Schlagwort-Archive: BBC

15 Jahre Haft für die Wahrheit

Gerade hören wir in den Nachrichten, dass eine kritische Berichterstattung über den Ukraine-Krieg nach einem neuen Mediengesetz verboten ist. Worte wie „Krieg“ oder „Angriff“ dürfen nicht benutzt werden, sondern es muss von einer „Operation“ gesprochen werden. Wer dagegen verstößt, kann mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden.
Daraufhin haben sich Sender wie BBC und CNN aus Russland zurück gezogen, um ihre Mitarbeiter nicht zu gefährden, nun auch ARD und ZDF.
Facebook wurde in Russland abgeschaltet und Twitter stark eingeschränkt. Dadurch können sich die Russen nun nicht mehr objektiv informieren.

Das erinnert mich an die Nazi-Zeit. Damals durfte man nur einen „Volksempfänger“ benutzen. Das war ein scheußliches krächzendes Radio in einem schwarzen Bakelit-Gehäuse mit zwei Adlern und Hakenkreuz. Manche mutige Menschen hatten jedoch ihr altes besseres Radio behalten und hörten heimlich unter der Bettdecke „Feindsender“.

Ich bin – was die Technik anbetrifft – sehr naiv und frage mich daher, wieso es nicht möglich ist, von einem Satelliten aus ein Programm auszustrahlen, das nicht nach Belieben von einem Staat abgeschaltet werden kann.

Weg mit ARD und ZDF!

CDU-Politiker Michael von Abercron nennt ARD und ZDF „Indoktrinationsplattformen“. Damit hat er zwar Recht, nicht aber mit der Begründung:
Ihn stören die Sendungen „Extra 3“ und „Heute-Show“. So weit ist es bei uns gekommen, dass sogar kritische Nachtsendungen verboten werden sollen, damit die Bürger in der richtigen Richtung „indoktriniert“ werden.
Recht hat der frühere Chef des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen: Er will ARD und ZDF komplett abschaffen. Die Sender seien „zu teuer, zu fett, zu borniert und zu parteiisch“, schrieb er.
Auch im Ausland droht ein Ende der öffentlich-rechtlichen Sender: In Großbritannien will Johnson die BBC „platt machen“ und in Österreich will die FPÖ etwas Ähnliches.
Wann endlich setzt sich die Erkenntnis durch, dass freie Bürger selbst entscheiden dürfen, was sie sehen und bezahlen wollen (wie bei den Zeitungen auch)? Muss der Bürger wirklich ständig indoktriniert werden, wobei der Druck der Parteien und der Rundfunkrat darüber entscheiden, in welcher Richtung das zu geschehen hat?
Lesen Sie auch die weiteren Beiträge zum Thema:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/01/24/weg-mit-gez-zdf-und-ard-was-die-mainstream-medien-verschweigen/