Schlagwort-Archive: Blondine

Witz zum Tag

Lach mit, auch wenn du keine 20 cm zu bieten hast!

Eine Blondine arbeitet in einer Metzgerei. Sie soll Würste herstellen.
Der Meister sagt: „Das hier füllst du in den Darm und nach ca. 20 cm bindest du die Würste ab.“
Die Blondine macht sich an die Arbeit, aber die Würste werden nur 5 cm lang.
Der Meister schimpft und sagt: „Wie kommst du denn auf die Idee, dass das 20 cm sein sollen?“
„Weil mein Mann das gesagt hat.“

Witz zum Tag

 

Lach mit!

Eine Blondine will unbedingt einen Job als Sekretärin bekommen. Und so meldet sich sie ziemlich aufgedonnert im Vorzimmer eines Firmenchefs. Die Chefsekretärin schaut sie kurz an und sagt:
„Ihre Mühe war umsonst. Bei unserem Chef hätten Sie besser Ihren Bruder mitbringen sollen.“

 

 

Witz zum Tag

Lach mit!

Die Polizei stoppt eine Blondine in einer alten „Ente“.
Der Beamte sagt zur Frau:
„Ihr Nummernschild ist vor lauter Dreck nicht zu lesen.“
„Macht nichts, ich kenne mein Kennzeichen auswendig.“

PS.: Mich wundert, dass man noch Witze über Blondinen machen darf, ohne von den Feministinnen gerügt zu werden. Oder habe ich da etwas nicht mitgekriegt?

Blondinenpolitik

Blondinen scheinen einen eigenen Reiz auf Männer auszuüben oder dies zumindest zu glauben. Deshalb gehen auch offensichtlich dunkelhaarige Frauen als Blondinen, obwohl das eine Verunstaltung ihres Typs ist. Beispiel: die bayerische Gesundheitsministerin Huml.
Aber wenn man ihre Handhabung der Corona.Checks anschaut, muss man doch fragen, ob ihre Qualifikation vielleicht nur darin bestanden hat, a) eine Frau zu sein und b) als Blondine gegangen zu sein.

Nun hat FDP-Chef Lindner seine Generalsekretärin Teuteberg ersetzt. Recht hat er, denn ich habe von der Blondine vorher nichts gehört. Dazu fällt mir eine andere blonde FDP-Abgeordnete ein, von der ich nichts gehört hatte und die nur mit ihrem Kassieren Schlagzeilen machte: Frau Silvana Koch-Mehrin.

Nun macht eine weitere Blondine von sich reden: die ehemalige Weinkönigin Klöckner. Sie will gesetzlich festlegen, dass ein Hund täglich zwei Stunden ausgeführt werden muss und zu Hause nicht allein gelassen werden darf. Ach, wie schön ist es, wenn eine kühle Blondine Herz zeigt!
Eine Kritik an dem Gesetz darf ich mir hier doch erlauben, Frau Klöckner: Sie haben vergessen zu regeln, dass ein Hund auch gefüttert werden muss.
Allerdings darf ich meine Zweifel an der Durchsetzbarkeit ihrer geplanten Regelung äußern: Wer soll das alles kontrollieren? Höchstens böswillige Nachbarn, die genau Buch darüber führen, wie lange der Hund ihres Erzfeindes an der Luft war.

Noch eine allgemeine Bemerkung zu Klöckners Gesetzesplan:
Wir leben in einer traurigen Zeit, in der alles, was einmal selbstverständlich oder ein Gebot des Anstandes war, nun gesetzlich geregelt werden muss: So haben wir Gesetze gegen Upskirting, Stalking, Gaffer usw. Was ist nur aus der Menschheit geworden, dass so etwas nötig geworden ist?
Um auf den Hund zurück zu kommen: Soll der Hund wirklich dem Menschen gegenüber bevorzugt werden? Wo bleibt eine Regelung für Babys: Wie oft müssen die an die Luft, gefüttert und gewickelt werden?
Leider haben wir nur einen ständig präsenten Tierschutzverein, aber keinen Menschenschutzverein.

Witz zum Corona-Virus

Auweh!

Einer Blondine hat man ein angeblich todsicheres Mittel gegen das Corona-Virus aufgeschwatzt. Als sie in der Badewanne sitzt und das Mittel zu sich nimmt, fragt ihr Mann, was sie da macht. Sie antwortet:
„Ich schlucke Medizin. Auf der Flasche steht: ‚5 Tropfen in warmen Wasser schlucken!‘“