Schlagwort-Archive: Baden

So schön ist’s bei uns: Wetter in Bergen (Bavaria)

Heute ist wieder ein Badetag mit 30°. Da sind wir an unserem Tüttensee, einem kleinen Moorsee, der mitten im Wald liegt und der auf einen Meteoriteneinschlag zurück geht. Genau das Richtige für so einen heißen Tag. Und ein nettes kleines Lokal auf einer Seeterrasse lädt später zum Mittagessen ein.


Ein genervter Autofahrer, der bei der Hitze den Stau verlassen hatte, landete hier und sagte: „Dass es so was noch gibt!“

Ja, da muss man wirklich nicht in Urlaub fahren, denn: „Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land.“ (Ganghofer)

Badeseen und Strände: Die blaue Flagge täuscht

43.Chiemig~1
Zu Beginn der Badesaison wird immer der Zustand der Badeseen und Meere veröffentlicht. Und da lesen wir, dass wir in Deutschland angeblich überall sauberstes Badewasser haben. Natürlich wird das in den Medien bejubelt, jedoch besteht dazu überhaupt kein Grund, denn die Gewässer werden normalerweise auf zwei Bakteriensorten geprüft: Darmenterokokken und E.coli, die beide auf Verunreinigungen durch Fäkalien hindeuten.
http://www.eea.europa.eu/themes/water/interactive/bathing/state-of-bathing-waters
Aber wie steht es wirklich um unsere Badeseen? Im Chiemsee beispielsweise befinden sich ganze Mengen winziger Plastikteile. Außerdem ist der See durch die Düngung der umliegenden Felder mit Nitrat so stark belastet, dass das Algenwachstum zum Problem geworden ist:
https://autorenseite.wordpress.com/bayern-kaputt/
Was sonst noch alles im Wasser ist, kann man nur ahnen. Zufällig erfährt man mal etwas: Nach den Daten der bayerischen Staatsregierung ist Glyphosat in 60 Prozent der bayerischen Bäche nachgewiesen, muss also auch in die Badeseen gelangt sein.
Aber keine Angst: Wahrscheinlich ist der Chiemsee trotzdem noch besser als die meisten anderen Badegewässer.