Schlagwort-Archive: Lambda

Endlich der große Durchbruch im Kampf gegen Corona?

Gestern noch sah die Zukunft düster aus: Es breitet sich die hoch ansteckende Virusvariante Lambda aus, gegen die die Impfungen anscheinend nicht wirken:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/04/nach-delta-kommt-lambda-ist-da-eine-impfung-noch-sinnvoll/
Und heute lesen wir von einer großartigen Erfindung. Man will die Pandemie mit Nanobodies bekämpfen, die 1000 mal wirksamer sein sollen als die bisherigen Vakzine. Und sie sollen billig herzustellen sein und nicht gekühlt werden müssen:
https://web.de/magazine/wissen/wissenschaft-technik/kampf-corona-alpakas-forscher-melden-durchbruch-36056040
Nur: wie lange dauert es, bis diese neue Impfmethode die Prüfungen durchlaufen hat und dann auf den Markt kommt?
Die Zukunft bleibt auf jeden Fall spannend. Vielleicht hält ja die Meldung keiner kritischen Nachprüfung stand und Lambda schlägt entsetzlich zu. Oder vielleicht haben wir Corona bald überwunden.

Nach Delta kommt Lambda – Ist da eine Impfung noch sinnvoll?

Ungeimpfte stecken sich nur dreimal häufiger an als Geimpfte:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/studieungeimpfte-stecken-dreimal-haeufiger-geimpfte-36057880
Da hätte ich eigentlich von einer Impfung mehr Sicherheit erwartet. Und nun nach der Delta-Variante des Corona-Virus macht sich eine neue Art von Pandemie breit: die Lambda-Version. Die soll  noch ansteckender und sogar resistent gegen die Impfungen sein:
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_89527794/corona-mutation-lambda-moeglicherweise-resistent-gegen-impfstoffe-.html
Macht da eine Impfung überhaupt noch Sinn?
Sind wir denn eigentlich über die Gefahren einer Impfung richtig aufgeklärt?
https://www.deutschlandfunk.de/corona-pandemie-heidelberger-chef-pathologe-fordert-mehr.2850.de.html?drn:news_id=1286529
Der Direktor des Pathologischen Instituts am Universitätsklinikum Heidelberg, Schirmacher, plädiert für mehr Obduktionen verstorbener Geimpfter, um mehr Klarheit zu gewinnen.