Schlagwort-Archive: Lebensabschnittsbegleiter

Lebensabschnittsbegleiter(in) – ein Wegwerfartikel?


Ich bin nicht beScheuert!
Gerade lese ich: Scheuer präsentiert neue Freundin. Man kann das verstehen. Der Mann ist Verkehrsminister und in sein Ressort fällt die Erscheinung, dass sich die Bürger immer wieder ein neues Auto zulegen, wenn das alte nichts mehr her macht. Eine solche Mentalität färbt natürlich auf die Ehe ab: Wenn die Alte nichts mehr hermacht… Auch Kollege Maas hat sich ja neu „beweibt“. Da wollen die Frauen natürlich nicht nachstehen: Auch Frau Klöckner hat sich einen neuen Mann zugelegt. Aber das ist alles nichts gegen die Vorgänger Schröder und Fischer, die es auf 4 bzw. 5 Ehen gebracht haben.
Und wenn ich das so sehe, frage ich mich, ob ich noch normal bin. Ich bin seit 54 Jahren mit der selben Frau verheiratet und bin dabei glücklich. In den Augen von Scheuer, Maas & Co bin ich wahrscheinlich zu bieder oder zu faul, mich umzusehen. Allerdings sehe ich das anders.
Camus hat einmal über die Ehe geschrieben:
Die wahre Liebe gibt es doch nur ein- oder zweimal im Jahrhundert; der Rest ist Langeweile.“
Kein Wunder also, dass sich die Langweiler nach etwas Neuem umsehen und sich dann auch wieder langweilen, so dass 35% der Geschiedenen ihre Scheidung bereuen.
Ich finde: Ein bisschen arg pessimistisch ist der Satz von Camus schon, denn es gibt erfreulicherweise doch ein paar mehr Fälle von wahrer Liebe. Da kenne ich doch einige.
Wie es jedoch in vielen Beziehungen zugeht, 
lesen Sie in dem oben abgebildeten Buch unter dem bezeichnenden Titel:
Der 7. Himmel hat ein Loch“. Schauen Sie mal rein: Sie werden überrascht sein.