Schlagwort-Archive: Borkenkäfer

Schlimm sieht’s aus in unseren Wäldern

So sieht der Anstieg zu einem beliebten Ausflugsberg von Inzell aus.  Der Kurort ist immer noch nicht dazu gekommen, hier aufräumen zu lassen. Zuständig wäre das Forstamt, aber das setzt die Prioritäten anders. Fleißig sind die Leute jedenfalls, denn hier und am Teisenberg hört man die Motorsägen bei der Arbeit.

 

Aber der Kampf gegen die Schädlinge scheint schon verloren zu sein:

Die Fichten sind wohl nicht mehr zu retten:
https://www.heimatzeitung.de/startseite/aufmacher/3328885_Borkenkaefer-Experte-befuerchtet-Anfang-vom-Ende-der-Fichte.html

Wie die Natur leidet


Wir haben in Deutschland einen sehr trockenen Sommer hinter uns. In Bayern war es nicht so schlimm, aber man sieht überall die Folgen: So wie auf dem Bild oben sehen bei uns viele Bäume aus: Manche sind ganz vertrocknet und manche kämpfen ums Überleben wie dieser Baum; er versorgt nur noch ein paar Äste mit seinem Saft und gibt die anderen auf.
Die Weigelien in meinem Garten haben ein anderes Überlebensprinzip: Sie blühen sparsam einen Monat später als sonst. So brauchen sie weniger Wasser. Sie sind anscheinend intelligenter als wir: Wir verbrauchen immer mehr der knapper werdenden Ressourcen.

Die Fichten haben in meinen Augen keine Überlebenschance mehr. In den Wäldern auf den Bergen sieht es nach dem schneereichen Winter schlimm aus:

 


Wie will man das alles aufarbeiten in dem teils unwegsamen Gelände? Warum sieht es überall schlimmer aus als in früheren schneereichen Wintern? Sind die Bäume vielleicht durch die Trockenheit anfälliger für Brüche?
Dass die Fichte jedenfalls am Ende ist, glauben auch andere:
https://www.heimatzeitung.de/startseite/aufmacher/3328885_Borkenkaefer-Experte-befuerchtet-Anfang-vom-Ende-der-Fichte.html

 

 

Katastrophe im Wald – Meine gestrige Wanderung

Gestern wollte ich auf den Teisenberg gehen. Irgendwann habe ich aber doch aufgegeben. Ich hatte schon erwartet, dass es dort Waldschäden geben würde, wie ich es schon auf anderen Bergen erlebt hatte:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/04/15/schlimme-waldschaeden-durch-schneebruch/
Aber dass es so schlimm werden würde, hätte ich nicht gedacht: Mal steigt man über umgefallene Bäume:

Mal muss man unten durch kriechen:

Und so sieht es neben dem Weg aus:

Wie soll man das alles jemals aufarbeiten an den steilen Hängen? Da muss man wohl dem Borkenkäfer das Feld überlassen.