Schlagwort-Archive: Aerosol

Wembley – das neue Ischgl?


Nun ist die Luft raus aus den Träumen der deutschen Fußballfans.
À propos Luft: Wenn ich die Zuschauermassen bei den Fußballspielen sehe, frage ich mich, wie es wohl mit den Aerosolen im Wembley-Stadion ausgesehen haben dürfte. Wurde hier vielleicht schon der Keim gesetzt, aus dem die 4. Corona-Welle auch über unser Land schwappt?  Wie schnell das geht, zeigt das Beispiel Portugal: Das Land hatte die Pandemie so gut wie besiegt, und dann haben ein paar britische Urlauber genügt, um dort die Delta-Variante so stark auszubreiten, dass Portugal zum Hochrisiko-Gebiet wurde.
Wie es halt so ist in unserer Welt: Der Kommerz rangiert vor Vorsicht und Vernunft. Fußball ist ein Milliardengeschäft und wo Milliarden im Spiel sind, wiegen diese stärker als Argumente. Dann werden wohl unsere armen Kinder in der 4. Corona-Welle den Unsinn ausbaden müssen.

Wie anders wäre Corona verlaufen…

Wie anders wäre Corona verlaufen, wenn nicht die Virologen, sondern die Aerosolforscher den Weg aus der Pandemie bestimmt hätten. Aber so ist es halt in der Demokratie: Man fragt Experten, die für Viren zuständig sind, also die Virologen. Und das sind heutzutage Wissenschaftler, die nicht mehr über den Tellerrand ihres Fachgebiets hinaus schauen. So sind die Erkenntnisse der Aerosolforscher völlig außer Betracht geblieben. Es hat sich ein Mainstream der Virologen gebildet, gegen den nichts zu machen war:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/04/25/corona-beweist-wir-werden-immer-duemmer/
Man tut jetzt so, als ob man durch die Impfung eine Sicherheit erreicht würde, aber die Schutzwirkung von AstraZeneca beträgt nur 80 Prozent oder die von Janssen® von Johnson & Johnson nur bis zu 70 Prozent. Das heißt also, dass Geimpfte durchaus auch erkranken und anstecken könnten, was den Prozentzahlen nach gar nicht so unwahrscheinlich ist.
Völlig unwahrscheinlich aber ist nach Erkenntnissen der Aerosolforscher eine Ansteckung im Außenbereich der Gastronomie. Man hätte uns also nicht um ein Jahr Lebensfreude betrügen müssen:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/04/14/von-merkel-um-ein-jahr-lebensfreude-betrogen/

 

 

 

Corona beweist: Wir werden immer dümmer

Es ist eine wissenschaftlich bewiesene Tatsache, dass die Intelligenz der Menschen ständig abnimmt.
https://autorenseite.wordpress.com/2020/08/29/der-niedergang-der-spezies-mensch-hilfe-wir-werden-immer-schlapper-kraenker-duemmer-und-impotent/
https://autorenseite.wordpress.com/2020/09/07/hilfe-die-menschen-werden-immer-duemmer/
Das wäre ja nicht so tragisch, wenn nicht gleichzeitig der von mir entdeckte Dummheitsquotient zunehmen würde:
https://autorenseite.wordpress.com/2018/06/10/wichtige-entdeckung-dq/
Man muss also zwischen Intelligenz und Klugheit unterscheiden. Ein Demonstrationsobjekt ist das Verfahren beim Versuch der Bewältigung der Coronaepidemie.
Was haben wir nur da für Experten: Virologen, Epidemiologen und Infektiologen! Lauter wohl hoch intelligente Fachleute auf ihrem Gebiet. Aber was diesen Leuten offenbar fehlt, ist die Fähigkeit zum fachübergreifenden Denken. Diese Wissenschaftler hätten sich doch längst die Frage stellen sollen, wo sich die Menschen anstecken und wo nicht. Und auch die Gesundheitsämter hätten aus den vorliegenden Daten die selben Schlüsse ziehen können, Aber nun auf einmal haben sich Wissenschaftler einer anderen Spezies zu Wort gemeldet, nämlich die Aerosolforscher, und erst die haben herausgefunden, dass man sich an der frischen Luft kaum anstecken kann, wie hier schon am Anfang der Pandemie zu lesen war.
Die Gastronomie hätte also mindestens im Außenbereich offen gehalten werden können, so dass die verfehlte Politik uns um ein Jahr Lebensfreude betrogen hat:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/04/14/von-merkel-um-ein-jahr-lebensfreude-betrogen/
Eine weitere Folge dieser Politik war, dass viele ein solch tristes Leben nicht mehr aushielten und private Partys veranstalteten mit der Folge, dass hier mehr Infektionsherde geschaffen wurden, als eine Gastronomie mit Sicherheitsvorkehrungen je hätte verursachen können.

Wir sind also Opfer einer dummen Politik geworden, die mit dem Holzhammer zuschlägt und nun zur „Bundesnotbremse“ greifen muss, anstatt intelligente differenzierte Lösungen zu suchen:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/04/23/corona-sind-wir-duemmer-als-andere/

Das Wissen der Alten

Schon als Kind hat es mir immer imponiert, wenn ich in meinen Büchern über den Wilden Westen las, dass die Indianer erst einmal der Rat der Alten befragten.
Bei uns gerät das Wissen der Alten mehr und mehr in Vergessenheit nach dem Motto: „Was können die uns schon sagen, die nicht einmal richtig mit einem Smartphone umgehen können?“
Bei uns kommt der einstige Respekt vor den Kenntnissen der Alten noch in dem Wort „Senat“ zum Ausdruck. Aber sonst?
Ich komme auf dieses Thema, weil sich die Aerosolforscher gerade mit Erkenntnissen zu Wort melden, die die bisherige Coronapolitik als völlig verfehlt erscheinen lassen:
https://autorenseite.wordpress.com/2021/04/12/coronapolitik-auf-dem-falschen-weg/
Demnach finden 99 % der Ansteckungen in Innenräumen statt; die Außengastronomie könnte also offen gehalten werden, weil dort die Infektionsgefahr nur im Promillebereich liege.
Diese Erkenntnis fließt hoffentlich in die Beratung über das neue Infektionsgesetz mit ein.
Was die Aerosolforscher als großartige neue Erkenntnis bekannt geben, gehört zum selbstverständlichen Wissen der Alten, wie Sie meinem Beitrag von vor einem Jahr entnehmen können:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/05/18/corona-merkels-fehler/
Früher, als normale Grippen beim damaligen Stand der Medizin genau so gefährlich sein konnten wie heute Corona, wusste man, wo man sich infizieren kann und wo nicht. Aber dieses Wissen ist verloren gegangen und musste nun durch eine einJahr dauernde Erforschung wieder neu gewonnen werden.
Noch ein anders Beispiel über das Wissen der Alten: Es gibt unter den Kindern immer mehr Brillenträger. Sie leiden unter Alterskurzsichtigkeit, einer Krankheit, von der die Menschen bisher (wie der Name sagt) erst im Rentenalter betroffen waren. Nun sieht man bei Familienfeiern oft die Kinder mit Brille und die Alten ohne eine solche (höchstens beim Lesen der Speisekarte). Auch hier sieht man, wie das Wissen der Alten über Gesundheit verloren gegangen ist:
https://autorenseite.wordpress.com/2017/12/15/brille-muss-nicht-sein/
Es gab einmal so etwas wie eine Generationen-Intelligenz:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/05/02/der-verlust-der-generationenintelligenz/
Aber die ist verloren gegangen, denn der Dummheitsqutient nimmt immer mehr zu:
https://autorenseite.wordpress.com/2020/09/16/hilfe-wir-werden-immer-duemmer-sogar-lebensgefaehrlich-bloede-in-der-corona-krise/