Schlagwort-Archive: Echo

Am meisten angeklickt

https://autorenseite.wordpress.com/home/

Manchmal staune ich, welche meiner Beiträge auf ein  größeres Echo stoßen und welche keinen Widerhall finden. Auf einmal ist ein Beitrag aus dem Jahr 2015 am meisten angeklickt:
https://autorenseite.wordpress.com/2015/01/01/frauen-als-richterinnen-ende-der-gerechtigkeit/
Liegt das daran, dass immer mehr Frauen bei der Justiz tätig sind? Oder ist mein Beitrag ein Trostpflaster für die verbliebenen Männer in der Justiz?
Wenn Sie Interesse an der Justiz haben, lesen Sie doch bitte auch das hier:
https://autorenseite.wordpress.com/aphorismen-uber-die-justiz/

Heute ist der Tag des Bloggens

https://autorenseite.wordpress.com/home/

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=Rogenzon

Früher habe ich solche Bücher geschrieben. Schauen Sie mal in die Leseecke.
Dort finden Sie eine ganze Reihe von Kurzgeschichten als Leseproben. Vielleicht haben Sie Ihren Spaß daran und finden sogar ein Weihnachtsgeschenk darunter.
Inzwischen blogge ich lieber. weil ich finde, dass wir in einer Zeit leben, in der man sich einmischen muss. Und beim Bloggen habe ich mehr Echo als mit meinen Büchern.
Übrigens ist heute auch der Tag der Nettigkeit. Also überlegen Sie mal, wem Sie heute eine Nettigkeit gönnen sollten.
Bloggen und Nettigkeit passen eigentlich gar nicht zusammen, aber die Nettigkeit sollte uns jedenfalls daran erinnern, dass wir beim Bloggen nicht ins Gegenteil verfallen: in Unsachlichkeit, Gehässigkeit, Fake…

Das eigentlich Schlimme am ECHO

Mein Senf dazu:

Das eigentlich Schlimme am ECHO ist, dass so ein schwachsinniges Gestammel wie das umstrittene Album der Rapper Kollegah und Farid Bang massenhaft gekauft und daher ausgezeichnet wurde. Wenn man dauernd von deutscher Leitkultur spricht, dann kann man nicht daran vorbei gehen, was in der Musikbranche ein Verkaufserfolg ist. Und da kann man nur sagen: Die deutsche Leitkultur ist auf dem absteigenden Ast.

Echo und Auschwitz

Farid Bang und Kollegah haben den Echo erhalten und nun gibt es Ärger, weil sie diese Worte gerappt (sprich: gestammelt) haben:

„Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen“

Für mich ist das ein an geisteskrank grenzender Unsinn. Was soll das denn bedeuten? „Definieren“ heißt nach Duden:
„den Inhalt [eines Begriffes] auseinander legen, erklären
bestimmen, festlegen; angeben oder beschreiben, worum es sich handelt
seine Stellung bestimmen; sein Selbstverständnis haben“
Ich kann nicht verstehen, welche dieser Bedeutungen die Preisträger damit gemeint haben. Kann mir jemand das erklären?
Für mich ist die beanstandete Formulierung reiner Blödsinn und sollte auch als solcher genommen werden. Allerdings sind die Auschwitzinsassen kein Objekt für Blödsinn.