Schlagwort-Archive: Diebstahl

Ein Übel breitet sich aus: die Videos

Mein Senf dazu:
Nichts gegen Videos, wo sie am Platze sind. Aber es breitet sich im Internet eine Unsitte aus, nämlich dass man das, was man einfach sagen kann, in einem Video mitteilt. Nehmen wir als Beispiel dieses Video: Essig gegen Unkraut: Warum das teuer werden kann.
Wenn Sie also wissen wollen, warum das wie teuer wird, müssen Sie erst ein überlautes Reklamevideo über sich ergehen lassen, bevor man aufs Thema kommt.
Würde das Ganze in einem Text mitgeteilt, hätte man den mit einem Blick überflogen, aber der Provider will, dass man lange auf seiner Seite verweilt und so stiehlt er den Menschen wertvolle Lebenszeit.
Ich gebe in einem solchen Fall zwei Stichworte bei Google ein und habe dann gleich die gewünschte Information. So mache ich es auch, wenn ich in Internet-Zeitungen auf einen kostenpflichtigen Artikel stoße. Dasselbe gibt es anderswo umsonst.

Der Trend zu immer mehr Videos hat zur Folge, dass die Zahl der Analphabeten immer mehr wird: https://autorenseite.wordpress.com/2021/12/04/hilfe-wir-werden-immer-duemmer-21-der-schueler-koennen-nicht-richtig-lesen/

Zitat zur Wahl

Das muss man gelesen haben.

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Diebstahl ist, was auf Kosten anderer geht.
Laotse

Das sollten sich die Politiker hinter die Ohren schreiben im Zeitalter des Merkelismus.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Wie wahr! Zitat zum Tag

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat aus dem Buch Mit spitzer Feder. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas mit Namensnennung zitieren würden, beispielsweise dieses:

Von einer gewissen Höhe an ist ein Spitzeneinkommen Diebstahl an den Beschäftigten.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/.

Spruch zum Tag

 

Draghi hat ein Orden bekommen. Das ist so ähnlich, als würde man einen Dieb auszeichnen, weil er mit seiner Beute die Verwandtschaft unterstützt hat

Draghi hat durch seine Nullzinspolitik die Bürger bestohlen:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/09/18/wie-wir-doppelt-bestohlen-werden/
Auf diese Weise hat er es besonders seinem eigenen Land ermöglicht, eine immense Schuldenpolitik zu betreiben. Auch unsere Regierung freut sich natürlich darüber, dass sie ihre Schulden nicht mehr verzinsen muss, was früher eine gewaltige Last bedeutete.
So muss man also feststellen, dass Draghi zwar einen deutschen Orden bekommen hat, dass diese Verleihung aber nur im Sinne unserer abgehobenen Regierung, nicht aber im Namen des deutschen Volkes erfolgte.
Übrigens: Hat sich mal jemand bei denjenigen bedankt, die durch die Steuerpolitik gewaltige Verluste erlitten haben?

Justiz – zwischen „Containern“ und Mord

 


https://autorenseite.wordpress.com/home/


Gerade lesen wir ein „bedeutungsvolles“ Urteil des
Bayerischen Obersten Landesgerichts. Demnach ist „Containern (also das Entnehmen von weggeworfenen Lebensmitteln aus Müllbehältern) Diebstahl. Es gibt auch Urteile, nach denen es Diebstahl ist, wenn man Gegenstände mit nimmt, die zur Müllabfuhr am Straßenrand bereit stehen. Da muss ich bekennen, dass ich mich als Richter auch beinahe des Diebstahls schuldig gemacht habe, weil ich kaputte Stühle mitnehmen wollte, die ich reparieren und als Gartenstühle verwenden wollte. Allerdings kam die frühere Besitzerin der Stühle aus dem Haus und stellte mich zur Rede. Sie wollte wissen, was ich mit den Stühlen machen wollte. Als ich ihr das erklärte, genehmigte sie gnädigerweise, dass ich mich sozusagen als private Müllabfuhr betätigte.

Und wenn ich dann lese, dass Menschen wegen solcher Taten als Diebe verurteilt werden, frage ich mich, wieso diejenigen gescheiter sein sollen als ich als Jurist. Aber was mir wichtiger ist an solchen Urteilen wie auch dem neuesten des Bayerischen Obersten Landesgerichts, ist dies:
Warum befasst man sich akkribisch mit solchen Lappalien und stellt solche Verfahren nicht ein und verwendet die wertvolle Arbeitszeit für wichtigere Verfahren? Immer wieder müssen wir lesen, dass Mörder frei gelassen werden müssen, weil die Justiz nicht in der Lage ist, ihnen binnen angemessener Frist den Prozess zu bereiten.
Ja, so ist das halt, wenn das Containern Vorrang hat.

Zitat zum Tag

Heute steht auf meinem Kalenderblatt ein Spruch von Massimo Taparelli, den man unseren geldgierigen Führungskräften ins  Gebetbuch schreiben sollte, sofern sie überhaupt eines besitzen:

„Die erste Pflicht derer, die eine höhere Stellung besitzen, ist die, den anderen mit gutem Beispiel voran zu gehen.“

Dazu eine Ergänzung aus meinem erschienenen Buch Mit spitzer Feder“:

„Von einer gewissen Höhe an ist ein Spitzeneinkommen Diebstahl an den Beschäftigten.“


Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Leseecke. Sonderseite für FrauenNichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

 

Wie Politiker das Volk bestehlen

Brecht

Darüber habe ich hier schon öfter geschrieben.

Was würden Sie sagen, wenn Ihre Bank Ihr Konto mit den Altersrücklagen her nimmt und für eigene Zwecke ausgibt? Ich gebe zu, das ist ein schlechtes Beispiel, denn so etwas Ähnliches hat ja zur Finanzkrise geführt. Aber Sie verstehen, was gemeint ist: Es geht nicht an, dass jemand Ihr Konto plündert. Anders ist es bei der gesetzlichen Rente. Das, was die Arbeitnehmer für ihr Alter dort eingezahlt haben, wurde für sachfremde Zwecke ausgegeben: die Rentner der ehemaligen DDR, die kaum etwas in die Kasse eingezahlt hatten, bekommen ihr Altersruhegeld aus Ihren Einlagen. Auch die Mütterrente oder das Kindererziehungsgeld wird aus Ihren Einlagen bezahlt. Die Politiker lassen sich für solche Wohltaten feiern, die nichts anderes sind, als ein Griff in fremde Kassen. Lesen Sie bitte unbedingt, was ein anerkannter Rentenexperte dazu sagt:

„Dabei haben wir eine sozialdemokratische Partei in der Regierung. Das ist ein Trauerspiel. Die haben das doch alles mit verpatzt, durch Schröder, Riester und Rürup. Die belügen und betrügen die Arbeitnehmer. Man muss sich mal überlegen, warum die AfD so einen Zuspruch hat.“

http://web.de/magazine/politik/rente-deutschland-reformstau-altersarmut-31545408#.homepage.hero.Vom%20Staat%20belogen%20und%20betrogen.0