Schlagwort-Archive: Gott

Gedanken zum Sonntag


In Bayern gibt es so viele schöne Wallfahrtskirchen. Und in manchen liegen Bücher aus, in die man seine Wünsche an den Lieben Gott eintragen kann. Auch Danksagungen liest man dort und eine davon gab mir zu denken:
Da hatte sich jemand dafür bedankt, dass der Liebe Gott sein Kind vom Krebs geheilt haben sollte. Und jemand hatte dazu geschrieben:
„Und warum hatte er mein Gebet nicht erhört und mein Kind sterben lassen?“
Die Kirche bleibt uns die Antwort schuldig, warum Gott so etwas geschehen lässt. Er lässt es zu, dass bei einem Erdbeben eine Schule einstürzt und viele Kinder sterben, oder dass ein Pilgerzug nach Lourdes verunglückt. Die Kirche spricht dann von „Gottes unerforschlichem Ratschluss“.
Da denke ich an meinen Religionsunterricht vor 70 Jahren zurück. Damals hatten wir über solche Fälle diskutiert und die Frage aufgeworfen, wie es sich denn mit Gottes Gnade verhält: Wenn Gott doch alle positiven Eigenschaften besitzt, müsste er doch auch gerecht sein, insbesondere bei der Verteilung seiner Gnade.
Der Religionslehrer, ein Pfarrer, wusste darauf auch keine Antwort, sondern sagte, er meine, mit der Gnade verhalte es sich so ähnlich wie mit der Liebe der Frauen: Den einen lieben sie und den anderen nicht.
Ist Gott also eine Frau, wie manche Emanzen behaupten? („Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur.“)
Oder welche Antwort hätten Sie als Christ? Für Atheisten ist die Antwort übrigens einfach.

Zitat zum Thema Frauen

Das muss man gelesen haben.

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Die Männer sollten sich trösten: Die Frauen sind Lebewesen, mit denen sogar Gott seine Probleme hatte, wie die Geschichte von Eva und dem Apfel zeigt.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zum Sonntag: Nachdenken über den Glauben

 

Zitat aus dem Buch „Mit spitzer Feder“:

„Ist es nicht religiöse Arroganz, wenn manche Christen glauben, Gott habe ausgerechnet ihr Gebet erhört? Was muss ein Vater, dessen Kind trotz aller Gebete an Krebs gestorben ist, darüber denken?“

Mehr nachdenken über den Glauben können Sie mit diesem Buch:

Aber Vorsicht wegen der Nebenwirkungen!

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Das prominenteste Missbrauchsopfer wird eigentlich viel zu selten erwähnt: Gott! Er wurde benutzt, um Geld und Macht anzuhäufen, um Krieg zu rechtfertigen und Kanonen zu segnen oder um Menschen zum Tode zu verurteilen.


Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Die meisten Christen haben ein ganz schiefes Bild von ihrem Glauben, weil sie die Bibel nie ganz gelesen haben und sie sich daher mit dem zufrieden geben, was ihnen ihre Pfarrer vorsetzen.

Ist es nicht unglaublich, dass nur ganz wenige Christen das Buch gelesen haben, das doch eigentlich ihr wichtigstes sein sollte, nämlich die Bibel? Nach dem Katechismus ist sie Gottes eigens Wort, für das sich viele Gläubige so wenig interessieren, dass ein weiser Mann einmal sagte: „Die Atheisten kennen oft die Bibel besser als die Christen,“
Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Man braucht schon einen starken Glauben, wenn man die Kirchengeschichte studiert und trotzdem katholisch bleibt. (Hexenverbrennungen, Kreuzzüge, Bartholomäusnacht…)

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag

Verboten neu

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

„Wenn man die Kirchengeschichte so anschaut, muss man fast befürchten, der Teufel habe dem Lieben Gott dauernd ins Handwerk gepfuscht.“

Lesen Sie mehr darüber im Buch „Verbotene Zone„!
Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag

 

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Solche Fragen stellt man nicht: Kann ein Mörder vielleicht auch nur ein Werkzeug in der Hand Gottes sein? (Ohne Judas gäbe es den Kreuzestod vielleicht gar nicht.)

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag


Verboten neuUnorthodoxe Geschichten über die Bibel finden Sie hier.

 

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Auch Gott irrt: „Er sah alles, was er gemacht hatte, und er sah, dass es gut war.“

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Zitat zum Tag

 

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Als Gott erst die Welt und dann den Menschen schuf, handelte er so widersinnig wie ein Gärtner, der erst eine Edelrose pflanzt und dann Blattläuse darauf setzt.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/