Schlagwort-Archive: Hochfelln

Wandern Sie mit!

Gestern war ich auf dem Hochfelln, dem schönsten Aussichtsberg des Chiemgaus. Aber leider war es nur im Tal schön und oben hing der Nebel. Das Bild zeigt einen Anstieg auf den Hochfelln über den Grat, auf dem man sich vorkommt wie auf dem Dach der Welt.

Nicht nur in bayerischen Büros hängen Kreuze, sondern auch am Wegesrand sieht man immer wieder Zeugnisse bayerischer Frömmigkeit.

Am Wegesrand lauerte auch dieser Minisaurier:

Wandern Sie mit!

In der Nähe meines Wohnorts liegt eine Anhöhe mit Gasthaus: der Hochberg. Man kan mit dem Auto hinauf fahren oder auch bequem hinauf wandern. Oben bietet sich eine prächtige Aussicht:

0021
Meine Hausberge: der Hochfelln, der als schönster Aussichtsberg des Chiemgaus gilt und mit einer Bergbahn zu erreichen ist. Rechts daneben steht der Hochgern, der hier zwar niedriger wirkt, aber um ca 100 m höher ist.

 

0041
Und hier sieht man links den Zwiesel und rechts hinten den Watzmann.

Wandern Sie mit

20161215_0817171
In aller Früh geht’s los. Die Sonne geht auf. Der Nebel bleibt im Tal.

20161215_0851451
Und oben auf dem Inzeller Kienbergl haben wir einen freien Blick auf den Hochfelln. Ruhpolding liegt noch im Schatten.

20161215_0851271
Dann schauen wir hinaus in die Ebene. Da wabert der Nebel und die Leute werden heute kaum die Sonne sehen.

Gehen Sie mit

Gehen Sie mit auf den Hochfelln, den schönsten Aussichtsberg im Chiemgau. Sie können von der Steinbergalm bei Ruhpolding starten oder in Bergen. Auf halbem Wege liegt die Bründlingalm und lädt zur Rast.
20160623_060945~1

Und dann erreicht man das Gipfelkreuz:20160623_074646~1.jpg

Unten liegt der Chiemsee:

20160623_074034~1
Und man genießt den Blick über das Taborkircherl auf die Zentralalpen:20160623_074924~1
Hier sieht man zwar nur die Loferer, aber der Rundblick reicht vom Dachstein über den Watzman bis zum Großglockner.

Aber auch der Blick in die andere Richtung ist schön:
20160623_075507

Und dann fährt man an den Chiemsee und erfrischt sich.

 

Für Führer, Volk und Vaterland

Heute bin ich schon um 4.00 Uhr aufgestanden und war bei Sonnenaufgang auf dem Hochfelln, dem schönsten Aussichtsberg Bayerns.
20150702_074832~1
Unten liegt der herrliche Chiemsee.
Jedes Mal komme ich an dieser Gedenktafel vorbei, auf der einmal stand: „Für Führer, Volk und Vaterland.“
Führer~1
Den Führer hat man allerdings heraus gemeißelt. Inzwischen ist die Tafel kaum noch zu lesen und wird wohl bald ganz verwittern.
Was waren das doch damals für andere Zeiten. Man stelle sich vor, für einen in Afghanistan gefallenen Soldaten hätte man eine Tafel angebracht mit der Aufschrift: „Für Merkel, Volk und Vaterland.“ Wahrscheinlich wird dort etwas über Frieden und Freiheit stehen. Man versucht halt in beiden Fällen dem Tod einen Sinn zu geben. Nur fällt das wohl nicht nur mir schwer.

Schönes Bild und guter Witz

Heute früh schon hat es der Liebe Gott gut mit mir gemeint und mir dieses Bild vor mein Fenster gestellt.
Regembogen
Und dabei fiel mit gleich ein netter Witz ein, so dass ich fröhlich in den Tag starte. Ich hoffe, Sie tun das auch:
Also:
Zwei Irre sitzen in ihrer Zelle und schauen aus dem Fenster. Dort sehen sie einen Regenbogen.
Da sagt der eine zum anderen: „Für so was ham’s a Geld…“
Und der andere ergänzt:“…aber dass sie unsereinen studieren lassen…“