Schlagwort-Archive: Illner Will

Hilfe, ich bin ein Querdenker! Sind Querdenker so blöde?

Wir lesen und hören es immer wieder: „Querdenker sind Idioten.“ Auch Schäuble äußerte sich ähnlich: „Auch bei den Querdenkern sollte die Betonung auf ‚Denken‘ liegen und nicht auf ‚Quer‘. Und weil diese Menschen als blöde hingestellt werden, diskutiert man auch nicht mit ihnen. „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern!“ Mit diesem Motto soll das offenbar gerechtfertigt werden. Deshalb kommen die anders Denkenden (denn sie denken mehr als Sie denken, Herr Schäuble!) in den Diskussionsrunden im Fernsehen bei Will oder Illner nicht zu Wort.

Das ist aus zwei Gründen ein großer Fehler: Zum einen glauben viele, dass ihnen also etwas verheimlicht werden soll und so suchen sie die Wahrheit im Internet.

Zum anderen gilt:

Wer Diskussionen scheut, dessen Standpunkt steht auf schwachen Füßen.
(H. Pöll)

Herrn Schäuble und den Mainstream-Medien gefallen offenbar die Querdenker nicht, weil sie anders denken, als von der Regierung gewünscht. Eines steht jedenfalls fest: Wenn die Querdenker nicht dem Mainstram nachlaufen, so ist das doch gerade ein Zeichen, dass sie mehr nachdenken als die anderen, Herr Schäuble. Auf einem anderen Blatt steht freilich, ob die Querdenker auch auch richtig denken.

Ich bin auch so eine Art von Querdenker: Ich wohne einsam hoch oben am Berg und gehe gelegentlich mit Maske zum Einkaufen. Und schon vor Beginn der Impfungen bis jetzt ist das Personal in den Supermärkten trotz enger Kontakte mit den Kunden gesund geblieben und so glaube ich, dass es auch mir so geht. Weshalb also soll ich mich impfen lassen?
https://autorenseite.wordpress.com/2021/03/11/corona-das-wunder-von-aldi/

Das Schlimme am heutigen Leben ist, dass einem überall der Überblick verloren geht.
(H. Pöll)

So toll scheint die Wirkung der Impfung auch nicht zu sein: Vollständig gegen Covid-19 Geimpfte haben laut einer britischen Studie ein geringeres Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken als Ungeimpfte: Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Geimpfter positiv auf das Coronavirus getestet wird, bei einem Drittel des Risikos von Ungeimpften. Das reißt einen nicht gerade vom Hocker.
Und wie wenig eine 100-prozentige Durchimpfung der Bevölkerung bringt, sehen wir in Gibraltar. Dort liegt die Inzidenz bei über 600.
https://autorenseite.wordpress.com/2021/07/26/gibraltar-inzidenz-ueber-600-trotz-100-prozent-impfquote/
Und auch Israel, das einstige Vorzeigeland für Impfungen, kommt inzwischen wieder auf eine Inzidenz von über 300.
Die Briten haben die Corona-Beschränkungen inzwischen ziemlich aufgegeben. Trotzdem sinken die Zahlen der Neuinfektionen. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel.

Noch etwas fällt mir zu den Impfungen ein: Wir haben durch strenge Hygiene-Regeln Listerien und Salmonellen ziemlich ausgemerzt. Wenn aber gelegentlich solche Verseuchungen von Lebensmitteln auftauchen, lösen sie im Gegensatz zu früher lebensgefährliche Erkrankungen aus. Das liegt daran, dass heute nur noch die gefährlichen Erreger übrig geblieben sind. Früher gab es eine Gemisch aus gefährlichen und weniger gefährlichen Erregern, mit denen der Körper fertig werden konnte, so dass im allgemeinen keine Lebensgefahr bestand.
Könnte es also nicht auch bei den Impfungen soweit kommen, dass schließlich bei der Epsilon-Variante die Viren übrig bleiben, die ansteckender und gefährlicher sind? Ja, es ist schon so, wie der alte Philosoph aus Bergen gemeint hat:

Wir wissen so wenig und tun so viel
H. Pöll

 

Und noch ein Gedanke zu Corona: Wir hören immer in solchen Fällen, dass die Mehrheit der Wissenschaftler eine bestimmte Meinung vertritt. Aber:
Die Wahrheitist nicht mehrheitsfähig.
(H.Pöll)

Manchmal hat man als alter Mann Assoziationen, gegen die man sich nicht wehren kann. Und so fällt mir gerade ein Ausspruch von Adolf Hitler ein: „So etwas wie „Wahrheit” gibt es nicht. „Wahrheit“ ist eine Lüge, die du den Leuten so lange erzählt hast, bis sie vergessen haben, dass es eine Lüge war.“ Das haben wir damals mit erlebt. Und manchmal fragt man sich heute… Aber das darf man doch nicht denken!
Aber wie sagte doch Söder gerade: „…und mir wäre es lieber, wir würden jetzt ehrlich drüber reden…“