Schlagwort-Archive: Avira

Warnung! Das unanständige Antivir

Ich habe noch aus uralten Zeiten das Antivir-Programm von Avira auf dem PC, weil ich gelesen hatte, dass der Defender damals nicht besonders gut war. Inzwischen hat sich das längst geändert und daher habe ich mich entschlossen, das Programm zu deinstallieren. Jemand schrieb witzigerweise dazu: Ein Mann nimmt ja auch keine zwei Präservative zur Sicherheit.
Die Deinstallation verlief scheinbar gut, aber das Antivirsymbol blieb in der Taskleiste sowie die Verknüpfung auf dem Desktop. Beides habe ich entfernt, aber Antivir erschien immer noch beim Hochfahren des Computers in der Taskleiste.
Zum vollständigen Entfernen braucht man ein eigenes Programm. Das ist eine gz-datei. Aber wie öffnet man die? Und wie entpackt man die?
Das Ganze ist eine bodenlose Gemeinheit von Antivir. Der Anstand gebietet es, das der User Programme, die er installiert hat, auch wieder ohne besondere Bemühungen entfernen kann. Programme, die sich schwer installieren lassen, sind meist solche, die man besser nicht geladen hätte oder die einem u.U. bei einem Download untergejubelt werden. Dass sich Antivir in die Gruppe solcher Programme einreiht, ist schäbig.
Jemand sollte mal eine Liste von Programmen aufstellen, die sich nicht sauber deinstallieren lassen.

Ich hasse Updates

Zur Zeit geschieht Schreckliches auf meinem PC und das bringt mich zur Verzweiflung. Updates sollten ja eigentlich die Leistung des PC verbessern, aber was bei mir ankommt, ist eine Verschlimmbesserung:

Neuerdings erscheint bei mir beim Einschalten des PC jedes Mal ein „Smart Scan“ von Avira, der unheimlich aufhält. Einmal am Tag ließe ich mir das ja gefallen, aber dass dieses blöde Programm bei jedem Wiedereinschalten des PC von Neuem läuft, ist nervig. Und das Abschalten von diesem Unsinn ist schwierig, wenn es überhaupt geht. Da sind anscheinend Programmierer am Werk, denen jede Bodenhaftung abhanden gekommen ist. Anscheinend hat Avira auch meinen Papierkorb geleert, obwohl ich das nicht wollte.

Bei WordPress ist mein Classic-Editor auf einmal weg. Das ist ärgerlich, denn den neuen brauche ich nicht und den alten wieder zu installieren – dazu bin ich – glaube – ich zu blöde. Jedenfalls erfordert es nicht wenig überflüssige Arbeit.

Am schlimmsten war das letzte Update von Windows 10. Alles Mögliche, was bis dahin wunderbar lief, funktionierte nicht mehr. Bilder luden sich nicht mehr automatisch, Wiederhestellung ging nicht…

All das verdirbt einem die Freude am Computer.

Ist Ihr Windows auch beschädigt?

Gerade breitete sich auf meinem Monitor die Meldung aus, mein Windows-System sei beschädigt und müsse repariert werden. Natürlich habe ich das nicht geglaubt, denn so ein Schaden wäre natürlich durch ein Update behoben worden. Also habe ich gegoogelt und festgestellt, dass die Meldung ein Fake war.
Fallen Sie also nicht darauf herein, wenn Sie auch eine solche Meldung bekommen.
Was mich wundert, ist, dass Avira so etwas nicht ausbremst.

Nie wieder Optimizer!

Es klang so gut, als mir Avira den Optimizer anbot. An sich hatte ich schon Bedenken, das Programm zu starten, aber dann dachte ich: Wenn es von Avira kommt, wird es schon gut gehen. Also habe ich es geladen. Das war ein schwerer Fehler:
Nun fehlt bei einem wichtigen Dokument ein Stück.
Die Rechtschreibkontrolle von Libreoffice geht nicht mehr.
Ich kann nicht mehr Bilder vom Handy herunter laden.

Das sind die Mängel, die ich bis jetzt entdeckt habe. Wer weiß, was noch kommt.
Und das Schlimme ist, ich bin zu blöde, das alles zu reparieren. Die Wiederherstellung hat nichts genützt.

PS.: An der Rechtschreibkontrolle habe ich lange herum gewerkelt, bis ich die einfache Lösung gefunden habe: Das Programm mit dem Advanced Uninstaller löschen und dann wieder aufladen. Beim normalen Deinstallieren bleibt der Fehler erhalten.