Schlagwort-Archive: kaputt

Die entmenschte Menschheit


Was ist nur mit der Menschheit los? Gerade fordern Beschäftigte von Supermärkten, den Plexiglasschutz gegen Corona an den Kassen beizubehalten, weil so viele Kunden aggressiv würden. Dagegen bräuchte man einen Schutz:
https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/pandemie-schutz-fuer-beschaeftigte-vor-aggressiven-kunden-im-supermarkt-plexiglas-muss-bleiben-122070466
Einen Schutz brauchen inzwischen auch die Notaufnahmen in Deutschland. Sie stellen nun  Sicherheitspersonal ein.
Wie kann es sein dass bei uns täglich 49 Kinder missbraucht werden? Liegt es an der Entmannung der Männer, dass sich manche nicht mehr an reife Frauen heran trauen und ihre geschwächte Sexualität nun auf Kinder richten? Ist die Natur vieler Männer nachhaltig gestört, wenn Kinder nicht mehr (wie von der Natur vorprogrammiert) den Beschützertrieb, sondern den Sexualtrieb auslösen?
Am schäbigsten ist aber, das Obdachlose, die im Freien schlafen, angezündet werden und daher mit Warnanlagen ausgerüstet werden müssen. Noch schlimmer aber ist, dass in London pro Jahr 400 Frauen Säure ins Gesicht geschüttet wird:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/01/20/was-ist-nur-mit-der-menschheit-los-ein-ganz-trauriges-zeichen/
Wir zahlen auf diese Weise dafür, dass die Familien gezielt kaputt gemacht wurden. Wie sollen aus dem Wildwuchs, den sie produzieren, anständige Mitglieder der menschlichen Gemeinschaft werden?

BILD und AfD als Hüter des Rechtsstaats?

BILD und AfD als Hüter des Rechtsstaats? So weit sind wir mit unserer Demokratie schon herunter gekommen: Schauen Sie sich dazu dieses kurze Video von BILD an:
https://www.youtube.com/watch?v=6yL-s8p8FWY

Ja, unsere Demokratie ist schon lange kaputt:
https://autorenseite.wordpress.com/demokratie-kaputt/

 

Gedanken zum Sonntag: Wie Weihnachten kaputt gemacht wird

Das hätte sich der Heilige Nikolaus nicht träumen lassen, dass er vom Weihnachtsmann verdrängt wird und nun sogar vom Weihnachtsgirl.
https://autorenseite.wordpress.com/2020/12/06/weihnachten-modern-wie-weihnachten-kaputt-gemacht-wird-ii/

Und auch an der Entzauberung der Bibel wird eifrig gearbeitet:
Mit am schönsten an der Bibel ist das Weihnachtsevangelium nach Lukas. Aber stimmt das so alles, wie es Lukas geschrieben hat? Da werden nun Zweifel angemeldet:
Es begann ja ja mal ganz harmlos: Experten behaupteten, dass Jesus gar nicht in einem Stall geboren worden sein soll. Dieser Version soll ein Übersetzungsfehler zu Grunde liegen. In Wirklichkeit müsse es heißen, Jesus sei in einem Zuhaus geboren worden.

Die moderne Theologie meint nun sogar, Lukas habe das, was dort steht, nur erfunden, um die Juden vom Christentum zu überzeugen. Es handele sich allerdings nicht um eine Lüge, sondern um eine zulässige schöne Ausschmückung von Lukas. Die anderen Evangelien beginnen ja auch erst mit dem erwachsenen Jesus bei Johannes dem Täufer.
Tatsächlich ist es ja auch so, dass Herodes bereits tot war, als Jesus geboren worden sein soll. Und der Kindermord von Bethlehem kann eigentlich nicht stattgefunden haben, ohne dass er in der sonstigen Geschichtsschreibung erwähnt worden wäre. Nicht einmal der Geschichtsschreiber Josephus, der sich sogar mit Intimitäten von Herodes‘ Ehe befasst, erwähnt dieses Vorkommnis. Und die von Lukas erwähnte Volkszählung fand nicht bei der Geburt von Jesus statt.

Nun sollen auch die heiligen drei Könige von den Krippen verschwinden:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/11/30/was-sind-wir-doch-fuer-ein-hysterisches-volk-geworden/
Was bleibt dann noch übrig vom Weihnachtsfest? Das Kaufen?
Und wenn also einer der Kernpunkte der christlichen Überlieferung nicht stimmt: Wie steht es dann mit dem Rest?
Kardinal Marx sagte: Einen Glauben ohne Zweifel könne es nicht geben.

Wie Weihnachten kaputt gemacht wird

Ja, das waren noch Zeiten, als nur der Weihnachtsmann unterwegs war. Inzwischen hat er Konkurrenz bekommen: das Weihnachtsgirl. Und wenn ich an das Schicksal der männlichen Engel (Cherub, Seraph …) denke, die heute durch nie da gewesene weibliche Engel ersetzt wurden, dann sehe ich schwarz für den Weihnachtsmann.

Weihnachten – modern


Jedermann sieht es nun schon:
Der Weihnachtsmann geht in Pension.
Stattdessen kommt die Weihnachtsfrau,
Männer, das ist eure Schau:
Mit rotem Top und kurzem Röckchen,
Mit Zipfelmütz’ und roten Söckchen –
So kommt sie daher gewippt,
Wenn der Mann am Glühwein nippt.
Ja, da gibt es was zu seh’n
Da wird das Fest noch mal so schön.
Doch ums Christkind wird es still.
Wie schon ein altes Lied es will.
Warum denn an die Krippe denken?
Weihnachten ist da zum Schenken!
Und allen wird es warm ums Herz,
Da strebt die Menschheit kaufhauswärts,
Wo schon seit Herbst die Lieder klingen –
Wozu dann noch selber singen?
Endlich ist es nun so weit:
Das alte Fest geht mit der Zeit.

Gedichte – vorwiegend heiter

CDU – Demokratie geht anders

Gerade hören wir vom JU-Chef Kuban, in der CDU dürfe kein Stein auf dem anderen bleiben. Das habe ich schon kommentiert:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/10/04/schlappe-parteijugend/
Gerade spricht er von seiner Partei als „Hühnerhaufen“. Jetzt also traut sich der Postenbeschaffungsverein (JU) aus der Deckung. Es macht sich nicht gut, auf jemanden einzutreten, der am Boden liegt.

Wenn Kuban schon die Partei mit einem abbruchreifen Gebäude vergleicht, so sei er darauf hingewiesen, dass die Partei sozusagen ein Drei-Generationen-Haus ist. Da geht es nicht an, dass die Jungen nichts zur Erhaltung des Gebäudes beitragen, außer dass sie den Zustand des Hauses beklagen.

Unsere Demokratie ist kaputt.  Aufgabe der JU wäre es gewesen, innerhalb der Partei für mehr Demokratie zu sorgen. Es geht doch nicht an, dass von den Partei-Granden gegen den Widerstand der Basis entschieden wird, wer die Geschicke unseres Landes bestimmen soll. Hier hätte die Jugend schon aufbegehren müssen.

Wegen solcher Missstände sollte vielleicht im Gesetz geregelt werden, dass Kanzlerkandidaten von der Parteibasis gewählt werden müssen, sonst könnte es passieren, dass eine große Partei die Führung Deutschlands in den Hinterzimmern der Macht aushandelt.

Lesen Sie dazu auch:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/10/14/neue-spaltung-jung-gegen-alt/

 

Wie Weihnachten kaputt gemacht wird (I)

Eigentlich sollte Weihnachten ja ein geruhsames Fest sein, aber was ist daraus geworden? Ein Höhepunkt des Konsums. Ein großer Teil des Jahresumsatzes der Geschäfte und Gastronomie hängt normalerweise mit Weihnachten zusammen. So sieht es aus:

Weihnachten heute:

Vor dem Fest:

Endlich nun ist es soweit,
Es naht die liebe Weihnachtszeit.
Doch nicht lang, dann wär’s uns lieber:
Der ganze Zauber wär’ vorüber.

Nach dem Fest:

Wie ist denn nun das Fest gelaufen?
Nichts als Stress vom vielen Kaufen!
Und dann drei Tage Fressen, Saufen!
Man kann nur sagen: Blöder Haufen!


Und nun haben die Gutmenschen sich auch noch des Weihnachtsfests angenommen und entdecken dabei Rassismus. Knecht Ruprecht, der „zwarte Piet“ und die heiligen drei Könige müssen nun dran glauben:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/11/30/was-sind-wir-doch-fuer-ein-hysterisches-volk-geworden/

Und der Weihnachtsmann, der – wie längst vergessen ist – eigentlich auf den Heilgen Nikolaus zurückgeht, wird so langsam von einem sexy Weihnachtsgirl verdrängt:

Gipfelblick: Bayern schön und kaputt

Heute war ich auf dem Inzeller Kienbergl und da hat man einen herrlichen Ausblick auf Ruhpolding…

… und Inzell:

Und dann sieht man noch etwas Interessantes:


Wo einst Kühe grasten, sieht man nun das Gras in Plastikballen auf der Wiese und die armen Kühe stehen im Stall. Fast überall wird so in der Landwirtschaft gearbeitet. Schauen Sie sich dazu dies an:
https://autorenseite.wordpress.com/bayern-kaputt/

So war es einmal – oder wie sich Deutschland verändert hat.


Als ich als junger Mann die wichtigste Weiche in meinem Berufsleben stellte, stand ich vor der Frage: Sollte ich in München bleiben und mir ein Häuschen am Stadtrand leisten oder sollte ich in eine bayerische Kleinstadt am Rande der Alpen ziehen und mir dort ein Haus in schöner Lage bauen? Ich entschied mich für das Letztere Und so suchte ich mir ein Baugrundstück. Ich erfuhr, dass das Nachbargrundstück neben dem Haus des Landrats noch unbebaut sei. Nur: Wo wohnte der Landrat? Wenn heute die Wohnorte der Politiker geheim gehalten werden, war das früher ganz anders: Jeder stand im Adressbuch, das an alle Haushaltungen verteilt wurde, ohne dass es zu Missbräuchen kam.
So war das damals! Wie hat sich doch die Menschheit hierzulande seither verändert.

Und noch eine Veränderung:
Ich fuhr also dann zu dem freien Grundstück und war begeistert. Hier wollte ich wohnen. Ich fragte also dann beim Bauamt nach der Bebaubarkeit und erhielt einen ablehnenden Bescheid. Es hieß, ein Haus müsste dort so gebaut werden, wie es dort üblich sei; das würde bedeuten, dass der Kamin des Hauses von der einige hundert Meter entfernten Autobahn aus zu sehen sei; das würde das Landschaftsbild stören.
So war es damals: Bayern sollte von der Autobahn aus das Bild einer unzerstörten Natur bieten. Inzwischen sieht es ganz anders aus: Ein großes Gewerbegebiet entstand nun an der Autobahn. Man hat längst die Illusion einer natürlich gebliebenen Landschaft aufgegeben.
Bayern geht ja sowieso mehr und mehr kaputt:
https://autorenseite.wordpress.com/bayern-kaputt/

Bayern kaputt

Darüber habe ich hier und in etlichen weiteren Beiträgen geschrieben.
So sieht es heute am Hirschkaser aus:

Auf der Berghütte wächst ein Antennenwald und die alten Holzwände wurden mit Reklame verunstaltet wie die Hütten unten. Wo einst hier oben nur ein Kruzifix zur Besinnung einlud, hat nun der Kommerz sein Banner eingepflanzt.

Deutschland stürzt ab

„Es gibt drei Arten von Lügen: die Notlüge, die Unwahrheit und die Statistik.“

An diese Weisheit aus meinen Aphorismen musste ich gerade denken, als ich im Spiegel-online vom 30.9.2019 las:
Das Verkaufsargument „Made in Germany“ würde ziehen. Weltweit hätten Produkte aus Deutschland den mit Abstand besten Ruf, wie eine Umfrage ergeben habe.
Das kann doch nicht wahr sein! Demgegenüber berichtet Wallstreet-online, dass das Vertrauen der entwickelten Volkswirtschaften in deutsche Unternehmen innerhalb von wenig mehr als zwölf Monaten um 15 Prozentpunkte auf 44 Prozent abgestürzt sei. „Ursache des Vertrauensverlustes im Ausland seien Skandale in Serie wie der Dieselskandal und Bank-Affären, aber auch eine generell als intransparent, wenig bürgerschaftlich und korruptionsanfällig wahrgenommene Unternehmenskultur.“
Ich glaube eher dieser Darstellung von Wallstreet-online: Wie sehr sie zutrifft, belegt gerade diese Meldung: Die Länderjustizminister haben sich soeben dafür ausgesprochen, die Garantiezeiten für gekaufte Waren zu verlängern. Ursache dafür ist, dass Gebrauchsartikel zu schnell kaputt gehen. Viele sollen sogar Sollbruchstellen haben, damit wieder neue Ware gekauft werden muss. So etwas schadet natürlich auch dem Ansehen von „Made in Germany“. Und übersehen dürfen wir auch nicht, dass andere Länder auch immer bessere Waren herstellen und uns teilweise sogar überflügeln, etwa bei der Elektromobilität oder bei G 5. Kein Wunder:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/01/03/deutschland-stuerzt-ab/
https://autorenseite.wordpress.com/2019/06/25/deutschland-stuerzt-ab-5/
Und da fragen sich die Ausländer natürlich: Warum soll „Made in Germany“ besser sein? So etwas glauben – wenn man Spiegel-online und Wallstreet-online zusammen nimmt – nur noch Menschen in unterentwickelten Volkswirtschaften.