Schlagwort-Archive: Erfahrung

Zitat zum Tag (Baerbock oder Laschet?)

 

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Lieber von einer Frau regiert werden, die keine Erfahrung hat, als von einer Regierung, mit der man schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Heute ist der Achtung-vor-dem-Alter-Tag (aber wen interessiert das schon?)

ZWas steht nur alles in diesem Gesicht geschrieben?

Heute ist der Achtung-vor-dem-Alter-Tag, allerdings nur in Japan. Dort herrschen andere Sitten: Der Tag ist ein echter Feiertag, an dem also nicht gearbeitet wird.
Bei uns hingegen ist die Achtung vor dem Alter längst entschwunden. Die Alten sind für die meisten Menschen jene Zurückgebliebenen, die sich mit PC und Smartphones nicht richtig oder gar nicht auskennen und die durch ihr von der modernen Medizin verlängertes Leben eine gewaltige Rentenlast verursachen. Warum also soll man auf solche Menschen hören, von denen man sich nichts sagen lassen will?
Man interessiert sich in unserer schnelllebigen Zeit nicht mehr für Erfahrungen, die oft teuer erkauft wurden, wie es in einem meiner Gedichte heißt:

Es will ein jeder selbst erfahren,
Was and´re vor ihm mit den Jahren
Gelernt aus ihrem langen Leben,
Drum kann es keinen Fortschritt geben.

Dabei könnte man so vieles von den Alten lernen, denn damals war die Welt noch in Ordnung, wie ich in etlichen Beiträgen geschrieben habe, z.B. hier:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/08/22/wie-haben-wir-damals-so-leben-koennen-3/

Alt und jung – einst und jetzt


Es gab in den meisten Kulturen früher einmal einen „Rat der Alten“. Dabei ging man davon aus, dass die Alten vieles auf Grund ihrer Erfahrung besser beurteilen können und dass sie im Hinblick auf ihr fortgeschrittenes Lebensalter nicht mehr so sehr ihre eigenen Interessen verfolgen.
Heute gibt es noch Institutionen, die an den alten Brauch anknüpfen und sich daher Senat nennen, was wörtlich übersetzt so viel wie Rat der Alten bedeutet.
Inzwischen ist allerdings das Ansehen der Alten erheblich gesunken. Für die Jungen sind das die Menschen, die nicht mehr auf der Höhe der Zeit sind und deshalb nicht richtig mit PC und Smartphone umgehen können, sofern sie überhaupt ein solches besitzen.
Was aber nützen all diese modernen Errungenschaften, wenn wir damit die Ressourcen der Welt ausplündern und den Planeten mit Plastik zu müllen? So fragen die Alten und finden, dass früher alles besser war:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/08/22/wie-haben-wir-damals-so-leben-koennen-3/