Schlagwort-Archive: Blut

Sonntagsbeschäftigung: Machen Sie doch mal einen Reset bei sich selber!

Haben Sie einmal einen Reset bei Ihrem PC gemacht? Da staunt man, wie auf einmal alles wieder so wunderbar läuft.
Und da sollte man auf die Idee kommen, einen solchen Reset auch bei sich selber durchzuführen. Manche machen das, indem sie auf eine Pilgerfahrt gehen, aber da steht eher das Religiöse im Vordergrund. Fast alle Religionen kennen Pilgerfahrten zur Stärkung des Glaubens.
Und weil das Wandern die Gedankengänge vertieft, sollte man sich das zunutze machen, indem man sich mit einem Wesen befasst, dass man oft viel zu wenig lieb hat, nämlich mit sich selbst. Am besten klappt das beim Bergsteigen. Mein Vater pflegte immer zu sagen: „Der Berg nimmt dir die Beichte ab.“
Zuerst einmal zeigt der Berg,  ob der Körper in Ordnung ist und ob man fit ist oder daran arbeiten müsste. Aber auch der Geist beginnt intensiver zu arbeiten, weil das oft viel zu träge Blut in Wallung kommt und mehr Sauerstoff aufnimmt. Da stellt man sich auf einmal Fragen wie: Wo stehe ich im Leben? Wohin will ich? Was ist der Sinn meines Lebens?…
Und wenn man dann wieder nach Hause kommt, sieht man auf einmal manches anders. Vom Gipfel des Berges sah doch ein großes Problem plötzlich viel kleiner aus.
Und mit so einem Reset geht man das Leben dann doch etwas anders an.

Hilfe! Wir vergiften unsere Kinder

Baby, Mutter, Kleinkind, Kinder

Das ist ja ganz unglaublich: Wissenschaftler haben das Blut von Neugeborenen untersucht und dabei 109 verschiedene Chemikalien gefunden, die da nicht hin gehören. Dabei waren Gifte wie Pestizide:
https://web.de/magazine/wissen/mensch/mutterleib-vergiftet-forscher-109-chemikalien-blut-neugeborenen-35659606
Kein Wunder, dass es mit der Menschheit immer mehr bergab geht: Wir werden immer kränker, schlapper, dümmer und impotenter:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/08/29/der-niedergang-der-spezies-mensch-hilfe-wir-werden-immer-schlapper-kraenker-duemmer-und-impotent/
Und dann bekommen die Babys eine Muttermilch, die mit 300 Schadstoffen belastet ist, aber gesünder sein soll, als Fertigprodukte. Und da wundern sich manche, dass immer mehr Kinder Kreidezähne haben, die zerbröseln:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/01/08/wie-sieht-unsere-zukunft-aus/

Das hat mich doch erschreckt

Der RTL-Reporter von Wilmsdorff hat im Fernsehen ein Experiment vorgeführt. Er hat sich eine Zeit lang von Nahrungsmitteln ernährt, die in Plastik oder plastikbeschichteten Verpackungen enthalten waren. Nach vier Wochen waren die Ergebnisse schlimm. Die Weichmacher-Werte im Urin waren zum Teil um das Zweihundertfache erhöht, die im Blut sogar um das Vierhundertfache.

Es ist doch sehr merkwürdig, dass erst jetzt jemand auf die Idee kommt, die Wirkung von Plastikverpackungen zu untersuchen. Welche Folgen dieser Wahnsinn hat, sehen wir an der Entmannung der Männer:
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/06/die-vernichtung-des-mannes/
Die Weichmacher beeinträchtigen die Fortpflanzungsfähigkeit und die Libido. So wundern wir uns nicht, dass sich in Frankreich demnächst auch allein stehende Frauen auf Kosten der Kasse künstlich befruchten lassen können.
Welche sonstigen Langzeitwirkungen das Plasikzeug haben wird, ist völlig offen. Es sind ja nicht nur die Weichmacher das Problem, sondern auch die kleinen Plastikteilchen, die sich überall – auch in der Nahrung – ausbreiten und die sich im ganzen Körper,  sogar im Gehirn, ablagern.
Das Traurige ist, dass nichts dagegen unternommen wird. Die Klimaprobleme beschäftigen uns mehr als die Gesundheit.