Schlagwort-Archive: Ausschreitung

Nee, Herr Maas!

Mein Senf dazu:

Unser Außenminister sagte zu den Ausschreitungen in Frankreich, dort habe man schon immer eine besondere Protestkultur gehabt.
Wir haben ja gerade eine Periode der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen. Dazu sollte auch gehören, dass wir dem Missbrauch von Worten Einhalt gebieten; Das, was in Frankreich geschieht, ist keine Kultur, Herr Maas! Und wenn Sie so daher reden, legen Sie den Grundstein dafür, dass solche bürgerkriegsähnlichen Zustände bald auch noch bei uns zur „Leitkultur“ gehören werden:
https://autorenseite.wordpress.com/?s=ultur

Freie Radikale


Bisher war der Begriff Mainstream bei den Medien üblich. Nun wird er auch in Bezug auf die Parteien benutzt. Wie sagte eine Frau bei einer Diskussion neulich so treffend: „Es ist ja doch nur alles ein und dieselbe Soße.“ Oder haben Sie vielleicht einen gravierenden Unterschied gemerkt, wenn Rot-Grün oder Schwarz-Rot regierten? Gewiss: Es gab mal marginale Kursänderungen, aber was fehlte, war eine radikale Abkehr von dem Tranquillismus, der bei uns herrscht.
Wir bräuchten eine radikal-soziale Partei. Weil es die nicht gibt, kommt es immer wieder zu Ausschreitungen wie in Hamburg. Und solche Exzesse werden wohl immer schlimmer werden, so dass man sogar die Bundeswehr brauchen wird, um solche Erscheinungen zu beherrschen. Dann haben wir Bürgerkrieg.
Und es bedarf nur noch einiger islamistischer Attentate, dann wird es ein Moslem-Pogrom geben, wie es in der Kurzgeschichte „Bartholomäusnacht in Berlin“ vorausgesehen wird, die in der Leseecke abgedruckt ist.