Schlagwort-Archive: erschöpft

Das müssen Sie sehen: Wir fahren den Karren sehenden Auges an die Wand

Schauen Sie sich bitte mal unbedingt diese Infografik an:
https://de.statista.com/infografik/10574/benoetigte-erden-je-lebensstil-ausgewaehlter-laender/
Und dann sagen Sie mir, wie wir so weiter leben können und wie lange.
Eigentlich sollte man ja alles, was man macht, vom Ende her denken. Aber auch für uns gilt, was der heilige Hieronymus von der Kirche sagte:
„Wir brennen wahrlich vor Geldgier!“
So wird jetzt aus der Erde heraus geholt, was es zu holen gibt. Sollen doch unsere Nachkommen sehen, wie sie mit der erschöpften Erde (und mit der Schuldenlast) fertig werden:
„Gibt Gott Häschen, so gibt er auch Gräschen.“

Heute ist der Tag der Erde

Die Zukunft wird immer enger:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/04/09/zukunft-nun-wird-es-eng/
Der Welterschöpfungstag rückt jedes Jahr weiter nach vorn:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/07/29/wichtig-heute-ist-welterschoepfungstag/
Die Ressourcen werden immer knapper. Sogar beim Kies für unsere Betonbauten stoßen wir an Grenzen:
https://www.suedost-news.de/startseite_artikel,-wichtigster-heimischer-baurohstoff-der-kies-wird-knapp-_arid,565030.html
Die Welt war noch in Ordnung, als wir jung waren: Da verbrauchten wir nur so viel an Ressourcen, wie sich regenerieren konnten, Heute verbrauchen wir aber so viel, dass man schon Berechnungen anstellt, wann wir den Karren an die Wand fahren.

Erschreckend: Heute ist der deutsche Welterschöpfungstag

Was es nicht alles an Gedenktagen gibt: Heute wird zum Beispiel der Ohne-Hosen-Tag propagiert. Völlig in den Hintergrund gerät dabei ein Tag, der uns zu denken geben sollte:
Der deutsche Welterschöpfungstag: Das ist der Tag, an dem die für dieses Jahr nachhaltig zur Verfügung stehenden Ressourcen verbraucht und die ökologisch verkraftbaren Emissionen ausgestoßen wären, wenn die ganze Welt so leben würde wie wir.

Aber es gibt auch einen Welterschöpfungstag, der im August liegt:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/08/01/heute-ist-welterschoepfungstag/
Das ist wenig tröstlich, denn auch dieser Gedenktag zeigt uns an, dass wir nicht so weiter machen können wie bisher.
Ach, wie war das doch noch schön, als wir jung waren und als wir gerade so viel von der Welt verbrauchten, wie sich wieder regenerieren konnte. Und dabei haben wir besser gelebt als heute:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/08/22/wie-haben-wir-damals-so-leben-koennen-3/