Schlagwort-Archive: Garmisch

Hilfe! Wir werden immer dümmer, sogar lebensgefährlich blöde in der Corona-Krise

Das die Menschheit immer dümmer wird, ist wissenschaftlich erwiesen:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/08/29/der-niedergang-der-spezies-mensch-hilfe-wir-werden-immer-schlapper-kraenker-duemmer-und-impotent/
https://autorenseite.wordpress.com/2020/09/07/hilfe-die-menschen-werden-immer-duemmer/
Bisher war es ja so, dass der IQ in einem Jahrzehnt „nur“ um 2 Punkte abnahm. Aber der Prozess scheint sich zu beschleunigen, oder nimmt der von mir entdeckte DQ (Dummheitsquotient) zu?
Ein treffliches Beispiel erleben wir gerade in der Corona-Pandemie:
Gerade hat sich in Garmisch eine dumme Amerikanerin nicht beherrschen können. Sie hat die ihr verordnete Quarantäne nicht befolgt, sondern ist durch die Lokale gezogen und wurde zur Superspreaderin. Das Gesundheitsamt steht nun vor der Aufgabe, Personen zu finden, die sich möglicherweise infiziert haben könnten.
Dabei stellte sich etwas ganz Unglaubliches heraus: Zwei Drittel (!) der Meldezettel, die in den Lokalen ausgefüllt wurden, waren falsch. Wie blöde muss man sein. wenn man sich als Donald Trump, Donald Duck oder Bill Gates einträgt? Und wenn diese Menschen darüber lachen, kann man nur sagen: Am Lachen erkennt man den Narren.
Diese Leute können nicht so weit denken, dass ihr Unsinn lebensgefährlich sein kann: Wenn sie nämlich infiziert sind und das Virus weiter verbreiten, kann es durchaus sein, dass einer der Infizierten stirbt.

Wie man einen Krimi schreibt

Sie nehmen als erstes eine Leiche ( Mann oder Frau, erstochen, vergiftet, erschossen, aufgehängt, ertränkt o.ä.). Sie sehen: Sie haben schon insoweit eine ganze Fülle von Variationsmöglichkeiten.
Dann brauchen Sie einen Kreis von Verdächtigen (Erbschleicher, eifersüchtiger Liebhaber, jemand der den Chefposten will, Drogendealer usw.) Sie sehen: da können Sie aus dem Vollen schöpfen, besonders beim Thema Liebhaber bzw. Geliebte(r): Befindet sich der (die) Tote selbst in dieser Rolle, kommt die Ehefrau bzw. der Ehemann als Täter in Frage. Ist dagegen das Tatopfer verheiratet und leistet es sich ein Liebesverhältnis, ist der hintergangene Ehepartner verdächtig.
Es macht sich gut und erhöht die Spannung, wenn alle Verdächtigen am Tatort waren, dies aber abstreiten.
Es wird im Fernsehen immer wieder gern gesehen, wenn ein (erst später entlasteter) scheinbarer Täter die Tatwaffe angefasst hat.
Besonders raffiniert wird Ihr Krimi, wenn der Täter einem Verdächtigen die Waffe heimlich unterschiebt…
Sie können all diese Variationsmöglichkeiten auf kleine Zettel schreiben, in die Luft werfen, wieder aufsammeln und zusammensetzen: Schon haben Sie das Gerüst für einen Krimi. Und so machen Sie fröhlich weiter…
Aber im Ernst: Wollen Sie sich wirklich an so einem Blödsinn beteiligen? Wenn ja, müssen Sie sich schon an ARD und ZDF wenden und Ihr Geschreibsel dort abgeben. Die nehmen offenbar alles (Vgl. Garmisch-Cops).