im Hühnerstall Motorrad fahren. Damit wäre die Sache erledigt gewesen.

Ich bin kein Heiliger Franziskus, aber ich unterhalte mich mit Tieren


Das hier ist meine Amsel. Sie zeigt mir gerade, wo ich noch Unkraut jäten muss.

Vom Hl. Franziskus wurde berichtet, dass er sich mit den Tieren unterhalten konnte. So weit habe ich es noch nicht gebracht, aber ich mag Tiere. Mit manchen kann man sich unterhalten.
Zur Zeit erfreut mich besonders eine Amsel, die mir beim Rasenmähen zusieht und darauf wartet, dass dabei Würmer ans Tageslicht kommen. Abends sitzt sie auf meinem Balkongeländer und genießt den Ausblick. Dabei singt sie ihr Abendlied hinaus in die Landschaft. Und dann mache ich mir den Spaß und flöte mit. Und witzigerweise ergibt sich dann ein Wechselgesang, bei dem der eine versucht, den anderen nachzuahmen.
Ein wunderbares Abendvergnügen! Und wenn da jemand zuhören würde, könnte er fast glauben, ich hätte dieselben Fähigkeiten wie der Hl. Franziskus.