Schlagwort-Archive: Corona

Gibraltar: Inzidenz über 600 trotz 100 Prozent Impfquote

Haben Sie die obige Schlagzeile auch gelesen? Wie kann es denn so etwas geben?
https://web.de/magazine/news/coronavirus/gibraltar-inzidenz-600-trotz-100-prozent-impfquote–36028464
Und nun wird an dem Ergebnis herum gedeutelt: Sind die Pendler vielleicht schuld?
Fest steht jedenfalls ein Ergebnis: Bei den 18 Neuinfektionen eines Tages waren 10 vollständig geimpfte Personen betroffen. Liegt also die Schutzwirkung der Impfung mit Biontech unter 50%? Lohnt sich da noch eine Impfung?

Impfung ein Betrug?

Vom Virologen Streeck hören wir: „Der Schutz durch den Impfstoff wird überschätzt“. Trotz zweifacher Impfung stecken sich weiterhin viele Menschen mit der Delta-Variante des Coronavirus an. Der Virologe Hendrik Streeck glaubt nicht, dass das mit der Variante an sich zu tun hat. Vielmehr werde der Impfschutz vor Infektion überschätzt:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/streeck-schutz-impfstoff-ueberschaetzt-36015922

Ich habe ja schon einmal darüber geschrieben, dass die Grippeimpfungen ein Betrug waren. Die Menschen dachten, dass diese Impfungen genau so immunisieren würden wie die üblichen Impfungen gegen Keuchhusten, Masern usw. Aber weit gefehlt: Die Impfungen boten nicht einmal einen 50-prozenzigen Schutz:
https://autorenseite.wordpress.com/2015/12/18/grippeimpfung-ein-betrug/
Ist das nun vielleicht bei der Deltaversion von Corona auch so? Die Äußerungen von Streeck lassen dies befürchten. Eigentlich sollte man Klarheit haben, bevor man sich impfen lässt.

Corona: Wer kann mir das erklären?

Was haben wir nicht schon an Grippen überwunden: Honkong-Grippe und viele andere, obwohl sich seinerzeit nur die Hälfte der Menschen impfen ließ. Ich erinnere mich an ein Jahr, in dem man bei den erwarteten Grippen daneben gegriffen hat und die Impfung daher ins Leere ging. All diese Grippen haben sich eines Tages totgelaufen. Ich verstehe nicht, warum dies bei Corona anders sein soll. Kann mir jemand das mal erklären?

Corona: Bangemachen gilt nicht!

 

Weltärztebund- Präsident Montgomery sagte: „Die zehn Prozent, die sich ums Verrecken nicht impfen lassen wollen, werden ihre Immunität erreichen, indem sie eine Erkrankung durchmachen“, erklärte der Weltärztebund-Chef. Das werde dann geschehen, „wenn wir alle Vorsichtsmaßnahmen fallen lassen“.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90393768/aerztebund-praesident-montgomery-herdenimmunitaet-kurzfristig-nicht-erreichbar-.html
Dazu fällt mir der Spruch ein: Bangemachen gilt nicht. Was haben wir nicht schon alles an Grippen überstanden, obwohl sich nur gut die Hälfte der Bevölkerung hat impfen lassen. Irgendwann hat sich die Grippe dann tot gelaufen. Warum soll das bei Corona anders sein? Das sollte uns Montgomery doch einmal erklären.

Wembley – das neue Ischgl?


Nun ist die Luft raus aus den Träumen der deutschen Fußballfans.
À propos Luft: Wenn ich die Zuschauermassen bei den Fußballspielen sehe, frage ich mich, wie es wohl mit den Aerosolen im Wembley-Stadion ausgesehen haben dürfte. Wurde hier vielleicht schon der Keim gesetzt, aus dem die 4. Corona-Welle auch über unser Land schwappt?  Wie schnell das geht, zeigt das Beispiel Portugal: Das Land hatte die Pandemie so gut wie besiegt, und dann haben ein paar britische Urlauber genügt, um dort die Delta-Variante so stark auszubreiten, dass Portugal zum Hochrisiko-Gebiet wurde.
Wie es halt so ist in unserer Welt: Der Kommerz rangiert vor Vorsicht und Vernunft. Fußball ist ein Milliardengeschäft und wo Milliarden im Spiel sind, wiegen diese stärker als Argumente. Dann werden wohl unsere armen Kinder in der 4. Corona-Welle den Unsinn ausbaden müssen.

Unsinn in Österreich


Salzburg ist nur einen Katzensprung von uns entfernt. Und so gehört ein gelegentlicher Bummel durch diese schöne Stadt zu unseren Freizeitvergnügungen. Aber zur Zeit können wir nicht hinüber fahren, weil die Österreicher auf den 3 G (geimpft, getestet, geheilt) bestehen.
So ein Unsinn: Wir haben in Deutschland einen besseren Inzidenzwert (12) als Österreich (14.4). Welchen Sinn macht da eine solche Einreisebeschränkung? Sie bringt den österreichischen Touristikunternehmen herbe Verluste.
Vielleicht ist ja das  Dilemma, in dem der österreichische Kanzler steckt, schuld daran, dass er keine Zeit hat. die Einreisebestimmungen den Inzidenzzahlen anzupassen.
Oder ist es womöglich so, dass man in Österreich sagt: Wenn ich mich schon infiziere, dann auf keinen Fall mit einem deutschen Virus. Mit so einem haben wir schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht.

Die Irrtümer der Medizin

Die Geschichte der Medizin ist auch eine Geschichte der Irrtümer. Eklatantes Beispiel ist die mittelalterliche „Drecksapotheke“, deren Grundsatz war:
„Im Koth und im Urin liegt GOTT und die Natur. Kuhfladen können dir weit mehr als Balsam nützen…“

Aber auch die neuere Zeit war nicht frei von Irrtümern. Es sei hie nur an Contergan erinnert. Auch ich bin in meinem Leben schon öfter Opfer von falschen medizinischen Lehren geworden:

Als Baby hatte ich ein chronisches Ekzem, das nach meinem heutigen Wissensstand eine allergische Reaktion auf die Muttermilch war. Damals „heilte“ man den Ausschlag mit der seinerzeit noch ziemlich neuen Höhensonne. Man meinte, mit kräftigen Sonnenbränden müsste das Ekzem verschwinden. Die Folge war, dass ich gerade einen Hautkrebs hinter mir habe, denn die Haut merkt sich jede Schädigung.

Nach dem Krieg galt die Radioaktivität als etwas Wunderbares. Da wurde unsere Schule für ein medizinisches Experiment ausgewählt. Wir bekamen eine radioaktive Zahnpasta und man meinte, dann könnte man sich in Zukunft den Zahnarzt ersparen. Später bekamen wir eine neue Zahnpasta mit dem Werbeaufdruck: „mit noch mehr Radioaktivität“. Aber dann war auf einmal Schluss mit dem Experiment und wir haben nie wieder etwas davon gehört. Aber wir haben es überlebt.

Und wenn ich nun das Impfen gegen die Pandemie erlebe, frage ich mich: Wie wird man eines Tages auf sie zurück schauen? Vielleicht so:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/06/11/impfen-in-bayern-laeuft-anders/

 

Zitat zum Thema Frauen

Das muss man gelesen haben.

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat. Mehr in dem Buch „Mit spitzer Feder“. In diesem Buch finden Sie ungewöhnliche Aphorismen. Es wäre nett, wenn Sie daraus einmal etwas zitieren würden.

Auch wenn eine Frau Haare auf den Zähnen hat, trägt sie diese mit Charme wie eine hübsche Frisur.

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in er Sonderseite für Frauen–Nichtversteher: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Impfen in Bayern läuft anders

Gerade habe ich eine wahre Geschichte über das Impfen gehört. So was gibt’s wohl nur in Bayern.

Ein Mann macht sich Sorgen um seine alte Mutter, die immer noch nicht zum Impfen gegangen ist. Sie pflegt immer zu sagen:
„I woaß net recht.“
Schließlich gelingt es ihm, seine Mutter zu ihrem bewährten alten Hausarzt zu schicken, damit der sie aufklärt und dann impft.
Nach dem Arztbesuch kommt die alte Mutter fröhlich nach Hause und berichtet:
„Woaßt, was der Doktor g’sagt hat? ,Kathi‘, hat er g’sagt, ,du werst doch net so bled sein und dir das Dreckzeug nei spritzen lassen.‘“

Ein starkes Stück: Inzidenz-Zahlen sind Fake

Das ist ja ganz unglaublich, was wir hier über die Corona-Inzidenzen und den Lockdown zu lesen bekommen:
Gestern Abend erklärte Jens Spahn in der TV-Sendung Anne Will: „Es gibt im Moment mehr falsch-positive als tatsächlich positive Ergebnisse.“ Da man getrost davon ausgehen kann, dass sich das „im Moment“ nicht nur auf die letzten 24 Stunden bezieht, muss man schlicht feststellen, dass die „Inzidenzen“ zur Begründung von sieben Monaten Abriegelung ein willkommener Fake waren…