Schlagwort-Archive: Analpabethismus

Das ist der Gipfel!

Nun also wird bei uns eifrig mir AstraZenca geimpft, weil wir nichts Besseres haben. Aber die Widersprüchlichkeiten und Nebenwirkungen, die hier schon öfter behandelt wurden, werden unter den Teppich gekehrt. Nun fordert der Hausärzte-Chef endlich Klarheit:
https://web.de/magazine/news/coronavirus/hausaerzte-chef-weigeldt-klarheit-astrazeneca-35693704
Das ist schlimm genug. Sollte die Klarheit nicht schon vorher herrschen?

Aber genauso schlimm ist das verlinkte Video selbst. Es gibt nämlich nichts zu sehen, sondern es werden „tröpfchenweise“ ein paar Worte vorgelesen. Was soll der Unsinn? Die drei Sätze hätte man ohne Reklamevorspann in einer Sekunde lesen können. Aber der Besucher soll möglichst lange auf der Seite gehalten werden. Das ist gut für die Platzierung in der Rangliste.
Und weil das Volk immer weniger zu lesen bekommt und stattdessen mit Videos gefüttert wird, sind wir auf dem Weg, ein Volk von Analphabeten zu werden.

Schrecklicher Trend

IMG_2309a

Sehen Sie das auch so? Wir sind auf dem Weg zum Analphabetismus. 4% der Deutschen sind totale und 14% sind funktionale Analphabeten, können also nicht richtig lesen.
Früher gab es Meldungen nur in gedruckter Form oder im Radio. Die Macht der Bilder des Fernsehens zwang dann auch die anderen Medien dazu, mit einem Bild auf eine Meldung aufmerksam zu machen (daher auch hier ein Bild!). Und wenn man kein entsprechendes Bild besaß, dann fertigte man eben eins an, auch wenn es noch so nichtssagend war (s. oben). Nun aber scheint dieser Trend auch schon wieder veraltet zu sein. Wenn ich auf meinem Browser die Seite von Web.de anklicke, dann mehren sich von Mal zu Mal die Videos. So ist es kein Wunder, dass im Dezember vorigen Jahres bei Youtube pro Minute 300 Stunden Videomaterial hochgeladen wurden. Jetzt werden es wahrscheinlich wesentlich mehr sein. Das alles kann kein Mensch mehr ansehen.
Der Trend ist aus zwei Gründen bedenklich:
Zum einen verlernen die Leute das Lesen.
Zum anderen ist dieses neue System eine enorme Zeitverschwendung. In der Regel muss man sich bei einem Video erst einmal eine meist überlaute Reklame anschauen, bis man einen Film über sich ergehen lassen kann, dessen Quintessenz man beim Überfliegen eines Textes in Sekunden erfasst hätte. Wer darauf angewiesen ist, sich schnell mal über irgendetwas orientieren zu müssen, wird es in Zukunft schwer haben.