Schlagwort-Archive: Fortpflanzung

Potenz durch Mikroplastik gefährdet

Mikroplastik gibt es überall: Inzwischen ist in der Arktis schon genau so viel Mikroplastik wie in dicht besiedelten Gebieten.
https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/arktis-aehnlich-plastik-vermuellt-dicht-besiedelte-regionen-36751564
Die Folgen lassen sich gar nicht abschätzen: Zum Beispiel führt gefressenes Mikroplastik wahrscheinlich auch in der Arktis zu verringertem Wachstum und verringerter Fortpflanzung, zu physiologischem Stress und Entzündungsreaktionen im Gewebe von Meerestieren.
Auch wir nehmen Plastik mit der Nahrung auf. Sogar das angeblich reinste Lebensmittel, das Bier, enthält Plastik:
https://www.weltderwunder.de/wie-viel-plastik-steckt-in-bier/
Und die verringerte Fortpflanzungskraft gibt es nicht nur in der Arktis, sondern in erschreckendem Ausmaß auch bei uns:
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/06/die-vernichtung-des-mannes/
Die Impotenz nimmt zu:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/03/10/erschreckend-50-der-maenner-ueber-50-haben-erektionsstoerungen/


Das hat mich doch erschreckt

Der RTL-Reporter von Wilmsdorff hat im Fernsehen ein Experiment vorgeführt. Er hat sich eine Zeit lang von Nahrungsmitteln ernährt, die in Plastik oder plastikbeschichteten Verpackungen enthalten waren. Nach vier Wochen waren die Ergebnisse schlimm. Die Weichmacher-Werte im Urin waren zum Teil um das Zweihundertfache erhöht, die im Blut sogar um das Vierhundertfache.

Es ist doch sehr merkwürdig, dass erst jetzt jemand auf die Idee kommt, die Wirkung von Plastikverpackungen zu untersuchen. Welche Folgen dieser Wahnsinn hat, sehen wir an der Entmannung der Männer:
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/06/die-vernichtung-des-mannes/
Die Weichmacher beeinträchtigen die Fortpflanzungsfähigkeit und die Libido. So wundern wir uns nicht, dass sich in Frankreich demnächst auch allein stehende Frauen auf Kosten der Kasse künstlich befruchten lassen können.
Welche sonstigen Langzeitwirkungen das Plasikzeug haben wird, ist völlig offen. Es sind ja nicht nur die Weichmacher das Problem, sondern auch die kleinen Plastikteilchen, die sich überall – auch in der Nahrung – ausbreiten und die sich im ganzen Körper,  sogar im Gehirn, ablagern.
Das Traurige ist, dass nichts dagegen unternommen wird. Die Klimaprobleme beschäftigen uns mehr als die Gesundheit.

Fortpflanzung ohne Sex?

sex

Entstehen Kinder bald nur noch im Labor?

Der natürliche Zeugungsakt wird bald völlig aus der Mode kommen. Kinder werden dann nur noch im Labor entstehen. Kerngesund und ohne Berührung. Das erwartet zumindest der amerikanische Genforscher Henry Greely.

http://web.de/magazine/gesundheit/sex-fortpflanzung-entstehen-kinder-labor-31468748

Der Wissenschaftler kommt zu dem gleichen Ergebnis, zu dem wir schon vor 20 Jahren gekommen sind, wenn auch aus anderen Gründen. Wir haben nämlich festgestellt, dass die Männer auf dem Weg der totalen Entmannung sind. Lesen Sie hier die 6 Beiträge mit dem Titel „Die Entmannung des Mannes“.
Für die neu hinzu gekommenen Leser wiederhole ich hier mein Gedicht zum Thema:

Trübe Aussichten

So wie jetzt war es noch nie:
Im Essen steckt sehr viel Chemie.
Wenn doch alle Männer wüssten:
Das schadet nicht nur den Gelüsten;
Chemie lässt auch den Männersamen
Langsam entschwinden und erlahmen.
Glaubt mir, Leut’
Es kommt die Zeit,
In der die Menschen nicht verkehren,
Sondern künstlich sich vermehren.
Dann sitzen’s am TV-Gerät
Und sehen dort, wie es so geht,
Was die Ahnen einst getrieben,
Wie es zuging, wenn sie lieben.
Die Nachwelt sieht’s wohl mit Gekicher
Und stellt fest: Ganz wie die Viecher!