Schlagwort-Archive: fremdenfeindlich

Schlimmer geht‘s nimmer!


Gestern las ich einen Artikel über die Bösartigkeit von Rechtspopulisten: Die sollen doch tatsächlich die Fake-News verbreitet haben, dass eine deutsche Frau von Flüchtlingen sexuell belästigt worden sein soll; das sei eine reine fremdenfeindliche Erfindung, denn tatsächlich sei der Polizei kein solcher Fall bekannt.
Das erschien mir als eine sehr merkwürdige Logik, denn es gibt – besonders auf sexuellem Gebiet – zahlreiche Vorfälle, von denen die Polizei nichts erfährt. Der zitierte Artikel ist also nichts anderes als bloße Stimmungsmache von Gutmenschen.
Es bedarf nämlich gar keiner Fake-News, wenn jemand Straftaten von Flüchtlingen aufzählen will:
Gerade berichten die Zeitungen von einer unfassbaren Tat:
Drei Schüler im Alter von 10 und 11 Jahren sollen einen 10-jährigen Buben auf einer Klassenfahrt gemeinsam vergewaltigt haben. Der als gewaltbereit geltende Haupttäter stammt aus Afghanistan. Er und seine beiden aus Afghanistan und Syrien stammenden Mittäter wurden der Schule verwiesen. Auch das Opfer wechselte auf eigenen Wunsch die Schule. Das zuständige Bezirksamt prüft derzeit, ob die Täter außerhalb einer öffentlichen Schule in sogenannten Kleingruppen unterrichtet und betreut werden können. So der Bericht. Wie schön, dass man sich so um die Täter kümmert. Ob auch das Opfer vielleicht psychologisch betreut wurde, erschien nicht als erwähnenswert.