Schlagwort-Archive: Bier

Gedanken zum Tag des Bieres

Man sollte es nicht glauben, aber heute ist tatsächlich der Tag des Bieres und gleichzeitig auch der des Buches. Zum seriösen Teil des Tages haben wir hier schon unseren Beitrag geleistet. Nun kommt noch das Bier dran, und da kann nichts Gutes dabei heraus kommen:
„Vorsicht Männer! Bier enthält weibliche Hormone. Man quasselt viel und kann nicht mehr Auto fahren.“
Entschuldigung, meine Damen!
Im Ernst: Heute wird der Tag des Reinheitsgebots gefeiert. Aber da gibt es eigentlich nichts zu feiern. Googeln Sie mal, was trotz Reinheitsgebot alles ins Bier gemischt werden darf. Sogar Plastik:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/04/08/potenz-durch-mikroplastik-gefaehrdet/
Kann dadurch die Potenz gefährdet werden?
Und wie ist das eigentlich: Kann man mit Bier abnehmen?
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/06/gedanken-zum-tag-des-bieres-abnehmen-durch-sex-oder-bier/

Potenz durch Mikroplastik gefährdet

Mikroplastik gibt es überall: Inzwischen ist in der Arktis schon genau so viel Mikroplastik wie in dicht besiedelten Gebieten.
https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/arktis-aehnlich-plastik-vermuellt-dicht-besiedelte-regionen-36751564
Die Folgen lassen sich gar nicht abschätzen: Zum Beispiel führt gefressenes Mikroplastik wahrscheinlich auch in der Arktis zu verringertem Wachstum und verringerter Fortpflanzung, zu physiologischem Stress und Entzündungsreaktionen im Gewebe von Meerestieren.
Auch wir nehmen Plastik mit der Nahrung auf. Sogar das angeblich reinste Lebensmittel, das Bier, enthält Plastik:
https://www.weltderwunder.de/wie-viel-plastik-steckt-in-bier/
Und die verringerte Fortpflanzungskraft gibt es nicht nur in der Arktis, sondern in erschreckendem Ausmaß auch bei uns:
https://autorenseite.wordpress.com/2016/08/06/die-vernichtung-des-mannes/
Die Impotenz nimmt zu:
https://autorenseite.wordpress.com/2022/03/10/erschreckend-50-der-maenner-ueber-50-haben-erektionsstoerungen/


Auch die natürlichen Lebensmittel sind nicht mehr natürlich

(Schön sind sie nicht: meine Äpfel, aber unheimlich gut.)

Nehmen wir als Beispiel den Apfel. Da haben wir gelernt: „An apple a day keeps the doctor away.“ Ja, das galt einmal für die Äpfel von früher, aber inzwischen sind die Äpfel umgezüchtet worden: schöner, süßer und größer. Damit wurde die Stoffe, die Äpfel so gesund machten, reduziert:
https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/groesser-suesser-gesund-forscher-vergleichen-aepfel-wilden-vorfahren-36715000
Früher war es umgekehrt. Hier in unserem Dorf lebte ein Gartenvereinsvorstand, der für Leute mit zu wenig Magensäure einen sauren Apfel gezüchtet hat: den Bergener Weinling. Den gibt es nur noch hier in einer Obstbaumplantage.

Bisher dachte ich, dass jedenfalls das Salz noch ganz natürlich ist. Irrtum! Heute enthält es einen Zusatz, der die Rieselfähigkeit erhält. Man braucht also nicht wie früher Reiskörner im Salzfass hinzu zu geben, um das Salz trocken zu erhalten. (Toller Fortschritt!)

Ein Nahrungsmittel gibt es noch, bei dem uns suggeriert wird, es sei absolut naturrein: das Bier. Es wird ja nach dem bayerischen Reinheitsgebot hergestellt. Und ein Wissenschaftler stellte einmal fest, dass es weniger schadstoffbelastet sei als die Muttermilch. Was aber die Reinheit des Bieres anbetrifft, sieht es finster aus: Sogar Plastik wird dem Bier zugesetzt:
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Bier-Verwaessertes-Reinheitsgebot,bier622.html
Und so wundert uns nicht, dass Plastik beim Menschen sogar im Gehirn landet und wohl die Ursache dafür ist, dass die Menschen erwiesenermaßen immer dümmer werden:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/08/29/der-niedergang-der-spezies-mensch-hilfe-wir-werden-immer-schlapper-kraenker-duemmer-und-impotent/

Gedanken zum Tag des Bieres: Abnehmen durch Sex oder Bier?

 

Zum heutigen Tag des Bieres möchte ich hier doch auch etwas Wichtiges zum Nachdenken (bzw.: Ausprobieren) geben. Ich habe in diesem Blog schon öfter Beiträge geschrieben, die den Menschen bei der Bewältigung der verschiedensten Lebensprobleme helfen sollen. Eines der schwierigsten davon muss wohl dasjenige zu sein, das den breitesten Raum in der einschlägigen Presse einnimmt: nämlich die Frage, wie reduziere ich mein Gewicht? Und so las ich einen Artikel, wie man durch Sex abnehmen kann. Das klingt verlockend und auch überzeugend, denn wie heißt es so schön in einem Sprichwort: „Ein guter Gockel wird nicht fett!“ Bekanntlich beruhen solche Sprichwörter auf den Erfahrungen von Generationen.
Frauen werden natürlich die Frage aufwerfen, wie es sich denn mit den Hennen verhält. Darüber gibt es leider kein Sprichwort. Aber es gab einen Bericht bei web.de, in dem wir lesen konnten:
Pauline Potter nimmt jeden Monat sechseinhalb Kilo ab – angeblich vor allem durch Sex. Ist das überhaupt möglich? Die Frau behauptet sieben Mal am Tag eine Stunde lang Sex zu haben. Respekt! Aber nach dem zitierten Bericht reicht selbst das nicht:
„Selbst wenn Pauline jedes Mal eine Stunde lang aktiven Sex hätte (damit käme sie auf unglaubliche sieben Stunden am Tag), könne sie jeweils nur an die 200 Kilokalorien verbrennen.“
Wir sind ratlos! Also, was stimmt denn nun: die Berechnungen des Berichts oder Paulines Behauptungen? Am besten wird wohl sein: Ausprobieren!

Übrigens dachte ich, ich hätte eine geniale Idee zum Abnehmen für Biertrinker. Solche Einfälle fliegen mir gelegentlich zu, und dann bin ich stolz darauf, dass vorher noch niemand darauf gekommen ist:
Bekanntlich enthält Bier nicht wenige Kalorien. Und wer zu viel trinkt, bekommt einen Bierbauch.

Aber dagegen lässt sich was tun: Man kann so lange den Berg hinauf steigen, bis man die Kalorien abgebaut hat. Aber warum soll man sich so anstrengen? Es gäbe doch vielleicht ein einfaches Mittel, Kalorien zu verbrauchen: Man trinkt sehr kaltes Bier. Die muss der Körper dann auf seine Temperatur erwärmen und das kostet Kalorien.
Tolle Idee, nicht wahr?
Nun rechnen wir das aber doch vorsichtshalber einmal durch: ½ l helles Bier enthält rund 200 kcal.
1 cal ist die Energiemenge, die benötigt wird, um 1 g Wasser um ein Grad zu erwärmen. Beim Bier dürfte das ähnlich sein: 0,5 l Bier verbrauchen beim Erwärmen um 1° gerade mal 0,5 kcal. Wenn ich also das Bier von 7° auf 37° erwärme, verbrauche ich 15 kcal.
Das ist jetzt aber blöde, dass meine vom Denkansatz her so geniale Idee so schnöde zerplatzt. Aber es ist doch immer wieder gut, wenn man bei einem Glas Bier mal über alles nachdenkt, was so geschieht. In diesem Sinne: Prost!

Heute ist ein trauriger Tag: der Biertag

Das Bier ist ein wichtiges Lebensmittel. Manchen dient es sogar zum Überleben. Deswegen gibt es auch mehrere Tage im Kalender, die diesem Getränk gewidmet sind.
Auch in diesem Blog finden sie tiefsinnige Beiträge über dieses Thema: So wurde hier beispielsweise der Frage nachgegangen, ob man durch Bier mehr abnehmen kann als durch-Sex:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/08/07/heute-ist-der-tag-des-bieres-kann-man-durch-bier-mehr-abnehmen-als-durch-sex/ex
Probieren Sie es aus?
Durch Corona sind nun traurige Zeiten angebrochen: Immer mehr Bier wird weg gegossen. In Großbritannien waren es gerade unvorstellbare 30 Millionen Liter. Auch bei uns häufen sich die Meldungen über die Vernichtung von Bier. Dabei dachte ich, dass die Leute in diesen trüben Zeiten öfter mal zur Flasche greifen, aber anscheinend brauchen die Menschen nun härtere Sachen.
Die Gastronomie fehlt halt als Abnehmer. Zum Bier gehört eben für viele die gemütliche Athmosphähre, wie schon Nestroy feststellte:


Im Haus schmeckt einem der beste Trank nicht. Im Wirtshaus muss man sein…

In einem Lokal las ich den sinnigen Spruch:

Im Gasthaus ist es deshalb so schön, weil man dort daheim ist und doch nicht zu Hause.

Zum internationalen Tag des Buches


Das ist mir jetzt sehr peinlich. Gestern habe ich hier darüber geschrieben, dass wir den Tag des Bieres feiern. Was aber wichtiger gewesen wäre, wäre, auf den Tag des Buches hin zu weisen. Aber den hat mir weder mein Abreiß-Kalender noch mein Internet-Kalender angezeigt. So weit ist es anscheinend gekommen, dass das Bier wichtiger ist als das Buch.
Wenn Sie mal ganz was anderes lesen wollen, klicken Sie mal kurz hier:
https://autorenseite.wordpress.com/home/

Tag des deutschen Bieres – Das müssen Sie wissen

Schon wieder ein Tag des Bieres! Im April hatte wir schon einen hier gefeiert:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/04/07/heute-ist-der-nationale-tag-des-bieres/

Als Bayer kann man da nicht genug feiern. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, ob Bier dick macht? Oder kann man sogar abnehmen mit Bier? Was macht schlanker: Bier oder Sex? Diesen Fragen bin ich mit der nötigen Gründlichkeit nach gegangen:
https://autorenseite.wordpress.com/2019/10/01/wie-wollen-sie-abnehmen-sie-haben-die-auswahl-mit-kaffee-sex-oder-bier/

Heute ist der nationale Tag des Bieres

Kürzlich kam die Meldung, die Leute mögen doch die leeren Bierkästen zurück bringen, weil bei den Brauereien Mangel herrsche. Viele werden sich wohl über die Corona-Krise mit Bier hinweg trösten.
Wissen Sie, was schlanker macht: Bier oder Sex?
https://autorenseite.wordpress.com/2019/08/02/gedanken-zum-tag-des-bieres-abnehmen-durch-sex-und-bier/