Schlagwort-Archive: Genossen

Herr Kühnert, wie lange machen Sie das noch mit?


Das Maß ist voll – über die Maaßen. Wie wollen Sie das vor den Genossen vertreten, dass jemand, der für sein Amt nicht geeignet ist, befördert wird und auf Kosten der Bürger nun als Staatssekretär 35.000 Euro mehr an Gehalt bezieht? Das ist mehr als das Durchschnittseinkommen eines ledigen Arbeitnehmers. Frau Nahles scheint dieses Geld auszugeben nach dem Motto: Ist ja nicht meines.
Genauso traurig ist, dass ein Staatssekretär (SPD-Mitglied!) seinen Posten für Maaßen räumen muss. Er wird in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Auch das sollen die Bürger bezahlen.
Es wird Zeit, dass Sie „aufstehen“, wie ich es Ihnen hier schon früher empfohlen habe.

SPD: dem Ende näher?

Da gibt’s nichts zu lachen! Der Abwärtstrend der SPD setzt sich nach den jüngsten Umfragen fort. Mit ausschlaggebend dafür war Schulz‘ Wechselkurs: Erst hat er eine GroKo strikt abgelehnt. Nun aber verhandelt er darüber. Was aber schlimmer ist: Lautstark hat er einmal verkündet, er werde auf keinen Fall einer Regierung unter Merkel angehören. Nun aber soll er doch ein Ministeramt anstreben. Ich kann mir vorstellen, dass ihm dieser weitere Wechselkurs gewaltig schaden wird und dass dies seine Parteigenossen so verbittern wird, dass sie am Ende womöglich der GroKo die Zustimmung verweigern. So oder so: Die SPD wird weiter Schaden nehmen. Aber eine so alte Volkspartei, die gerade in unserer Zeit gewichtige Aufgaben zu erfüllen hätte, kriegt nicht einmal Schulz kaputt.