Schlagwort-Archive: Doppelspitze

CDU: Frauen an die Front! Bravo, Frau Süssmuth!

Nun spricht sich auch Frau Süssmuth für die Idee aus, die ich hier schon geäußert habe: In der CDU sollten sich auch Frauen um den Posten einer Parteivorsitzenden bewerben:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/11/03/was-die-cdu-von-den-hunden-lernen-koennte/
Allerdings schlug ich eine Doppelspitze vor. Aber die Idee von Frau Süssmuth ist vielleicht noch besser: Wenn sich schließlich zwei ältere Herren um den Parteivorsitz bewerben werden, stehen sie für ein „weiter so“. Eine junge Frau dagegen würde einen völligen Neuanfang symbolisieren. Und sie hätte gute Chancen, denn in der Basis dürfte es gären, seit gegen ihren Willen der erfolglose Laschet an die Spitze gestellt wurde. Da könnte es durchaus sein, dass nicht nur die Frauen eine Frau wählen würden, sondern auch die vielen Unzufriedenen. Dann könnte es also spannend werden. Nur Mut, meine Damen!

Die Abdankung des Mannes

Dass der Mann auf verlorenem Posten steht, habe ich hier ausführlich beschrieben:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/09/14/die-abdankung-des-mannes/
So verwundert es nicht, dass die Linke nun zwei Frauen als Doppelspitze präsentiert.
Wenn ich mich recht erinnere, ist die Doppelspitze einer Partei eine Erfindung der Grünen, die der Frau den ihr gebührenden Platz in der Politik einräumen sollte. Und die Sozis haben diese Idee übernommen.
Wenn nun die Linke zwei Frauen an ihre Spitze gestellt hat, so heißt das doch: Wir haben keine geeigneten Männer mehr.

CDU: Ideal wäre es ja…


Nun nach der Wahl von AKK geht das Gespenst der Spaltung in der CDU um. Nein Leute, es ist genau umgekehrt: Es tut sich eine Riesenchance auf. Man müsste Merz bei der Stange halten und ihm durch Einbindung ins Kabinett die Chance geben, Kanzler zu werden. Eine Doppelspitze täte der Partei gut, denn AKK und Merz würden ein viel größeres Spektrum der Wählerschaft, als wenn AKK allein am der Spitze stünde. Sie wird ja doch von vielen als Fortsetzung der Ära Merkel gesehen.