Schlagwort-Archive: Belästigung

Sind Kolibris gescheiter als Frauen?

Hilfe, ich wurde sexuell belästigt! So hört man es heute häufig von Frauen. Sogar eine Abgeordnete beklagte sich darüber, im Bundestag sexuell belästigt worden zu sein. Während die Frauen früher auch den plumpsten Annäherungsversuch als Zeichen von Beachtung hin nahmen, auch wenn er von einem Widerling stammte, ist das heute anders: Wie Frauen früher dachten, konnte ich seinerzeit in Klausuren von Referendarinnen lesen. Da wurde etwas, was heute als sexuelle Belästigung Empörung auslöst, ganz anders gesehen nach dem Motto: Irgendwie muss ein Mann ja anfangen. Das ist sozial-adäquat.

Sexismus ist daher in einem Aphorismus so definiert:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/27/zitat-zum-thema-frauen-261/

Heute laufen die Frauen in einem Outfit herum, in dem sie in meiner Jugendzeit verhaftet worden wären:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/08/25/werden-die-deutschen-immer-kraenker-und-duemmer/
Das Seltsame ist, dass Frauen, die sich in ihrer knappen Kleidung als Sexobjekt darstellen, sehr empört sind, wenn jemand auch nur eine Bemerkung darüber macht oder ihr hinterher pfeift. Und wenn man dann sagt: „Zieh dir halt was Anständiges an!“, dann heißt es: „Ich muss doch anziehen dürfen, was ich will, ohne belästigt zu werden.“ Das kannst du eben nicht: Wie du dich anziehst, wirst du wahrgenommen. Du würdest auch nicht in Lumpen zu einem Bewerbungsgespräch gehen. Und wenn du auf die Straße gehst, überlege vorher beim Anziehen. ob du Männer anmachen oder deine Ruhe haben willst.

Im letzteren Fall nimm dir ein Beispiel an den Kolibris! Die werden doch nicht schlauer sein als du?
https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/schutz-belaestigung-kolibri-weibchen-tarnen-maennchen-36122282

Was ist „sexuelle Belästigung“ bzw. „sexueller Übergriff“?


Definitionen darüber, was unter „sexueller Belästigung“ bzw. „sexuellem Übergriff“ zu verstehen ist, fehlen. Deshalb stellt sich jede(r) etwas anderes darunter vor, zum Beispiel dieses:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/01/31/zitat-zum-thema-frauen-155/
Kein Wunder also, dass die Emanzen schreckliche Statistiken darüber veröffentlichen, wie sehr ihre Geschlechtsgenossinnen unter Unverschämtheiten der Männer leiden.

Wenn ich eine Frau wäre, würde ich mich über eine ganze Reihe von sexuellen Belästigungen freuen. Zum Beispiel missbilligen es viele Frauen, wenn ihnen hinterher gepfiffen wird. Sollten sie das nicht als Zeichen der Bewunderung gerne hinnehmen?
https://autorenseite.wordpress.com/2020/09/20/belaestigte-frauen/
Manchmal frage ich mich, wie viele Ehen wohl mit etwas angefangen haben, was andere als sexuelle Belästigung empfinden würde. Ich denke da beispielsweise an ein nettes Ehepaar aus meinem Bekanntenkreis. Die erzählten mir, dass sie sich in einer Autobahnraststätte kennengelernt hatten.
Sie seien an einem Tisch gegenüber gesessen und er habe mit dem „Fußeln“ angefangen und sie habe zurück „gefußelt“.
Also, liebe Frauen, redet nicht immer gleich von sexueller  Belästigung, wenn ein Mann versucht, euch irgendwie an zu machen, sondern betrachtet doch lieber auch plumpe Annäherungsversuche als Zeichen dafür, dass ihr ein toller Typ seid. Und so etwas sollte eine Frau doch freuen.