Schlagwort-Archive: Corona

Corona: Nordsüdgefälle – woran liegt’s?

Schauen Sie sich auch immer die Karte über die Inzidenzzahlen in Deutschland an? Da sehen Sie, dass im Norden alles ganz gut aussieht. Aber ganz finster ist es bei uns im Südosten:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-deutschland-lage-landkreis-34719184
Woran kann es liegen? In Schleswig-Holstein sind mehr Menschen geimpft als in Bayern: 69% zu 62%. So weit liegen die Prozentzahlen aber nicht auseinander, dass sich damit die sehr unterschiedlichen Inzidenzzahlen erklären ließen.
Ich habe leider keine Impfquoten für die südöstlichen Landkreise gefunden und daher lässt sich nicht feststellen, ob sie vielleicht bei uns besonders niedrig sind. Dass hier keine Klarheit herrscht, ist ein Fehler. Wenn man den Menschen an Hand der vielleicht zu niedrigen Impfquote zeigen könnte, dass dies die Ursache für die hohe Inzidenz ist, könnte man die Menschen motivieren, sich vielleicht doch auch impfen zu lassen.
So aber tappen wir hier im Dunkeln und machen uns so unsere eigenen Gedanken:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/09/14/corona-muessen-sich-die-traunsteiner-schaemen/
Könnte es vielleicht sein, dass hier im untersten Teil der Landkarte ein besonders renitenter Menschenschlag zu Hause ist?

Corona: Respekt, liebe Münchner, wie macht ihr das?


Wir wohnen hier im Südostzipfel Deutschlands in einem Bereich, der auf der Coronakarte am finstersten dargestellt ist: Wir haben im Landkreis Traunstein eine Inzidenz von 260. Bei euch in München liegt diese Zahl bei 89. Wie macht ihr das?
Ich habe ja schon versucht zu erklären, warum wir trotz geringerer Kontaktmöglichkeiten Inzidenzzahlen aufweisen, die dreimal so hoch sind wie in München:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/09/26/der-finsterste-landkreis-deutschlands-traunstein/
Was ich vermisse, ist eine wissenschaftliche Untersuchung über die Ursache dieser Unterschiede: Wenn man weiß, woran es liegt, kann man etwas tun, um die Werte zu senken.

Corona: Traunstein, der finsterste Landkreis Deutschlands

Schauen Sie sich diese Karte über die Ausbreitung von Corona in Deutschland an:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-deutschland-lage-landkreis-34719184
Da ist der Landkreis Traunstein der letzte verbliebene ganz dunkel eingefärbte. Gestern lag die Inzidenz bei 195, heute bei 243. Warum das so ist, erfährt man hier sonderbarerweise nicht.

Deshalb habe ich über dieses Thema hier schon geschrieben:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/09/26/der-finsterste-landkreis-deutschlands-traunstein/
Interessant ist, was das Landratsamt heute bekannt gibt:

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein, 29.09.2021 – 14.30 Uhr:

Insgesamt stationär behandelte Patienten: 19
davon Normalstation: 18

davon Intensivstation: 1
-> davon beatmet: 1

Patienten mit vollständigem Impfschutz: 5
davon Normalstation: 5

davon Intensivstation: 0

Demnach sind von den 19 stationär behandelten Patienten 5 vollständig geimpft. Das ist nicht gerade als besonderer Erfolg der Impfung zu bezeichnen. Aber immerhin ist der eine beatmete Patient nicht geimpft.

Der Kabarettist Nuhr verlas in seiner letzten Sendung aus den Beipackzetteln die Nebenwirkungen von Schmerzmitteln und stellte fest, dass die Menschen diese trotzdem einnähmen, aber beim Impfen Bedenken hätten. Das müssten also Idioten sein.

Ich bin einer davon: Herr Nuhr, ich nehme keine Schmerzmittel, wenn ich sie nicht brauche. Ich lasse mich daher auch nicht impfen, wenn ich keine Notwendigkeit sehe. Ich habe festgestellt, dass das Personal von 4 Supermärkten trotz enger Kontakte mit Kunden gesund geblieben ist:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/03/11/corona-das-wunder-von-aldi/
So meine ich, dass ich hier in meinem Haus am Berg auch gesund bleiben sollte, auch wenn ich manchmal zum Einkaufen gehe.

 

Der finsterste Landkreis Deutschlands: Traunstein

Schauen Sie sich mal diese Karte über die Inzidenzzahlen in Deutschland an:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-deutschland-lage-landkreis-34719184
Da gibt es nur noch einen Landkreis, der am dunkelsten gefärbt ist, während die anderen immer heller werden: In Traunstein ist es am finstersten. Wie kann es den so was geben, wo doch in den Städten die Kontakt- und damit auch die Ansteckungsmöglichkeiten viel größer sind?
Ich habe versucht, das zu erklären in dem Beitrag:
Müssen sich die Traunsteiner schämen?

Mord wegen fehlender Maske – Mitschuld der Regierung?

Ich habe mich hier viel mit dem Thema Corona befasst und auch schon öfter darauf hingewiesen, dass es nicht angeht, die Querdenker einfach als Idioten zu bezeichnen:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/27/warum-die-impfgegner-militant-sind/
Ich habe es ja hier voraus gesehen: Je mehr man die Impfgegner ins Abseits gestellt hat, umso aggressiver sind sie geworden, und das gipfelte jetzt sogar in einem Mord.
Ich habe hier auf dieser Seite so viele Fragen aufgeworfen, die nie geklärt wurden. Kein Wunder also, dass die Impfgegner immer lauter wurden. Wann endlich legt man einmal alle Karten auf den Tisch? Und wenn man dann darüber mit einem Mediziner aus den Impfgegnerkreisen darüber redet, nimmt man viel Luft aus der Konfrontation.

Wenn man so weiter macht wie bisher, werden die einen das als Irrweg bezeichnen und Extremere von einem Impfterrorismus reden, mit dem die Pharma-Industrie abkassieren will.

 

 

Corona: Die Nazis wären glaubhafter als unsere Demokraten

Man sollte es nicht glauben, aber es scheint so zu sein: Die Nazis waren in mancher Hinsicht für das Volk glaubhafter als die heutige Regierung. Das mag daran gelegen haben, dass die Nazis von den Kirchen unterstützt wurden, indem sie als von Gott gewollte Obrigkeit hingestellt wurden. Und der glaubte man eben.

Ein sehr interessantes Beispiel hörte ich heute Morgen in BR24.
Da wurde über die Geschichte des Impfens berichtet,
wie verschiedene Krankheiten besiegt wurden und
wie das Deutsche Reich eine Impfpflicht einführte, um die Skeptiker auszuschalten.
Und dann kam etwas Erstaunliches: Die Nazis wollten, dass die bis dahin üblichen Impfungen auf eine weitere Krankheit erstreckt würden. Man überlegte, insoweit eine Impfpflicht einzuführen, aber das erwies sich als nicht notwendig, weil es den Nazis gelang, die Bevölkerung von der Notwendigkeit der Impfung so zu überzeugen, dass sich fast alle impfen ließen.

Das sollte unsere Regierung mal nachmachen, aber dabei hat sie schlechte Karten:
Zum einen glaubt kaum noch einer, dass die Regierung von Gott eingesetzt wurde.

Wenn man den Raubtierkapitalismus (Merkelismus) von heute anschaut, könnte man genauso gut auf die Idee kommen, der Teufel habe seine Hand im Spiel. Das ist das eine. Das andere ist, dass die Regierung und das Fernsehen sich stets gescheut haben, mit vernünftigen Querdenkern zu diskutieren, sondern diese wurden schlicht als Idioten hingestellt, mit denen man nicht redet. Dadurch wurden die Impfskeptiker aufs Internet verwiesen. Und da blähte sich die Szene so auf, dass an der Glaubwürdigkeit der Regierung gekratzt wurde.

 

Corona: Müssen sich die Traunsteiner schämen?

 

Liebe Traunsteiner, schaut Euch mal diese Karte über die Coronaausbreitung an:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronavirus-deutschland-lage-landkreis-34719184
Da seht Ihr, dass Ihr in einem der ganz wenigen finsteren Löcher (dunkelroten Landkreisen) Deutschlands wohnt. Was  ist los mit Euch? Eure Zeitungen schweigen dazu, anstatt zu recherchieren, wo die Ursache liegt. Auch das Gesundheitsamt lässt keinen Aufruf hören, obwohl das bitter nötig wäre. Nun liegt die Inzidenz also schon über 200.

Und da frage ich mich: Was sind das für Menschen, die hier wohnen?
Ich habe immer wegen Corona drei Landkreise im Blick: München, Weilheim-Schongau und Traunstein. In den beiden ersteren sind die Inzidenzzahlen beachtlich gesunken, was besonders für München erstaunlich ist. Dort leben die Menschen ja enger zusammen und sie haben in den Verkehrsmitteln dementsprechend auch engere Kontakte. Trotzdem haben sie bessere und sinkende Inzidenzwerte, während die Zahlen sich im Landkreis Traunstein verdreifacht haben. Sie sind nun sogar fast viermal so hoch wie in München.
Vielleicht liegt es daran, dass der Oberbayer eine Mentalität hat, die sich in dem Sprichwort ausdrückt:
„A Guater hält’s und um an andern is’s net schad.“
Und es kommt noch eine zweite Vermutung hinzu:
In Traunstein gibt es eine aggressive Partyszene. Laufend muss die Stadtreinigung an der Traun die Hinterlassenschaften beseitigen, die die Feiernden dort verstreut haben.
Und auch auf dem Hochberg wird der Sun-down mit entsprechendem Müllanfall gefeiert:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/06/08/der-mensch-is-a-sau-9/

Ich glaube, dass das schöne Wetter und die schöne Landschaft hier die Menschen zu exzessiven Feiern verführt haben und dass die Polizei zu wenig dagegen vorgegangen ist. Man überlässt das Problem der Müllabfuhr. Das dürften die Ursachen dafür sein, dass das Virus einen Boom erlebt hat. Da nützt auch die gesunde Alpenluft nichts mehr.

Corona: Bangemachen gilt nicht!


Ich bin Impfskeptiker, weil mir alles viel zu wenig erklärt wird. Nehmen wir einmal die immer wiederholte These der Virologen:
„Was uns wirklich allen klar sein muss: Wer sich nicht impfen lässt, wird sich auf absehbare Zeit mit SARS-CoV-2 infizieren.“ Wieso eigentlich? Warum soll das bei einer Coronagrippe anders sein als beispielsweise bei der Hongkonggrippe?
Und was mir auch noch kein Virologe erklärt hat, ist das“Wunder von ALDI„, mit anderen Worten: Kann man nicht auch durch Vorsichtsmaßnahmen ohne Impfung durch die Pandemie kommen?
Und was sagen die Experten zu diesen Untersuchungen? Nichts!

Video „Pandemie in Rohdaten“ macht Schlagzeilen

Auch die die Inzidenz von 600 bei 100-prozentiger Impfquote auf Gibraltar hat mir keiner erklärt:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/07/26/gibraltar-inzidenz-ueber-600-trotz-100-prozent-impfquote/
Kurzum: Ich bleibe vorsichtig, nicht nur gegenüber Corona, sondern auch gegenüber den offiziellen Verlautbarungen.

Schnell runterladen – ist bald wieder weg!

 
Dieses Video ist schon einmal von YouTube gelöscht worden und wird nun auch bald wieder verschwinden:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/09/05/youtube-ein-unerhoerter-angriff-auf-die-meinungsfreiheit/
Aber die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken.

YouTube – ein unerhörter Angriff auf die Meinungsfreiheit

Ich habe hier schon öfter beklagt, dass es bei Corona keine Meinungsfreiheit mehr gibt. Man kann es ja verstehen, dass der staatlich gelenkte Mainstream die Querdenker als Idioten hinstellt, mit denen man nicht diskutiert, denn man will ja die Leute zur Impfung überreden und nicht durch anders Denkende verunsichern lassen.
Deshalb kommen in Diskussionsrunden im Fernsehen keine Querdenker zu Wort und auch die staatlich subventionierten Printmedien sind linientreu.
Die Folge davon ist, dass die Querdenker ins Internet ausweichen und sich in Demonstrationen zu Wort melden, die immer militanter werden, weil sich dabei auch alle möglichen Chaoten mit einreihen.
Was nun aber das Internet angeht, so habe ich dort ein hochinteressantes YouTube-Video gesehen, das inzwischen gelöscht wurde:
https://youtu.be/MgbG3mdF1pchttps://youtu.be/MgbG3mdF1pc
Das wurde deshalb gelöscht, weil es angeblich nicht den Nutzungsbedingungen von YouTube entsprach. Ist vielleicht dort der Satz enthalten, dass die Videos linientreu sein müssen?
Was war in dem Video zu sehen? Ein Informatiker hat ganz sachlich die amtlichen Coronazahlen wissenschaftlich auf einen Nenner gebracht und damit vergleichbar gemacht. So hat er beispielsweise ganz richtig gesagt, man können nicht einfach die Sterbezahlen der verschiedenen Jahre vergleichen, sondern müsse sie genauer untersuchen, um zu einem einwandfreien Ergebnis zu kommen:
Wenn also wie bei uns immer mehr Menschen leben, müssen also auch mehr sterben.
Und wenn nun bei uns mehr alte als junge Menschen leben, müssen auch so gesehen ganz natürlich auch ohne Corona mehr Menschen sterben. Man muss also die Mortalität der verschiedenen Altersklassen vergleichen und dann auf einen gemeinsamen Nenner bringen.
All dies und weiteres hat der YouTuber in mühevoller Kleinarbeit unternommen und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Coronazeit nicht zu einer erhöhten Sterblichkeit geführt hat. Die höchste Sterblichkeit der letzten Jahre gab es demnach 2014.
So etwas darf man bei YouTube nicht schreiben. Da muss man erst klagen:
https://web.de/magazine/digital/youtube-hausrecht-gerichtsentscheidungen-stellen-teuer-36132644