Schlagwort-Archive: Dreistigkeit

Der große Irrtum des Herrn Laschet

„Wenn Laschet von der „Mitte“ spricht, ist das etwas so, als würde Söder behaupten, Bayern läge in der Mitte Deutschlands.“


Ich wundere mich immer wieder darüber, mit welcher Dreistigkeit Laschet und die Union die Mitte für sich beanspruchen. Wenn Sie das vielleicht glauben sollten (ich glaube, er glaubt es selber nicht!), dann lesen Sie doch bitte mal das hier:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/15/schmaehschrift-was-union-waehler-wollen/
Sieht so die Mitte Deutschlands aus? Dann gute Nacht!

Neben der ständigen Betonung der Mitte ist das Hauptthema von Herrn Laschet die Warnung vor der Gefahr einer Beteiligung der Linken an einer künftigen Koalition. Mich erinnert das ein bisschen an die Adenauerzeit, als die CDU vor der SPD warnte, weil diese uns den Kommunisten im Osten ausliefern würde.
In Wirklichkeit wäre eine in eine Koalition eingebundene Linke in keiner Weise gefährlich, sondern würde ein wichtiger Faktor beim Abbau des Merkelismus (sprich: Raubtierkapilalismus).
Und daher wäre es aus Sicht von Laschet wichtiger gewesen, ein Konzept zur Überwindung des Merkelismus vorzulegen. Damit hätte er mehr punkten können als mit der Warnung vor den Linken.
Da hilft es nun auch nichts mehr, wenn Mutti Merkel Laschet zu Hilfe kommen will.