Schlagwort-Archive: Augustus

Amthor und die Verschwörungstheorien

Eigentlich müsste Amthor geschasst werden. Das ist die einhellige Meinung der Menschen, mit denen ich über dieses Thema gesprochen habe. Aber was passiert? Er muss den Untersuchungsausschuss verlassen. Das wird wohl die einzige Konsequenz bleiben.
Einen Mann aus dem Amt zu jagen, kann gefährlich sein, wie Trump nun nach dem Rauswurf von Bolton erfährt. Und so bleiben Leute im Amt, die eigentlich entlassen werden müssten. A
ls ein Minister nach Trunkenheitsfahrt mit Todesfolge im Amt blieb, erklärte mir jemand von der CSU das so: „Der Mann weiß zu viel.“
„Was hat das nun mit Amthor zu tun?“ werden Sie fragen. Vielleicht weiß er ja auch etwas über eine verschwörungsartige Machtstruktur, die keinesfalls ans Licht der Öffentlichkeit kommen darf:

Es gibt ja eine ganze Reihe von Verschwörungstheorien. So glauben manche an eine geheime Weltregierung („Bilderberg“). Und im Zuge der Corona-Pandemie kam die Theorie auf, das sei eine Erfin
dung, um die Menschheit über einen teuren Impfzwang abzukassieren. Die meisten halten ja derartige Verschwörungstheorien für Unsinn. Ich war auch bisher dieser Meinung.

Aber der Fall Amthor hat mir nun doch zu denken gegeben. Der Mann hat Lobbyismus für die Augustus Intelligence betrieben. Bemerkenswerterweise soll auch der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Maaßen Verbindungen zu Augustus Intelligence haben. Auch Scheuer und ein weiterer Geheimdienstler sollen Kontakt zur AI gehabt haben. Ist das eine Geheimbündelei? Denn was ist das überhaupt für ein „Verein“? Auf jeden Fall kann man nur sagen: mystisch, mystisch!
https://www.tagesschau.de/ausland/amthor-augustus-intelligence-101.html
Wenn in der Augustus Intelligence der Geheimdienstchef und Politiker beisammen sind, liegt der Verdacht nahe, dass dort Einflüsse ausgeheckt werden, die man in der Politik durchsetzen will. Und da hält man auch zusammen und steht zu Amthor. Auch die „Zeit“ findet nut, der junge Mann habe halt noch einen Lernprozess durch zu stehen. Das klingt für mich so, als müsste ein Richter erst einmal lernen, dass man keine silbernen Löffel stiehlt.