Archiv der Kategorie: Gedicht

Gedicht zum Tag

  Ade mein Vaterland!

Einst freute uns der „Negerkuss“,
Doch dann kam das, was kommen muss:
Es meldeten sich Idioten,
Die uns dieses Wort verboten.
Ähnlich geht’s dem „Vaterland“.
Es lebt nur noch am rechten Rand.
Statt dessen heißt es „Heimat“ nun,
weil Saubermänner niemals ruh’n.

H. Pöll, Autor

https://autorenseite.wordpress.com/heitere-gedichte/

Weisheit

„Ist es nicht merkwürdig, dass wir diejenigen als Weise ansehen, deren Leben sich aber kaum einer zum Vorbild nimmt: Laotse, Konfuzius, Diogenes…“
H. Pöll, Autor

 

  Weisheit

Jesus und Konfuzius
Lehrten, wie man leben muss.
Es hat auch andere gegeben,
Die zeigten uns mit ihrem Leben:
Glücklich lebt man auf der Welt
Keinesfalls mit sehr viel Geld.
In Armut haben sie gelebt
Und keinen Reichtum angestrebt.
Doch konnten sie mit solchen Lehren
Nur ganz wenige bekehren.
Vorbild von heute sind heute die Reichen.
Luxus will das Volk erreichen.

 

Arachnophobie – Angst vor Spinnen

Jetzt kommt sie wieder: die Zeit der Spinnen. Wenn es draußen kühler wird, suchen sich die Tiere ein warmes Plätzchen und was kann da verlockender sein, als ein warmes Haus?
Nur leben sie da nicht ungefährdet, wie dieses Gedicht zeigt:

Alles Gefühlssache!


Ein Mann schläft nachts in weißem Linnen,
Da plötzlich kommen schwarze Spinnen
Und laufen über sein Gesicht.
Der Mann schläft fest und merkt es nicht.
Er spürt nur ein ganz leises Bitzeln
Und träumt von Frauen, die ihn kitzeln.
Moral: Du kannst auch schwarzen Spinnen
Mitunter Freude abgewinnen.

Ganz anders aber denken Frauen,
Denn diese packt das nackte Grauen:
Sehen sie nur eine Spinne,
Dann schwinden ihnen fast die Sinne.
Nur mit allerletzter Kraft,
Haben sie es meist geschafft:
Sie greifen irgendwas und: Patsch!
Schon ist das arme Tier zu Matsch.

Zitat zum Thema Frauen

Hier kommt wie jeden Tag ein Zitat – heute aus der Fundgrube:

Was soll ich mir den Tag versauen
Mit den Frauen?
So denkt ein Mann,
Doch dann
Kann er nicht ohne Frauen leben –
So ist das eben!

Kurze Zusammenfassung:
Das Leben mit den Frauen ist die Hölle. Ohne sie auch.
Humphrey Bogart

Mehr über den Autor auf der Homepage oder in der Leseecke.
Mehr über Frauen: https://autorenseite.wordpress.com/frauen/

Gedicht: Am Morgen

 

          Am Morgen

Am Morgen mach ich’s immer so:
Ich greif zuerst zum Radio
Und schalte meinen Sender ein.
Gespannt bin ich: Was wird wohl sein?
Ist’s friedlich oder schon so schlimm,
Dass Krieg herrscht zwischen Trump und Kim?
Bleibt alles so, wie’s immer ist?
Dann ist’s nur eine Gnadenfrist.

(Mehr Gedichte finden Sie in der Fundgrube.)