Schlagwort-Archive: Eidechsen

Tesla von Eidechsen gebremst? Naturschutz geht anders

Gerade lesen wir, dass auf dem Gelände, das Tesla für seine Autofabrik benötigt, ein Baustopp besteht, weil dort Zauneidechsen gefunden wurden. Das ist aber wohl kein Hindernis bleiben, denn wir erinnern uns an Stuttgart 21: Damals wurden auch Eidechsen auf dem Gelände vorgefunden. Die wurden einfach umgesiedelt, was allerdings Millionen kostete, pro Eidechse 8.600 Euro.
Naturschutz kann aber auch anders funktionieren, wie ich in meiner Kurzgeschichte „Der Golfplatz“ in den „Begebenheiten“ geschildert habe. Sie hat einen wahren Hintergrund.

Ist die Menschheit schizophren?

sos-237958_1280
Jährlich sterben 58.000 Tierarten aus:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/artensterben-jaehrlich-verschwinden-58-000-tierarten-a-982906.html
Auch Tiere, die unter Artenschutz stehen, werden massenhaft vernichtet. Zur Zeit werden die unter Naturschutz stehenden Maulwürfe ausgerottet, weil die Bauern mit immer schwererem Gerät auf den Wiesen herum fahren und immer mehr Gülle ausbringen:
https://autorenseite.wordpress.com/todeszone-in-bayern-und-anderswo/
Kein Mensch interessiert sich dafür – nur die zitierte Seite.

Aber nun auf einmal haben ein paar Eidechsen das Glück, dass man sie auf dem Gelände von Stuttgart 21 entdeckt hat. Da ist nun eine große Rettungsaktion angelaufen. 15 Millionen Euro hat man für diese Tiere ausgegeben. Und da frage ich mich, ob die Menschen nicht vielleicht schizophren sind: Auf der einen Seite vernichten sie ständig Tiere. 40% sind in den letzten Jahren ausgestorben. Aber auf der anderen Seite schlägt ihnen plötzlich das Gewissen und sie retten ein paar Eidechsen. Wie rührend!